info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Schwartz Public Relations |

Zwei von drei Industrieunternehmen erwarten rosige Zeiten für europäischen IT-Stellenmarkt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


SCHWARTZ Public Relations stellt aktuelle Studie zur Stimmung im IT-Markt vor


London/München – Die Stimmung in der europäischen IT-Branche steigt. Laut einer europaweit durchgeführten Umfrage von SCHWARTZ Public Relations und Eurocom Worldwide sagen die Mehrheit der Unternehmen dem Stellenmarkt im europäischen Technologiesektor für 2006 eine glänzende Entwicklung voraus. So planen rund 60 Prozent der befragten Unternehmen, im Laufe der nächsten zwölf Monate neue Mitarbeiter einzustellen. Insgesamt ist die Einstellungsbereitschaft deutlich höher als vor einem Jahr, zudem wächst das Vertrauen in die Wirtschaft und auch die Umsatzprognosen steigen – zumindest in Europa. Anders das Bild in den USA. Hier wird allenfalls eine Seitwärtsbewegung des Nasdaq-Index erwartet.

Die Umfrage zur Stimmung in der internationalen IT-Branche wird seit 2003 jährlich von der Münchner PR-Agentur SCHWARTZ Public Relations in Zusammenarbeit mit dem internationalen PR-Netzwerk Eurocom Worldwide in zahlreichen europäischen Ländern durchgeführt. Insgesamt haben an der diesjährigen Befragung 296 CEOs, Direktoren und Entscheider von Unternehmen aus 20 europäischen Ländern teilgenommen.

Der Optimismus ist groß. Insgesamt wollen 58 Prozent der Firmen ihre Mitarbeiterzahl erhöhen. Demgegenüber stehen nur acht Prozent, die eher einen Rückgang bei Neueinstellungen erwarten. Ein Drittel der befragten Unternehmen befürchtet, dass sich die Suche nach Mitarbeitern aufwändiger als im letzten Jahr gestaltet, weil qualifiziertes IT-Personal weniger frei verfügbar ist. Gesucht und schwer zu finden sind vor allem Software-Spezialisten, gefolgt von Projekt Managern und Mitarbeitern im internationalen Vertrieb.

„Die Erholung der IT-Branche erkennt man gerade daran, dass der erwartete Engpass an qualifizierten IT-Mitarbeitern bereits als drittgrößtes Wachstumshindernis für den IT-Sektor gesehen wird,” erklärt Christoph Schwartz, Inhaber von SCHWARTZ Public Relations in München. „Nur eine globale Rezession und eine weitere Erhöhung des Ölpreises werden als noch größere Bedrohungen empfunden.“

Die europäische Studie sagt zudem eine kontinuierliche Verschiebung der Technologie-Produktion in asiatische Niedriglohnländer voraus. 76 Prozent der Unternehmen bekräftigte die Ansicht, dass Europa und die USA angesichts der zunehmenden Zahl an Niedriglohn-Regionen wie China und Indien in absehbarer Zeit ihre Führungsrolle als Technologie-Hersteller verlieren werden. 71 Prozent rechnen ferner damit, dass China in den nächsten drei Jahren das größte Wachstum auf dem Stellenmarkt im IT-Herstellerbereich vorweisen wird, gefolgt von Indien mit 17 Prozent der Befragten.

In Bezug auf die Umsatzerwartungen der IT-Industrie erwarten rund 80 Prozent der Unternehmen Umsatzsteigerungen, nur drei Prozent gehen von einem Rückgang aus. Mehr als die Hälfte der Befragten ist insgesamt noch zuversichtlicher als vergangenes Jahr, nur drei Prozent zeigten sich weniger optimistisch. In der Bewertung der US-Wirtschaftsentwicklung sind die Befragten dagegen uneins. 21 Prozent sind von einem Wachstum überzeugt, 20 Prozent sind eher pessimistisch. 59 Prozent glauben, dass die US-Wirtschaft stagniert.

