info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SEEBURGER AG |

SEEBURGER - perfekte Lösungsszenarien für die elektronische Abwicklung von Geschäftsprozessen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)


Deutliche Kostenreduktion für alle Branchen durch Inter Enterprise Integration auf Basis von EDI und XML


Die SEEBURGER AG in Bretten, der führende Anbieter von Integrationslösungen für softwaregestützte Geschäftsprozesse, präsentiert auf der SYSTEMS 2001 in München sein gesamtes Leistungsspektrum zur Optimierung der unternehmensinternen und -externen Prozessketten. Einer Studie von Frost & Sullivan zufolge ist es dem Brettener Softwarehaus gelungen, seine führende Marktposition als Anbieter von Business-to-Business (B-to-B) Integrationsplattformen weiter auszubauen. Im Mittelpunkt steht der skalierbare Business Integration Server, der sowohl die interne Anbindung unterschiedlicher Applikationen als auch die Einbindung aller Kommunikationskanäle von Kunden und Lieferanten ermöglicht. SEEBURGER verfügt über eine modular aufgebaute Palette an leistungsstarken Komponenten, Werkzeugen und Anwendungen für hocheffiziente B-to-B-Transaktionen.

Immer mehr Firmen setzen Messaging- und Internet-Techniken zur Unterstützung ihrer Geschäftsprozesse ein. Elektronische Informations- und Kommunikationssysteme dringen weiter in den Kern der betrieblichen Wertschöpfung vor und verlangen ein flexibles Geschäftsprozess-Management. B-to-B-Plattformen basieren auf einem IT-getragenen Netzwerk, das alle Funktionsbereiche und Anwendungen unterstützen muss. Der Business Integration Server (BIS) von SEEBURGER ist eine multifunktionale Datendrehscheibe, die alle Anforderungen an ein zukunftssicheres Cross-Enterprise-Business erfüllt. Die wichtigsten Features sind EDI- und XML-Konvertierung, Workflowtechnik und Datenbankanbindung. Unterstützt werden alle Nachrichtenformate und Transportprotokolle wie X.400, OFTP, HTTP, VDA, X.12, SEDAS oder SAP-IDOC sowie die bekannten ERP-, SCM- und CRM-Systeme einschließlich E-Procurement und Online-Marktplätze oder Portale.

Alle Module des Business Integration Server, aus denen sich die Systemarchitektur von SEEBURGER zusammensetzt, verfügen über Schnittstellen und Connectoren, die einen erfolgreichen Einsatz in heterogenen Rechnerumgebungen garantieren. Das gilt für Windows-basierte Client/Server-Architekturen oder die Midrangerechner AS/400 von IBM. So unterstützen Business Integration Server/400 und Business Integration Converter/400 alle XML-Dialekte wie ebXML, xCBL, cXML oder BMEcat sowie weitere Formate. Die Integrationslösung lässt sich direkt auf einer AS/400 implementieren. Als technologische Basis für Web-Applikationen steht der von IBM entwickelte WebSphere-Server zur Verfügung.

Schnellere Abläufe in der Lagerhaltung und der Supply Chain enthalten nach Auskunft von Fachleuten ein Einsparpotential von bis zu 60 Prozent gegenüber der konventionellen Organisation logistischer Aufgaben. Das setzt einen synchronen Informationsfluss zwischen Lager, Einkauf und Transport voraus. SEEBURGER bietet hierfür branchenspezifische Business Applications (SMARTI), die sämtliche Prozessschritte in der Auftragsabwicklung vom digitalen Belegversand bis zum Order Tracking automatisieren und damit Fehlzeiten aufgrund manueller Bearbeitung oder fehlender Informationen ausschalten. Vorkonfigurierte Web-Lösungen erlauben den schnellen Aufbau von maßgeschneiderten E-Business-Szenarien.

Die Vorteile einer integrierten Lagerhaltung und der darauf abgestimmten Anbindung von Lieferanten und Transportdienstleistern liegen auf der Hand: Kürzere Lieferzeiten und präzisere Terminzusagen schaffen mehr Kundenzufriedenheit.

Für den Bereich der technischen Datenverarbeitung hat SEEBURGER ein Transaktionsmodul entwickelt, das den Transfer von CAD/CAM-Daten erheblich vereinfacht. EPX (Engineering- and Productdata Exchange) ist eine workflowgestütze Kommunikationstechnik, die sich nahtlos in die vorhandenen CAD-Anwendungen einbinden lässt und für einen sicheren sowie benutzerfreundlichen Datenaustausch sorgt. Der Filetransfer ist durchgehend automatisiert, so dass kein manuelles Im- oder Exportieren über ein Dateisystem notwendig ist. EPX ist für das Arbeiten in verteilten Umgebungen ausgelegt. Der Absender kann zwischen unterschiedlichen Schnittstellenformaten wählen und so den Empfang auf dem Zielsystem sicherstellen. Der Kommunikationsserver unterstützt alle Kommunikationswege und Datennetze von ENX über ISDN, Internet, VPN bis zu WAN/RAS- Anbindungen.

