info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
transparent solutions GmbH |

Neu: Linux-basierter Small Business Server für den Mittelstand

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Nürnberg, 17. März 2006: Mit open-sbs Small Business Server bringt das Nürnberger Unternehmen transparent solutions GmbH eine linux-basierte Serverlösung für Kleinunternehmen auf den Markt. Eine Bestätigung für
die Notwendigkeit einer solchen Lösung lieferte unter anderem eine Unternehmensbefragung im Frühjahr 2005 durch das Zentrum für
Europäische Wirtschaftsforschung. Ein Fazit der Befragung war, dass klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) zögerlicher im Einsatz von
Open-Source-Technologie seien als Großunternehmen. Zurückgeführt wurde
das unter anderem darauf, dass in KMUs weniger EDV-Know-How vorhanden sei und daher lieber auf altbekanntes, sprich: Microsoft, zurückgegriffen werde. (siehe http://www.fazit-forschung.de/index.php?id=fazit-schriftenreihe)

Mit seiner Out-of-the-Box Lösung will die transparent solutions GmbH bei genau solchen Entscheidungen Abhilfe schaffen. Nicht ohne Absicht wurde für das Produkt "open-sbs Small Business Server" die Namensähnlichkeit
gewählt, ist der Server doch ohne Linux-Vorkenntnisse binnen nur 10 Minuten installiert. Auch die Administration ist denkbar einfach. Geeignet für ein kleines Netz mit bis zu 25 Arbeitsplätzen bietet open-sbs eine Sicherheits- und Kommunikationslösung mit Internet-,
Email-,Firewall-, Spamschutz-, Groupware-, Antiviren-Funktionalitäten und vielem mehr. Einfache Administration und Updates inklusive - und das bereits ab 299 Euro.Erhältlich ist der open-sbs im Online-Shop von LinuxLand International GmbH, http://www.linuxland.de


Technische Informationen:
Alle beinhalteten Komponenten des open-sbs so z.B. Firewall, Proxy und Mail-Server, sind exakt aufeinander abgestimmt. Sie können über eine
intuitive Web-Oberfläche konfiguriert werden, ohne Kenntnisse des darunter liegenden Betriebssystems.

Im Bereich Sicherheit sind zum Schutz vor Einbrüchen in das Netzwerk sowohl eine Firewall wie auch ein Intrusion Detection System(IDS)
integriert. Darüber hinaus findet das Aufspüren von Viren auf allen Ebenen statt. So werden mit der Virenscanner-Engine ClamAV (alternativ steht gegen Aufpreis F-Secure zur Verfügung) ein- und
ausgehende E-Mails, das Surfen im Internet, sowie auch Dateien die auf dem integrierten Dateiserver eingespielt werden, untersucht und falls notwendig eliminiert. Durch den selbstlernenden Spamschutz, werden unnötige Werbemails von den für den Benutzer relevanten Mails getrennt. Die Firewall- und Filterregeln können bis auf die Ebene eines einzelnen Arbeitsplatzes eingestellt werden. So kann auch gesteuert werden, welche Arbeitsplatzrechner am Netzwerk teilnehmen dürfen, oder für welche Benutzer bzw. Gruppen, gezielt Webseiten und/oder Inhalte freigeschaltet oder gesperrt werden, und das auch zeitgesteuert.
Für die Aktualität des open-sbs sorgt auf Wunsch ein Update-Server. Über ihn werden regelmäßig relevante System- und Sicherheits-Updates zum Download zur Verfügung gestellt.

Für den Zugriff von Zuhause auf das Firmennetz wurde VPN (Virtual Privat Network) auf der Basis von PPTP eingebunden. Wahlweise kann hier eine 40Bit- oder eine 128Bit Verschlüsselung eingestellt werden.


Auf der selben Benutzeroberfläche können im Mail-Server Postfix beliebig viele Mailkonten angelegt werden. Außerdem können auch Mails von externen Providern automatisiert abgeholt werden.
Als Protokolle stehen POP3 und IMAP zur Verfügung, sowohl verschlüsselt als auch unverschlüsselt.

Nur ein Mausklick entfernt ist dann noch die Einrichtung von Benutzern in
Open-Xchange, der webbasierten Groupware-Lösung. Über sie kann zentral für das ganze
Büro die Adressverwaltung (LDAP-basiert), die Terminverwaltung, die Aufgabenverwaltung,
und vieles mehr, organisiert werden. Durch optionale Palm- und Outlook-Konnektoren von
Open-Xchange ist gewährleistet, dass die Benutzer auch weiterhin mit Ihrem gewohnten
Werkzeug "Outlook" arbeiten können.



Kostenfreie Testexemplare für Journalisten und nähere Informationen:
Jürgen Roscher, transparent solutions GmbH, Erlenstraße 36, 90441 Nürnberg,
0911/462625-0, jro@open-sbs.de


Web: http://www.open-sbs.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jürgen Roscher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 485 Wörter, 4147 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von transparent solutions GmbH lesen:

transparent solutions GmbH | 08.12.2006

SCALIX Groupware in open-sbs Small Business Server 3.0 integriert

Nürnberg, 08.12.2006: Mit dem heutigen Freitag hat die Nürnberger Firma transparent solutions das Final des open-sbs Small Business Server 3.0 released. Ein absolutes Highlight darin ist die ohne Aufpreis integrierte Community Edition des gleich...
transparent solutions GmbH | 21.06.2006

Small Business Server open-sbs als Plattform zur Applikations-Integration verwenden

Das Nürnberger Unternehmen transparent solutions GmbH bietet mit seinem Linux-basierten open-sbs Small Business Server nun auch die Möglichkeit, auf einfache Weise PHP-Applikationen aufzusetzen. Die Integration von LAMP (Linux Apache MySQL PHP) un...
transparent solutions GmbH | 03.04.2006

Small Business Server open-sbs ab sofort in virtueller Umgebung testen

Nürnberg, 3.April 2006: Das Nürnberger Unternehmen transparent solutions GmbH bietet ab sofort für seinen linux-basierten open-sbs Small Business Server eine neue Möglichkeit der Evaluierung an. Für einen ersten Test muss nun keine dedizierte Ha...