Auch zur Entwicklung des NASDAQ gibt es unterschiedliche Ansichten. Während 58 Prozent eine Kurssteigerung erwarten, rechnen 34 Prozent mit einer Seitwärtsbewegung, acht Prozent befürchten sogar einen Kursrückgang.

An der Studie nahmen knapp 300 Führungspersönlichkeiten aus 20 europäischen Ländern teil, darunter CEOs, Direktoren und Entscheider auf Vorstandsebene.

Über SCHWARTZ Public Relations
Die Agentur SCHWARTZ Public Relations wurde 1994 von Christoph Schwartz, 44, in München gegründet. SCHWARTZ Public Relations hat seinen Schwerpunkt in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für internationale Unternehmen aus dem Technologie-, IT- und dem Dienstleistungssektor. Die Agentur ist spezialisiert auf Produkt- und Corporate-PR, Krisenkommunikations-Beratung, Interview-Trainings und Corporate Social Responsibility Projekte. SCHWARTZ PR ist exklusiver D-A-CH-Partner des internationalen PR-Netzwerkes Eurocom Worldwide (www.eurocomworldwide.com), einem globalen Netzwerk von PR- und Kommunikations-Agenturen mit insgesamt über 1100 Kommunikationsspezialisten und Büros in 49 Hauptstädten und Wirtschaftszentren auf der ganzen Welt.
www.schwartzpr.de

Über Eurocom Worldwide
Eurocom Worldwide ist ein unabhängiges internationales PR-Netzwerk mit 27 Partneragenturen auf allen fünf Kontinenten. Das auf die Hightech-Industrie spezialisierte Netzwerk unterhält Standorte in 49 Städten, beschäftigt weltweit 1.100 Kommunikationsspezialisten und ist nach Umsatz das fünftgrößte unabhängige PR-Netzwerk Europas (PR Week UK, Juni 2004). Eurocom Worldwide bietet weltweit einen einheitlich hohen Standard für das gesamte Spektrum an PR- und Öffentlichkeitsmaßnahmen. Der Hauptsitz von Eurocom Worldwide befindet sich in Bergen op Zoom, Niederlande. In Deutschland, Österreich und der Schweiz wird Eurocom Worldwide exklusiv von der Münchner PR-Agentur SCHWARTZ Public Relations vertreten.
www.eurocomworldwide.com

Presse-Kontakt:
SCHWARTZ Public Relations
Christoph Schwartz
Adelgundenstraße 10
80538 München
Tel.: 089-211 871-33
Fax: 089-211 871-50
Email: cs@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de

Web: http://www.schwartzpr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Isabel Radwan, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 638 Wörter, 5324 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Schwartz Public Relations


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Schwartz Public Relations lesen:

Schwartz Public Relations | 27.05.2016

Sabre Award 2016 für Schwartz Public Relations

München, 27.05.2016 - Einmal pro Jahr zeichnet das amerikanische Fachmedium Holmes Report mit den Sabre Awards Agenturen aus der ganzen Welt in unterschiedlichen Kategorien für ihre Leistungen aus. Bei der Preisverleihung am 25. Mai in Berlin wurde...
Schwartz Public Relations | 28.06.2011

Schwartz Public Relations gewinnt neuen Kunden

München, 28. Juni 2011 - Die Münchener PR-Agentur Schwartz Public Relations (www.schwartzpr.de) verzeichnet einen weiteren Etatgewinn. Nach einem Pitch hat die Agentur die Öffentlichkeitsarbeit für Airbnb, den führenden Community-Marktplatz für...
Schwartz Public Relations | 25.02.2011

Internationale Umfrage von Eurocom Worldwide: Technologiebranche mit großer Zuversicht für 2011

London / München, 25. Februar 2010 - Unternehmen zeigen sich weiter sehr optimistisch in Bezug auf die allgemeine, weltweite Wirtschaftsentwicklung und im Besonderen auf die Technologiemärkte in 2011. Das ist das Ergebnis einer internationalen Umfr...