Die Einbindung von Fax-Belegen und -Dokumenten in die digitale Informationskette bietet dem Anwender ein weiteres Rationalisierungspotential. Das Softwaremodul FAX2XML erlaubt den papierlosen Empfang und die Weiterverarbeitung von Fax-Nachrichten am PC-Client. Damit lassen sich eingehende Aufträge ohne Medienwechsel via Workflow im Unternehmen verteilen und elektronisch bearbeiten. Da auf technische Restriktionen sowie das manuelle Erfassen eingegangener Fax-Bestellungen verzichtet werden kann, reduziert sich der Aufwand für die damit verbundenen Arbeitsschritte. Die Folge sind erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen.

Das Unternehmen
1986 gegründet, wandelte sich SEEBURGER 1995 in eine GmbH und im September 1999 in eine Aktiengesellschaft um.

SEEBURGER ist europäischer Marktführer für Business Integration. Entwickelt und vermarktet werden Produkte und Lösungen für den geschäftlichen Datenaustausch über traditionelle und neue Netze (u.a. Internet). Im Vordergrund steht die Integration (EAI) von Business-to-Business (B-to-B)-Lösungen, wie zum Beispiel virtuellen Marktplätzen, Auktionsplattformen, eProcurement-Systemen, Online-Shops, EDI und Web-Lösungen, in die jeweilige unternehmensweite IT-Architektur. Softwarelösungen von SEEBURGER versprechen eine automatische und weitgehend papierlose Dokumentenbearbeitung, die Medienbrüche vermeidet. Darüber hinaus bietet SEEBURGER die technologische Plattform für den Bau von Firmenportalen und (Marken-) Marktplätzen.

Zu den Kunden von SEEBURGER zählen weit über 5.000 Unternehmen aus allen Branchen. Am Hauptsitz in Bretten sind aktuell 200 Mitarbeiter beschäftigt; hinzu kommen jeweils 50 Mitarbeiter in deutschen und internationalen Geschäftsstellen. 2000 betrug der Umsatz rd. 40 Millionen DM.

Weitere Informationen unter http://www.SEEBURGER.de

Bei Veröffentlichung bitte Beleg – DANKE!

Pressekontakt:
Marketing Communications
Ingrid Vos
Oberdorfener Straße 13a
84405 Dorfen b. München
Tel. 08081-95 97 72
Fax 08081-95 97 73
ivos@markcom.de

Weitere Informationen:
SEEBURGER AG
Melanie Müller
Edisonstraße 1
75015 Bretten
Tel. 07252-96-0
Fax 07252-96-22 22
m.mueller@seeburger.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anna Jensen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 620 Wörter, 5630 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SEEBURGER AG

Die SEEBURGER AG ist ein weltweiter Spezialist für die Integration von internen und externen Geschäftsprozessen. On-Premise oder als Service/Cloud-Lösung. Die Basis bildet dabei immer die SEEBURGER Business Integration Suite, eine zentrale und unternehmensweite Datendrehscheibe für sämtliche Integrationsaufgaben sowie für den sicheren Datentransfer. Als langjähriger zertifizierter SAP-Partner bietet SEEBURGER überdies Werkzeuge sowie fertige Softwarelösungen zur Abbildung, Steuerung und Kontrolle von SAP-Prozessen. SEEBURGER-Kunden profitieren von einer 30-jährigen Branchenexpertise und dem Prozess-Know-how aus Projekten bei mehr als 10.000 Unternehmen wie Bosch, EMMI, EnBW, E.ON, Hapag-Lloyd, Heidelberger Druckmaschinen, LichtBlick, Lidl, Linde, OSRAM, Ritter Sport, RWE, SCHIESSER, SEW-EURODRIVE, s.Oliver, SupplyOn, Volkswagen u.a. Seit der Gründung 1986 ist Bretten Hauptsitz des Unternehmens. Zudem unterhält SEEBURGER 11 Landesgesellschaften in Europa, Asien und Nordamerika. Weitere Informationen unter: www.seeburger.de.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SEEBURGER AG lesen:

SEEBURGER AG | 08.12.2016

Kooperation SEEBURGER und TCG

 Die SAP-Lösungen von SEEBURGER Für die konkrete Zusammenarbeit mit TCG im SAP-Umfeld kommen in der ersten Phase der Zusammenarbeit insbesondere die SEEBURGER-Lösungen Purchase-to-Pay, OmniChannel-to-Cash und Order E-Response zum Tragen. Weitere ...
SEEBURGER AG | 02.12.2016

SEEBURGER Hausmesse bis auf den letzten Platz ausgebucht

    SEEBURGER - Motor der digitalen Transformation: Hausmesse bis auf den letzten Platz ausgebucht. Das 30-jährige Bestehen von SEEBURGER bildete für den global agierenden Integrationsanbieter den Anlass, Kunden und Interessenten zur Hausmesse i...
SEEBURGER AG | 27.09.2016

3. FeRD-Konferenz in Berlin

  Das Ausgangsszenario bei dem SEEBURGER-Kunden CLAAS   Best-Practise CLAAS Service and Parts GmbH, Christine Flick, Head of International Order Service   Der bisherige kostenintensive Hauptprozess „Versand von Papierrechnungen“ bindet Ressou...