info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MicroNova AG |

Version 4 der Testautomatisierung EXAM auf den Weg gebracht

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Volkswagen Konzern beauftragt MicroNova mit Weiterentwicklung der konzernweiten Lösung zur Testautomatisierung


Die MicroNova AG hat vom Volkswagen Konzern grünes Licht für die Weiterentwicklung der konzernweiten Testautomatisierung EXtended Automation Method (EXAM) erhalten. Version 4.0 der Methodik zur grafischen Entwicklung von Testfällen im Bereich der Testautomatisierung...

Vierkirchen bei München, 06.03.2014 - Die MicroNova AG hat vom Volkswagen Konzern grünes Licht für die Weiterentwicklung der konzernweiten Testautomatisierung EXtended Automation Method (EXAM) erhalten. Version 4.0 der Methodik zur grafischen Entwicklung von Testfällen im Bereich der Testautomatisierung wird über eine neuartige IT-Architektur verfügen, die den weltweiten Einsatz der Lösung erleichtert. Haupteinsatzgebiete bleiben die Hardware-in-the-Loop-Simulation (HiL), die Software-in-the-Loop-Simulation (SiL) und die Prüfstandsautomation. Die Programmierarbeiten sollen nach derzeitigem Stand Ende 2014 abgeschlossen sein.

Die komplett neue 3-Tier-Architektur von EXAM wird die bisherigen Versionen mit 2-Tier-Architektur ablösen. Die Gründe hierfür sind vor allem in der zentralen Infrastruktur sowie in der Integration neuer Nutzerbereiche des Kfz- und LKW-Herstellers zu suchen - so ist EXAM momentan noch hauptsächlich in Wolfsburg am Konzernsitz sowie in Ingolstadt bei der AUDI AG im Einsatz. In Zukunft sollen weitere VW-Standorte, unter anderem in China, Mexico und Brasilien, ebenfalls auf das System zugreifen. Derzeit erfolgt der Zugriff auf die Datenbanken noch direkt von den EXAM-Clients aus, künftig wird ein sogenannter Application Server als fachliche Schnittstelle die Paketierung der Daten übernehmen; dies führt zu einer massiven Verringerung der Zugriffe auf die Server-Komponenten und beschleunigt damit das Gesamtsystem für räumlich entfernte Nutzer. Durch die Reduktion der Zugriffe sind die Latenzzeiten für den Anwender nicht mehr spürbar.

Weltweite Nutzung über Standort Ingolstadt

Zielsetzung bei der globalen Nutzung ist den Systembetrieb weiterhin zentral über Ingolstadt zu ermöglichen und damit Sicherheit und Effizenz zu gewährleisten. Im Rahmen des Architekturwechsels wird das EXAM-Team auch das generische UML-Datenbankmodell auf ein fachliches Datenmodell migrieren. Auf diese Weise wird die Lösung weitere Performance-Vorteile erreichen. Zudem bildet das neue Modell den Grundstein für eine Versionierung in EXAM, die mit einem der kommenden Releases eingeführt werden soll. Eine ebenfalls mit Version 4.0 eingeführte Rollen- und Zugriffsverwaltung wird für noch mehr Sicherheit sorgen, da Zugriffe auf die Datenbanken nur noch abstrahiert erfolgen.

"EXAM ist seit 2006 erfolgreich bei uns im Einsatz. Mit jeder neuen Version haben wir wertvolle Funktionen hinzugewonnen. Das Release 4.0 bedeutet für uns den nächsten wichtigen Evolutionsschritt", sagt Jan Glinewski, Programmleiter EXAM bei der AUDI AG. "Besonders wichtig ist die Ausrichtung auf die globale Nutzung. Konzernstandorte wie auch unsere Zulieferer im Ausland werden so noch stärker von den Mehrwerten der Lösung profitieren."

EXAM soll Freeware bleiben

Testingenieure können mit EXAM ohne Programmierkenntnisse Abläufe grafisch in Sequenzdiagrammen und seit Version 3.0 auch in Aktivitätsdiagrammen modellieren. Wie bisher wird Distributor MicroNova weiterhin EXAM 4.0 als Freeware anbieten. Zulieferer können die Lösung zur Testautomatisierung somit kostenlos nutzen. Dadurch wird auch weiterhin ein Austausch von Funktionsbibliotheken ermöglicht, um die verteilte Entwicklung bei Zulieferern und Herstellern einheitlich zu halten.

"EXAM bewährt sich seit Jahren erfolgreich im täglichen Einsatz im Volkswagen Konzern und bei vielen Zulieferern. Wir freuen uns natürlich, diese Erfolgsgeschichte weiterschreiben zu können", sagt Christoph Menhorn, Leiter Testautomation bei MicroNova. "Die fundierte Vorarbeit im Rahmen der Konzepte für EXAM 4.0 und der Proof of Concept waren wichtige Meilensteine für die Definition der neuen Version - mit diesen exakten Vorgaben an der Hand können wir nun die Umsetzung in gewohnter Qualität angehen."

Über EXAM

EXAM (kurz für EXtended Automation Method) definiert eine umfassende Methodik auf Basis der UML, mit der Testfälle dargestellt, durchgeführt und ausgewertet werden können. Anwender können Testabläufe ohne Programmierkenntnisse grafisch in Sequenzdiagrammen modellieren. Somit stellt EXAM eine einheitliche Sprache zur Darstellung von Testsachverhalten zur Verfügung. EXAM eignet sich für den Einsatz in der Hardware-in-the-Loop-Simulation (HiL) und der Prüfstands-Automation sowie in der Industrie-Automation, der Embedded-Entwicklung und der Software-in-the-Loop-Simulation (SiL). EXAM steht im vollen Funktionsumfang kostenlos zur Verfügung, einzigartig für eine Lösung dieser Art. Das Tooling steht unter Freeware-Lizenz, und die Core-Bibliotheken sind als Open Source erhältlich. EXAM wird seit 2006 von der MicroNova AG, der AUDI AG und der Volkswagen AG gemeinsam entwickelt. Seitdem hat sie sich als konzerneinheitliche Testautomatisierung für Prüfstände im Volkswagen Konzern etabliert und ist bei zahlreichen Zulieferern im Einsatz.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 623 Wörter, 4928 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MicroNova AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MicroNova AG lesen:

MicroNova AG | 22.10.2014

ManageEngine integriert Intel DCM für effizientes Energiemanagement in Rechenzentren

Vierkirchen bei München, 22.10.2014 - .- Präzise Ermittlung des PUE-Werts (Power Usage Efficiency) und der Data Center Infrastructure Efficiency (DCiE) von Rechenzentren- Bereitstellung von Energierichtlinien für Systeme im Data Center- Integratio...
MicroNova AG | 07.10.2014

it-sa 2014: ManageEngine bietet neue Lösung zum Schutz von Unternehmensdaten und IT-Ressourcen

Nürnberg, 07.10.2014 - .- Neuvorstellung: Network Defender Plus - Netzwerkbasierte Software für das Aufspüren von Anomalien identifiziert und beseitigt in Echtzeit Sicherheitsbedrohungen und alarmiert IT-Sicherheitsfachleute- Upgrade: Password Man...
MicroNova AG | 23.09.2014

ManageEngine erweitert seine Lösungen für das Identity- und Access-Management

Vierkirchen, 23.09.2014 - .- In einem Zug Accounts für Microsoft Active Directory und Google Apps erstellen- Details über Office 365-Lizenzen, Active Directory-Sicherheitsgruppen und Verteilergruppen abfragen- Unterstützter Self-Service, wenn umfa...