info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
A.S. Rosengarten-Verlag UG |

"Der Mensch ist nie zufrieden, egal was er hat"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)


Das Geld alleine nicht glücklich macht, ist längst kein Geheimnis mehr. Wer im Leben glücklich sein will, muss seine innere Mitte gefunden haben, mit sich selbst im Reinen sein. Ist er das nicht, hilft ihm alles Geld der Welt nicht weiter.

In diesem Kontext hat Rechtsanwältin und Autorin Angelika C. Schweizer zwei Bücher geschrieben, die man unbedingt zusammen lesen sollte. Von Unten nach Oben - oder wie wird man reich?" und "Freunde fürs ganze Leben - wie geht das?", so die beiden Buchtitel.

Im ersten Buch beschreibt Schweizer ihren kometenhaften Aufstieg zu Wohlstand und Reichtum. Sie berichtet über ihre Träume von schnellen Autos, von Shopping-Touren durch Luxusgeschäfte in verschiedenen Weltstädten und von Luxushotels. Diese Träume haben sie mit motiviert, ganz nach oben zu kommen. Es dauerte nicht sehr lange und sie war ganz oben. Natürlich setzte sie nun all diese Träume in die Realität um. Ein Luxusauto jagte das nächste, Modelabels aus aller Welt füllten die Kleiderschränke. Promihotels waren ihre erste Adresse. Doch die Realität fühlte sich nicht so an, wie von ihr erträumt. Schweizer musste erkennen, dass Konsum nicht zur inneren Befriedigung führt. Sie sagt oftmals scherzhaft: "Vielleicht musste ich erst richtig reich werden, um zu erkennen, dass Geld nicht glücklich macht".

Gleichzeitig begegnete ihr aber "Etwas" in ihrem Leben, das ihr half ihre innere Mitte zu finden. Hiervon handelt nun das zweite Buch. Dieses "Etwas" ist ihre Stute Etienne, von der sie sagt: "Sie ist das Wichtigste in meinem Leben und damit tue ich niemanden weh". Auch wenn es ein langer, schwieriger Weg war, die Freundschaft der Stute zu gewinnen, so hat Schweizer auch das geschafft. Sie sagt: "Etienne erdet mich, sie sieht in mein Innerstes, mit ihr habe ich meine Mitte gefunden. Sie gibt mir täglich Kraft und meinem Leben einen Sinn".

Dafür läuft Schweizer auch gerne mal mit Jeans und Turnschuhen herum und legt das Business-Kostüm ab, das sie als Fassade bezeichnet.

Lesen Sie zwei hochinteressante Bücher über eine Frau die weiß was wirklich zählt im Leben. Tiefe Einblicke und überraschende Bekenntnisse.

Beide Bücher sind im A.S. Rosengarten-Verlag und auch im Buchhandel erhältlich.



Web: http://www.rosengarten-verlag.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Angelika C. Schweizer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 354 Wörter, 2273 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: A.S. Rosengarten-Verlag UG

Der A.S. Rosengarten-Verlag ist noch ein sehr junger Verlag, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, besondere Bücher auf den Markt zu bringen.

Er hat sich für die Zukunft noch viel vorgenommen. Man wird also noch viel Positives von ihm hören.



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von A.S. Rosengarten-Verlag UG lesen:

A.S. Rosengarten-Verlag UG | 17.11.2015

Was ist das Uhthoff-Phänomen?

Bei dem Uhthoff-Phänomen handelt es sich "nur" um eine vorübergehende Symptomatik, die nicht gefährlich ist und auch keine Verschlechterung der Erkrankung anzeigt. Hitze verlangsamt die Nervenleitfähigkeit und somit die Zunahme von eigentlich ber...
A.S. Rosengarten-Verlag UG | 17.11.2015

Gesünder Essen - für Anfänger und Fortgeschrittene

Es ist nicht einfach, die Ernährung umzustellen. Was ist erlaubt, was geht gar nicht und kann ich überhaupt eine Low Carb Ernährung für mich einsetzen? Dieses Buch hilft Ihnen, Ihre Ziele zu erreichen und dabei dem Lifestyle, den Gewohnheiten und...
A.S. Rosengarten-Verlag UG | 17.11.2015

Low Carb Vegetarisch

In dem Buch "Low Carb Vegetarisch" nimmt die Low Carb Bestseller-Autorin Jutta Schütz u.a. Zwiebel, Broccoli, Rettich, Tomate, Rote Beete, Paprika, Spinat, Mangold, Spargel und Chicoree unter die Lupe. Zusätzlich zu den Infos über das Gemüse gibt...