info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Naturheilzentrum Buchweizenberg |

'Es geht um Ihr Leben' von Heilpraktiker Jean-Claude Alix

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Dieses Buch kann Ihre Gesundheit und Ihr Leben schützen, denn: 'Der Mensch braucht Naturheilkunde'

Wie funktioniert der menschliche Körper? Wie entstehen Krankheiten und chronische Leiden? Was steckt hinter der ungeheuren Zunahme an allergiegeplagten Kindern, demenzkranken älteren Menschen und vermeintlicher Brustkrebsdiagnosen, die sich nach Amputation zu 90% als falsch herausstellen? Sind viele sogenannte "neue Krankheiten" nicht gar hausgemacht, also das Resultat einer augenscheinlich menschenverachtenden Industrie, die uns mit Antibiotika, Kortison und Zytostatika "behandelt" als gäbe es kein Morgen?



Der Titel des fünften Buches seines Zyklus "Es geht um...." des renommierten Heilpraktikers Jean-Claude Alix, Leiter des Naturheilkundezentrums Buchweizenberg in Solingen-Ohligs, NRW, ist provokant und sein Inhalt höchst brisant. Wer es als mündiger, gesundheitsbewusster Bürger oder als von einer Krankheit betroffener Patient bzw. Angehöriger zur Hand nimmt, legt es entweder bis zur letzten Seite staunend nicht mehr weg - oder aber er wirft es wütend in die Ecke, "weil nicht sein kann, das nicht sein darf" und lässt sich weiter operieren, sedieren und mit Chemie vollpumpen. Der Mensch kann dies selbst entscheiden.



Offizielle Medizin versus Naturheilkunde - warum so kompliziert, wenn es auch einfach geht?



Der Heilpraktiker Jean-Claude Alix, seit bald 30 Jahren in seinem Metier praktizierend, lehrend, vortragend und schreibend tätig, sagt: "Medizin ist einfach". Er kann es sich leisten, hat er doch vor seiner Ausbildung zum Heilpraktiker Informatik, Physik und Chemie studiert und so einen weiteren und profunderen Blick in die Regulationssysteme unseres Organismus als so mancher Mediziner. "Dies soll kein Affront gegen die Schulmediziner sein", sagt Jean-Claude Alix. "Vielmehr lernen die Studenten heute zwar Anatomie und dergleichen, aber wie unsere Regulationssysteme funktionieren oder welchen Einfluss unsere Nahrung und unsere psychische Situation auf unseren Körper haben, darüber erfahren sie an der Uni nichts."



Alix sträubt sich nicht gegen die Schulmedizin per se. Sie hat uns in vielen Bereichen Verbesserungen gebracht, zumal in der Notfallmedizin. Auch er hält den Einsatz von Kortison und Antibiotika mitunter für notwendig - allerdings in "homöopathischen Dosen", was die Häufigkeit von deren Anwendung angeht.



Was er jedoch, mit zahlreichen Belegen und Fallbeispielen, für jeden Leser verständlichen Erklärungen und statistischem Material versehen, aufzeigt, ist die Tatsache, dass die offizielle Medizin als junges Medium der teils jahrtausende alten Erfahrungsmedizin, also der Naturheilkunde, wissentlich, willentlich und arrogant jegliche Daseinsberechtigung abspricht. Auf Seite 159 schreibt Alix: "Diese (Schul-)Medizin besteht gerade seit etwas über 100 Jahren und die Halbwertzeit der Errungenschaften dieser Medizin ist geringer als fünf Jahre. Anders ausgedrückt: Die fantastischen neuen Errungenschaften der modernen Medizin sind in fünf Jahren die Irrtümer von gestern. Die einzige Medizin, die Tradition hat, ist die Naturheilkunde, weil sie auf Erfahrung basiert. Und dadurch ist auch klar, dass die Naturheilkunde keine "Komplementäre Medizin" ist, sondern ganz einfach "Medizin"."



Das Gesetz der Naturheilkunde: Zuallererst nicht schaden.



"Primum nil nocere" war das Credo des griechischen Arztes Hippocrates, auf den sich auch der hippokratische Eid der Ärzte bezieht. Dieser Eid wird in seiner klassischen Form heute nicht mehr von Ärzten geleistet und hat keine Rechtswirkung mehr! Kein Wunder, wäre er doch mit der heute propagierten "Medizin" in keiner Weise mehr zu vereinen und nahezu jeder Arzt würde eidbrüchig (werden müssen), so wie Professor Dr. med. Julius Hackethal es so schön in sein Buch "Der Meineid des Hippokrates" dargestellt hat.



