info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ACCESS Co., Ltd. |

ACCESS-Angebot für NTT DoCoMos erstes Nokia 3G-FOMA-Handy

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


FOMA-kompatibler Browser, Email und Java-Ausführungsumgebung für Nokia-Handy des japanischen Mobilfunkproviders – Nahtloser iMode-Service auf Nokia S60-Handys mit ACCESS NetFront

ACCESS Co., Ltd. (Tokyo Stock Exchange: 4813), internationaler Anbieter von mobilen Content-Übermittlungs- und Internet-Zugriffstechnologien, liefert gleich drei Beiträge für Nokias erstes FOMA-kompatibles 3G-Handy, dass vom japanischen Mobilfunkbetreiber NTT DoCoMo, Inc., vorgestellt wurde. Das sind der FOMA-kompatible Browser ACCESS NetFront, ein Email-Client und JV-Lite2 Wireless Edition, eine Java-Ausführungsumgebung für eingebettete Wireless-Lösungen. FOMA (Freedom Of Mobile Multimedia Access) ist das UMTS-Angebot des japanischen Mobilfunk-Providers und gilt als der erfolgreichste 3G-Service der Welt.

Im November 2002 haben ACCESS und der japanische Mobilfunk-Betreiber DoCoMo ein Rahmenabkommen mit dem Ziel unterzeichnet, einen Browser für Mobiltelefone mit FOMA, dem W-CDMA-basierten 3G-Mobil-Service von DoCoMo, zu entwickeln. Der NetFront-Browser von ACCESS für FOMA-Handys schafft eine PC-ähnliche Umgebung auf Mobiltelefonen. Darüber hinaus ermöglicht NetFront den nahtlosen iMode-Email- und Internet-Service auf der S60-Smartphone-Plattform von Nokias kürzlich angekündigtem NM850iG-Mobiletelefon. Die JV-Lite2 Wireless Edition ähnelt NetFront bei der Unterstützung von DoCoMos DoJa und wurde mit dem Ziel entwickelt, Ressourcen und Speicher mit NetFront zu teilen. Ein Ergebnis dieser Funktionen ist, dass mit JV-Lite2 Wireless Edition und NetFront ausgestattete Lösungen sehr effektiv Internet-Browser-Funktionen im Rahmen einer äußerst zuverlässigen Java-Ausführungsumgebung realisieren können.

NetFront von ACCESS wird von vielen Experten als einer der weltweit modernsten mobilen Browser angesehen. Er unterstützt die aktuellsten Standards von Open Mobile Alliance (OMA) Browsing 2.2 und Worldwide Web Consortium (W3C) und bietet dadurch vollständige Internet-Browser-Funktionen. NetFront ist inzwischen in mehr als 200 Millionen Systemen in aller Welt installiert und hat sich als führender Browser für Mobiltelefone, Computer und andere elektronische Konsumer-Systeme etabliert.

„Ich freue mich sehr, NetFront auf Nokias FOMA-Mobiltelefonen anzubieten. Es ist zugleich das erste Mal, dass ACCESS Nokia einen FOMA-kompatiblen Browser zur Verfügung stellt. Wir werden uns auch weiterhin dafür engagieren, iMode-Nutzern in der ganzen Welt fortschrittliche mobile Lösungen zu offerieren“, betont Toru Arakawa, President und CEO von ACCESS.


Über ACCESS
ACCESS ist ein internationaler Anbieter von Internet-Technologie für mobile und über den PC hinausgehende Geräte. Sein NetFront-Browser, der vielfach als einer der weltweit modernsten Browser angesehen wird, ist ein Meilenstein auf dem Weg des Unternehmens, den Internet-Zugriff überall und mit jedem System zu ermöglichen. NetFront-Technologien bieten komplettes Internet-Surfen und alle damit verbundenen Dienste für die aktuellsten mobilen Geräte und für elektronische Konsumer-Systeme, angefangen beim Digitalfernseher bis hin zum Telematik-System fürs Auto. Weitere Informationen unter www.access.co.jp oder www.access.-us-inc.com .

Kontakt
infomob public relations
Tim Banks
Tel. +44 (0) 870 765 2564
Email: tim@infomob.co.uk
www.infomob.co.uk




Web: http://www.access.-us-inc.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Rössner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 383 Wörter, 3203 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ACCESS Co., Ltd. lesen:

ACCESS Co., Ltd. | 22.11.2005

ACCESS kündigt NetFront™ SDK v3.3 an

ACCESS Co., Ltd. (Tokyo Stock Exchange: 4813), internationaler Anbieter von mobilen Content-Übermittlungs- und Internet-Zugriffstechnologien, hat das NetFront Software-Development-Kit (SDK) v3.3 angekündigt. Die Software-Entwicklungslösung NetFron...