info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
nobrands GmbH |

Premium Upcycling - ein Lifestyle wird zum Trend

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Upcycling, Downcycling, Trashcycling, Recycling oder gar Re-Design und Re-Use - die Begriffe variieren, doch in der Sache geht es um Dasselbe.

Der Begriff "Upcycling" beschreibt einen Prozess, bei dem aus scheinbar wertlosen Abfallmaterialien mittels kreativem Prozess höherwertige Produkte entstehen. Im Gegensatz zu Recycling wird etwas komplett Neues geschaffen. So werden aus Herrenhosen schicke Damenjacken, aus alten Weinflaschen und historischen Bügeleisen werden einzigartige Lampen oder aus alten Wärmflaschen und Fußbällen werden kreative Taschen. Das heißt, aus nicht mehr benötigten Materialien zaubern Designer exklusive Produkte.



"Seit mehr als drei Jahren zeigen wir online Premium Upcycling Mode, Upcycling Schmuck, Upcycling Taschen, Upcycling Wohnaccessoires, Upcycling Leuchten und Upcycling Möbel - 100% Upcycling, 100% Lifestyle, 100% Premium Qualität" berichtet Christoff Wiethoff, Geschäftsführer der nobrands GmbH aus Berlin.

"Als wir im Februar 2011 unser engagiertes Projekt der Öffentlichkeit vorstellten, haben wir noch getitelt: ´nobrands zeigt Recycling Trends´. Damals konnten sich nur die Wenigsten etwas unter dem Begriff ´Upcycling´ vorstellen", erinnert sich Wiethoff. Auch die gesellschaftliche Akzeptanz hat sich grundlegend geändert. Zu Beginn wurde Upcycling Visionär Wiethoff von allen Seiten belächelt - doch mittlerweise hat sich das Thema Upcycling zum Trend entwickelt und wird wahrgenommen - in Deutschland, Österreich, Schweiz, England, und in den USA.



Beim Upcycling geht es primär um Dinge des Täglichen Gebrauchs (Lifestyle), um Individualität (Unikate) und um Umweltverantwortung (Müllvermeidung). Doch dies ist Wiethoff nicht genug. "Upcycling Produkte müssen hochwertig verarbeitet sein - es geht um Premium Qualität, um Ästhetik und um Werte. Das ist der Anspruch, dem sich alle Upcycling Designer auf den Webseiten der nobrands GmbH stellen", so Wiethoff.







Christoff Wiethoff beschäftigt sich seit 2006 mit dem Thema Upcycling. Sein Upcyclingblog berichtet seit 2010 über Wiederbelebtes - über Dinge, die mittels Upcycling ein neues, ein zweites, oder sogar ein drittes Leben erfahren. Die Upcycling Suchmaschine und Informationsplattform rund um Premium Upcycling (www.nobrands.de) ist seit über drei Jahren online.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Christoff Wiethoff (Tel.: +49 700 7333 6800), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 316 Wörter, 2600 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von nobrands GmbH lesen:

nobrands GmbH | 06.03.2015

Ist Upcycling das neue BAUHAUS ?

Christoff Wiethoff, Geschäftsführer der nobrands GmbH aus Berlin beschäftigt sich beruflich seit 2010 mit dem Thema Upcycling. Unter anderem betreibt er den Upcyclingshop und den Upcyclingblog. "Upcycling beschreibt einen Prozess, bei dem aus sche...
nobrands GmbH | 06.03.2015

Upcyclingidol: Carmen Deepe

Um mehr Kreativität in ihr Leben zu bringen, kaufte sich Carmen Deepe vor einem Jahr ihre treue Nähmaschine ohne jegliche Näherfahrung. Anfangs begann sie, mit ihren eigenen Klamotten das Nähen zu üben. Als zeitnah dann Krawatten hinzu kamen, wa...
nobrands GmbH | 06.03.2015

Upcyclingidol: Mariángeles Aguirre

"50 Things Kids Can Do To Save The Earth". Dies ist der Name des Buches, das jemand damals dem 12-Jährigen argentinischen Mädchen ans Herz gelegt hatte. Seite um Seite wurde sie vom Upcycling und Recycling-Thema inspiriert und hat damals schon vers...