Denn die offizielle Medizin, und dies ist eine mittlerweile weithin bekannte Tatsache, ist eine Industrie und die Patienten sind ihre Schafherde - es geht um Geld, viel Geld, um Kosten-Nutzen-Rechnungen und die Marketing-Abteilungen der Konzerne bauen auf höchstmögliche Absatzzahlen, ungeachtet von tatsächlicher Wirkungsweise und teils fatalen Nebenwirkungen. Kollateralschäden wie Todesfälle nach Impfungen bei Kindern oder Herzinfarkten bei Erwachsenen werden dabei billigend in Kauf genommen - zur Not, d. h. wenn solche Fälle zu drastisch werden, tauft man ein chemisches Medikament eben um oder verändert Zusammensetzung und Konzentration. Und schon geht es munter weiter, denn Werbung, die "meinungsbildende Kommunikation in der Öffentlichkeit" und mächtige Lobbyarbeit in den Reihen der Politik sorgen schon dafür, dass die Bevölkerung "bei der Stange" gehalten wird.



Die drei Säulen der Medizin: Entgiftung - Entsäuerung - Unterstützung



Die Naturheilkunde arbeitet ohne Nebenwirkungen. Sie versucht nicht, Viren, Bakterien und Krebszellen zu töten und schon gar nicht Symptome zu unterdrücken. Die Naturheilkunde bietet dem menschlichen Organismus vielmehr "Hilfe zur Selbsthilfe", denn sie unterstützt seine eigenen Regulationsmechanismen und Reparationsvorgänge, sie lässt ihn selbst Korrekturen vornehmen und atmen. Der Therapeut hilft, die Natur heilt. "Der Erreger ist nichts, das Milieu ist alles", postulierte schon der Wissenschaftler Claude Bernard im 19. Jahrhundert, der vom Vater des Impfens, Louis Pasteur, zeitlebens scharf kritisiert wurde (Pasteur gab Bernard übrigens kurz vor seinem Tod Recht und die in den 1960er Jahren veröffentlichte privaten Schriften Pasteur´s belegen, dass dieser seine Forschungsergebnisse manipuliert und teils radikal gelogen hatte. Die heutige Infektionslehre basiert ergo auf einem Wissenschaftsbetrug).



Ein gesunder Organismus, zumal ein gesunder Darm mit seinen Hundertschaften an verschiedenen Bakterien- und Mikrobenarten, kann Viren und Fremderreger selbst eliminieren. Dazu benötigt man keine Chemie, keine Substitutionen und muss "kein Öl aufs Feuer" gießen. Die Naturheilkunde hilft mit natürlichen Wirkstoffen, aber auch mit manuellen Techniken wie etwa Chiropraktik und, ja, auch mit Gerätemedizin wie beispielsweise Resonanz- oder elektromagnetischen Impulsverfahren.



Deshalb sagt Alix:"Der Mensch braucht Naturheilkunde." und: "Wir brauchen gute und freie Ärzte."



In seinem Buch "Es geht um Ihr Leben" beschreibt Jean-Claude Alix all die Möglichkeiten der Naturheilkunde und die Unmöglichkeiten der offiziellen Medizin detailliert und leicht verständlich.

Seine Argumente und Belege sind mit gesundem Menschenverstand durchweg nachvollziehbar. Sein Buch ist dementsprechend kein Fachbuch im herkömmlichen Sinne und nicht mit "Mediziner-Latein" durchsetzt. Dieses Buch spricht deutsch, denn es will verstanden werden und sich nicht hinter Fachkauderwelsch verstecken. Es lädt den interessierten, eigenverantwortlichen Leser ein, sich über Systeme, Hintergründe, Strömungen und echte Medizin zu informieren - und schließlich selbst zu entscheiden, in wessen Hände er sich im Falle einer Krankheit begibt. Hinter einem "das habe ich vorher nicht gewusst", kann er sich dann allerdings nicht mehr verstecken.



Das Buch "Es geht um Ihr Leben" von Jean-Claude Alix ist im Spurbuchverlag mit ISBN 978-3-88778-374-7 erschienen und in jeder Buchhandlung erhältlich.






Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jean-Claude Alix (Tel.: 0212-6500300), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1026 Wörter, 7720 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Naturheilzentrum Buchweizenberg


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Naturheilzentrum Buchweizenberg lesen:

Naturheilzentrum Buchweizenberg | 19.02.2016

22. PULSAR-Kongress vom 04. - 06. März 2016 in Graz:

Seit vielen Jahren berichtet die österreichische Zeitschrift PULSAR in ihrem monatlichen Magazin über jene Themen, die in dieser Form in anderen Publikationen kaum zu finden sind: Ganzheitliche Gesundheit, Alternativmedizin, Psychologie & Psychoth...
Naturheilzentrum Buchweizenberg | 20.08.2015

Naturheilzentrum Buchweizenberg aus Solingen lanciert neues Naturheilkunde-Portal:

"Der Mensch braucht die Naturheilkunde" – dies ist Leitsatz und Credo des Heilpraktikers Jean-Claude Alix aus Solingen/NRW, der das Naturheilzentrum Buchweizenberg leitet und Autor zahlreicher Bücher ist. Am Sonntag, den 09. August 2015, konnten J...