info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Netzlink Informationstechnik GmbH |

CeBIT 2014: Netzlink präsentiert aktuelles Flash-Portfolio

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Braunschweiger Systemhaus setzt neben Cloud Computing- und Rechenzentrumslösungen die IBM FlashSystem Produktfamilie in den Messefokus


Auch in diesem Jahr stehen bei der Netzlink Informationstechnik GmbH die Themen Cloud Computing, Rechenzentrumslösungen und Green IT auf der Messe-Agenda. Zusätzlich gibt Netzlink bekannt, dass die Experten ab sofort auch Lösungen der IBM FlashSystem...

Braunschweig, 04.03.2014 - Auch in diesem Jahr stehen bei der Netzlink Informationstechnik GmbH die Themen Cloud Computing, Rechenzentrumslösungen und Green IT auf der Messe-Agenda. Zusätzlich gibt Netzlink bekannt, dass die Experten ab sofort auch Lösungen der IBM FlashSystem Produktfamilie implementieren. "Mit IBM Flash-Systemen lassen sich Geschäftsprozesse von Unternehmen enorm optimieren. Wir freuen uns auf rege Gespräche, um die Entwicklung und Vorzüge dieser Technologie zu diskutieren und mit unseren Kunden eine individuell zugeschnittene Flash-Strategie zu besprechen", so Michael Frerking, Produktmanager der Netzlink Informationstechnik GmbH.

Die heutigen Speicherkapazitäten und Leistungsanforderungen wachsen schneller als je zuvor. Die bisher eingesetzten vergleichsweise langsamen Festplatten stellen oft den Flaschenhals bei der Datenverarbeitung dar. Unternehmen müssen ihre Daten rasch und effizient verarbeiten und analysieren, um praxisbezogene Informationen zu gewinnen. Um diese Prozesse gewinnbringend zu optimieren, können Unternehmen ihre Speichersysteme auf Flash-Speicher umrüsten, der zukünftige Performance- und Sicherheitsanforderungen zufriedenstellend abdecken kann.

"Speziell speicherintensive Anwendungen profitieren von der extrem hohen Leistung, der Datenspiegelung, der Echtzeitkomprimierung, der hohen Zuverlässigkeit und der vereinfachten Verwaltung von Flash-Speichersystemen", so Michael Frerking.

Das Netzlink Hightech Labor wurde als "IBM System Storage Solution Centre plus" (SSSC+) ausgezeichnet. Das neue IBM Flash Storage System der Experten bietet ein umfassendes Flash-Portfolio für kritische Anwendungen und Infrastrukturen mit extremer Leistung.

Um anspruchsvolle Kundenanforderungen zu erfüllen implementiert Netzlink vollständige Lösungen inklusive Speicher-Migrationen und Storage-Virtualisierung. Zusätzlich bietet die IBM FlashSystem Produktfamilie skalierbare Leistung mit überragender Platz- und Strom-Effizienz. Zahlreiche der Speicherbausteine sind in einem Rack-Server integriert. Diese bietet nach IBM-Angaben eine um den Faktor 20 gesteigerte Performance gegenüber Festplatten.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 245 Wörter, 2195 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Netzlink Informationstechnik GmbH lesen:

Netzlink Informationstechnik GmbH | 06.12.2016

Renovierung einmal anders

Braunschweig, 06.12.2016 - Das Familienunternehmen W. & L. Jordan GmbH aus Kassel ist seit 1919 in der dritten Generation als Familienunternehmen tätig und hat sich vom reinen Holzhändler zu einem der größten Anbieter von Bodenbelägen, Heimt...
Netzlink Informationstechnik GmbH | 26.09.2016

Netzlink startet Relaunch des IT-Servicekonzepts Helplink

Braunschweig, 26.09.2016 - Netzlink reagiert auf geänderte Kundenbedürfnisse und lanciert zum Oktober 2016 die neue Version des umfassenden IT-Servicekonzeptes Helplink. Aus einem umfangreichen Servicekatalog wählen die Kunden des Braunschweig...
Netzlink Informationstechnik GmbH | 07.09.2016

Netzlink präsentiert Software-Defined Networking (SDN) Starter Kit

Braunschweig, 07.09.2016 - Mit dem „Software-Defined Networking (SDN) Starter Kit“ stellt Netzlink seinen Kunden ab sofort preisgünstige Softwarekomponenten und Switches der Firma Brocade zur Verfügung. Das Interesse an OpenStack und der Implem...