info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BVFI - Bundesverband für die Immobilienwirtschaft |

Dürfen Makler Immobilen ohne Kenntnisse in der Immobilienbewertung vermitteln?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


So traurig es sich anhört: Ja! Denn der Gesetzgeber überhört seit Jahrzehnten die Rufe der Branche, doch endlich einen Sachkundenachweis für Immobilienmakler einzuführen!

Auch der BVFI reiht sich in die Rufe der Mahner ein und interveniert bei der Politik, denn immerhin ist der Verband als Interessenvertretung beim Deutschen Bundestag registriert.



Immobilienmakler kann eigentlich jeder werden, der ein paar 100 EUR in der Tasche hat und in dessen Führungszeugnis keine negativen Auskünfte enthalten sind. Weitere Qualifikationsnachweise sind nicht erforderlich. Also reicht "Geld und Gottvertrauen", um diesen ehrenwerten Beruf ausüben zu können. Dieses zweifelhafte Privileg haben nur noch wenige andere Berufe, wie z.B. der Hausverwalter.



Bekanntermaßen vermitteln Immobilienmakler oftmals das wertvollste Gut eines Menschen, nämlich eine Immobilie. Dabei können viele Fehler passieren, wenn unkundige und unqualifizierte Zugang zu diesem Beruf finden. Und meist hat dies erhebliche finanzielle Folgen, für die Betroffenen - aber nicht unbedingt für den Makler.



Genau aus diesem Grunde hat sich der BVFI - Bundesverband für die Immobilienwirtschaft die Höherqualifizierung für Immobilienmakler auf die Fahne geschrieben. Denn immerhin sollen jedes Jahr 1.000 Immobilienmakler neu auf den Markt drängen. Doch auch von so genannten "alten Hasen" wünscht sich der BVFI einen Qualifikationsnachweis, und fordert dies vehement bei der Politik. Und wer als "alter Hase" glaubt, alles zu wissen und daher keine Ausbildung absolvieren zu müssen, der kann sich, so der Vorschlag des BVFI, direkt zur Prüfung anmelden.



Um den selbst gesteckten Anspruch der Höherqualifizierung gerecht zu werden, bietet der BVFI unter anderem auch die eigene Ausbildung zum "Geprüfter Immobilienbewerter für Wohnimmobilien BVFI" an. Offensichtlich hat der Verband damit den Nerv der Zeit getroffen hat, denn sie fand bereits zum zweiten Mal statt. In der Vorgehensweise bestärkt, findet nun die nächste Veranstaltung am 09.04. und 10.04.2014 statt. Unter diesem Link kann man erfahren: Hier!

Welche Meinung bisherige Teilnehmer zu dieser Ausbildung geäußert haben, kann man hier sehen und hören: Hier!






Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Helge Norbert Ziegler (Tel.: 069 - 870029150), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 319 Wörter, 2618 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: BVFI - Bundesverband für die Immobilienwirtschaft


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BVFI - Bundesverband für die Immobilienwirtschaft lesen:

BVFI - Bundesverband für die Immobilienwirtschaft | 19.10.2015

Mieter hätten nicht immer ein Vorkaufsrecht

Es gehen immer wieder Aussagen durch die Medien, wonach Mieter beim Verkauf einer Wohnung "nicht immer" ein Vorkaufrecht hätten. Der Duktus suggeriert, Mieter hätten meistens ein Vorkaufsrecht, nur in Ausnahmefällen nicht. Sie müssten also im Fal...
BVFI - Bundesverband für die Immobilienwirtschaft | 18.03.2015

Der BVFI unterstützt die "Makler-Solidargemeinschaft" gegen das Bestellerprinzip

Nichts wurde unversucht zu lassen. Bereits kurz nach der Bildung der großen Koalition im Jahr 2013 hatte der BVFI mehreren Politkern eine ausführliche Ausarbeitung zukommen lassen und vor den folgenschweren Nachteilen des Bestellerprinzips gewarnt....
BVFI - Bundesverband für die Immobilienwirtschaft | 15.01.2015

Mit Vollgas ins Jahr 2015 - Der BVFI startet mit seiner Ausbildungsoffensive!

Die Immobilienbranche ist im Umbruch. Das Bestellerprinzip, die Widerrufsbelehrung, der Fach- und Sachkundenachweis als Zugangsvoraussetzung für Immobilienmakler und das Geldwäschegesetz sind Themenbereiche, die für alle Immobilienmakler neue Hera...