info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
J.P. Morgan Asset Management |

J.P. Morgan Asset Management: Finanzen der US-Bürger haben sich deutlich stabilisiert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Chart der Woche: Erholung am Häusermarkt lässt Immobilienvermögen steigen

Frankfurt, 12. März 2014 - Von der wirtschaftlichen Erholung und den weiterhin niedrigen Zinsen konnten viele Amerikaner profitieren. So nahmen viele US-Bürger an den steigenden Aktienkursen und an der Erholung der Immobilienpreise teil. Diese Entwicklung wird insbesondere den privaten Konsum als wichtigsten Bestandteil der US-Wirtschaftsleistung stützen, erläutert Tilmann Galler, Kapitalmarkt-Experte bei J.P. Morgan Asset Management in Frankfurt:



"Die niedrigen Zinsen stützen einerseits den Aktienmarkt: So konnte sich der S&P 500 Index in der Zeit von Anfang 2009 bis zum Jahresbeginn 2014 von 931,8 Punkten auf 1.832 Zähler nahezu verdoppeln. Auf der anderen Seite sind Immobiliendarlehen erschwinglicher, was zu einer Erholung des Häusermarktes beiträgt. Es stiegen in den USA die Häuserpreise von 2011 bis Ende 2013 um 18 Prozent. In der Folge haben die Vermögen der privaten Haushalte - abzüglich Schulden - Ende vergangenen Jahres ein neues Rekordhoch erreicht. Sie liegen nun deutlich über dem Stand vor der Krise 2007. Auf der anderen Seite ist die Schuldendienstquote mit 10 Prozent des verfügbaren privaten Einkommens aufgrund niedriger Hypothekenzinsen und einem Rückgang des Schuldenstands auf historisch niedrigem Niveau. Der aktuell geringere Schuldendienst gibt den amerikanischen Privathaushalten wiederum Spielraum für höhere Konsumausgaben, die in den USA zu rund 70 Prozent des Bruttoinlandsprodukts beitragen."







Das Chart der Woche ist dem Guide to the Markets entnommen, einer umfangreichen und aktuellen Sammlung von Marktdaten, die ein vielfältiges Spektrum rund um Anlageregionen, Investmentthemen und die Entwicklung verschiedener Anlageklassen aufzeigt. Um einen objektiven Blick auf die Ereignisse an den weltweiten Finanzmärkten zu ermöglichen, ist der Guide to the Markets frei von jeglicher "Hausmeinung" von J.P. Morgan Asset Management.

Der vollständige und aktuelle `Guide to the Markets` steht Ihnen unter folgendem Link zur Verfügung:

http://www.jpmam.de/DEU/MarketInsights


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Annabelle Düchting (Tel.: 069-71242534), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 312 Wörter, 2488 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: J.P. Morgan Asset Management


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von J.P. Morgan Asset Management lesen:

J.P. Morgan Asset Management | 29.10.2015

J.P. Morgan AM: Vorsichtige Haltung der Fed und schwächeres globales Wachstum sind positiv für die Zinsmärkte

Frankfurt, 29. Oktober 2015 – Die Experten von J.P. Morgan Asset Management haben ihre Erwartungen für das globale Wirtschaftswachstum korrigiert. Während sie noch im letzten Quartal zum ersten Mal seit 2008 ein Wachstum über Trend für möglich...
J.P. Morgan Asset Management | 19.10.2015

J.P. Morgan Asset Management: Folgt nach dem volatilen Sommer ein stürmischer Herbst?

Frankfurt, 19. Oktober 2015 – Die Experten von J.P. Morgan Asset Management sind überzeugt, dass der globale Wachstumstrend nach wie vor intakt ist, auch wenn die Zinserhöhung durch die US-Notenbank noch auf sich warten lässt: "Die Fed-Vorsitzen...
J.P. Morgan Asset Management | 27.08.2015

J.P. Morgan Asset Management: Kein Beginn einer Rezession in den Industrieländern erwartet

Frankfurt, 27. August 2015 – Nachdem der Montag vermutlich als "verrückter Börsentag" in die Geschichte eingehen wird, kommentiert Jakob Tanzmeister, Produktexperte für Multi Asset Portfolios bei J.P. Morgan Asset Management, die Entwicklungen i...