info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Avaya |

Avaya liefert Rheinbahn AG leistungsstarkes Kommunikationsnetzwerk

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Avaya sorgt für höchste Ausfallsicherheit und größtmögliche Flexibilität im Kommunikationsnetzwerk des größten Dienstleisters im Verkehrsbund Rhein-Ruhr

Frankfurt, 6. März 2014 - Avaya sorgt bei dem Metro-Campus-Netzwerk der Rheinbahn AG mit der hochskalierbaren Virtual Services Platform (VSP) 9000 für Ausfallsicherheit und Flexibilität. Die Rheinbahn AG befördert als größter Dienstleister im Personennahverkehr des Verkehrsbundes Rhein-Ruhr täglich mehr als 710.000 Menschen. Um hier nicht den Überblick zu verlieren, bedarf es eines leistungsstarken Kommunikationsnetzwerkes, das die Standorte der Rheinbahn sowie die Fahrkartenautomaten und Infodisplays verbindet.



Seit März 2013 sorgen vier VSP 9000-Systeme von Avaya im Netzwerkkern der Rheinbahn für maximale Redundanz und Ausfallsicherheit. So wird ein stetiger Informationsfluss zwischen den Standorten sowie Fahrkartenautomaten und Infodisplays ermöglicht. Beispielsweise können Kunden so in Echtzeit über Verspätungen und Ausfälle der insgesamt 716 täglich im Einsatz befindlichen Busse und Bahnen informiert werden. Und auch im Bereich Ticketverkauf und Abonnentenverwaltung ist ein zuverlässiges Netzwerk unerlässlich, rangiert doch das Verkehrsvolumen der Rheinbahn an fünfter Stelle im Bundesgebiet.



Die VSP 9000-Sys¬teme sind explizit auf große Unterneh¬mensnetzwerke ausgelegt und sorgen für eine optimale Lastverteilung innerhalb des Netzwerks. Die Systeme bieten zudem branchenführende Leistung und Skalierbarkeit und unterstützen neben 10-Gigabit-Ethernet-Anbindungen zukünftig auch die neuen 40- und 100-Gigabit-Ethernet-Standards. Die hohe Anzahl an 10-Gigabit-Ports ermöglicht auch einen reibungslosen und sicheren Datenverkehr sowie die klare Trennung von Routing und Accessbereich. Die Routinginstanzen sind auf zwei redundant ausgelegte und örtlich voneinander getrennte Kernknoten verteilt. Das steigert auch die Ausfallsicherheit.



Die Avaya Virtual Enterprise Network Architecture (VENA) liefert der Rheinbahn darüber hinaus eine umfassende End-To-End-Infrastruktur. Diese ermöglicht eine durchgängige Virtualisierung vom Rechenzentrum, über das Campus-Netzwerk bis hin zum Verteilerschrank und den Filialstandorten. Die Architektur basiert auf der Shortest-Path-Bridging-Technologie und bündelt sämtliche Netzkomponenten in einem einheitlichen virtuellen Netz. Dadurch werden Kosten gesenkt und Komponenten können schneller implementiert werden. Mittelfristig will die Rheinbahn ihr Netzwerk durchgängig virtualisieren und so weitere Effizienzsteigerungen ermöglichen. Die Basis für dieses Vorhaben bilden die VSP-Systeme von Avaya bereits heute.



Stabiles Netzwerk seit 14 Jahren

Bereits seit mehr als einem Jahrzehnt bilden Netzwerkkomponenten von Avaya die Basis für das Metro-Campus-Netzwerk der Rheinbahn AG. Implementiert wurde das neue Hochgeschwindigkeitsnetzwerk mit Unterstützung der CMS IT-Consulting GmbH. CMS ist Spezialist für High-End IT-Netzwerke und betreut das Rheinbahn-Netzwerk bereits seit über zehn Jahren. Als Avaya Networking Partner of the Year verfügt das Unternehmen über tiefgehende Produktkenntnisse.



Zitate:

"Durch das leistungsstarke Netzwerk von Avaya können wir trotz des hohen Verkehrs- und Datenvolumens den Überblick behalten. Daher ist Avaya für uns genau der richtige Partner für die Zukunft."

JOHANNES HUESTEGE, IT-BEREICHSLEITER, RHEINBAHN AG



"Wir freuen uns sehr, auch in Zukunft die Rheinbahn mit unserem Netzwerk unterstützen zu können. Mit Avaya VSP 9000 stellt Avaya eine skalierbare Plattform bereit, mit der sich das Metro-Campus-Netz schrittweise ausbauen lässt. So ist die Rheinbahn für die Zukunft gut gerüstet."

ANDREAS HERDEN, HEAD OF NETWORKING SOLUTIONS EMEA, AVAYA


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau -- -- (Tel.: --), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 456 Wörter, 3719 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Avaya


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Avaya lesen:

Avaya | 22.04.2016

Abschaltung des ISDN-Netzes - Was passiert Ende 2018?

Frankfurt am Main, 22. April 2016 - Mit der Abschaltung des ISDN-Netzes in zwei Jahren müssen alle Anschlüsse auf IP umgestellt sein. Was im privaten Bereich relativ problemlos läuft, stellt Unternehmen vor größere Herausforderungen. Das liegt...
Avaya | 22.10.2014

Christian Oertzen ist neues Mitglied des European Boards bei Avaya und Vorsitzender der Geschäftsführung

Frankfurt am Main, 22. Oktober 2014 - Christian Oertzen (51) ist seit dem 1. Oktober Vorsitzender der Geschäftsführung von Avaya in Deutschland. Zudem verantwortet er in seiner Position als Vice President für Central Europe das weitere Wachstum im...
Avaya | 18.08.2014

Avaya bereits im sechsten Jahr in Folge Leader im Gartner Magic Quadrant für Unified Communications

Frankfurt am Main, 18. August 2014 - Gartner stuft Avaya erneut als Leader im Gartner Magic Quadrant für Unified Communications 2014¹ ein. Damit unterstreichen die Marktforscher bereits im sechsten Jahr in Folge die Kompetenz von Avaya im Bereich U...