info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LIS AG |

Lenk- und Ruhezeiten unter Kontrolle

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Personaleinsatzplanung in WinSped bindet Telematik-Daten ein


Greven, 20. März 2006. Zur Vermeidung von Dispositionsfehlern und Lenkzeitüberschreitungen hat die LIS AG in ihre Speditionssoftware WinSped jetzt eine Personaleinsatzplanung integriert, die fortwährend aktuelle Restlenkzeiten der Fahrer anzeigt sowie deren Termine. Entlang einer Zeitachse sieht der Disponent den Auftragsstatus eines LKW und parallel die aktuellen und zurückliegenden Tätigkeiten des Fahrers, wobei unterschiedliche Vorgänge wie Lenkzeit und Pause auch farblich verschieden unterlegt sind. Lenkzeiten werden zum Beispiel bis zum aktuellen Zeitpunkt grün angezeigt. Ab der aktuellen Uhrzeit gibt das Programm dann die verbleibende Restlenkzeit als Schätzung aus; ebenso die mindestens einzuhaltende Pause und die noch verbleibende Schichtzeit. Die Restlenkzeit wird permanent ermittelt durch Auswertung eingehender Telematikmeldungen wie „Beladung“, „Fahrt Beginn“ oder „Ruhezeit“ sowie auf Basis der geltenden Lenk- und Ruhezeiten-Verordnung. Auf der Zeitachse sind darüber hinaus Termine wie Urlaub und Fortbildung zu sehen sowie aktuelle Ereignisse wie Krankheit. Überschreitet ein Fahrer die Lenkzeit, wird dies durch einen Farbwechsel des Tätigkeitsbalkens angezeigt. Der Disponent sieht auf einen Blick die zeitliche Situation der Fahrer und wird damit aktiv unterstützt, zur Einhaltung der Lenk- und Ruhezeitenverordnung beizutragen. Alle Daten werden gespeichert und dokumentiert. „Wir haben die aktive Tätigkeitskontrolle insbesondere vor dem Hintergrund implementiert, dass ab Mai 2007 mit dem Inkrafttreten der neuen Lenk- und Ruhezeitbestimmungen zu rechnen ist, nach denen auch die Verkehrsunternehmen für Verstöße von Fahrern gegen die Lenk- und Ruhezeitenverordnung haften“, erläutert Hilmar Wagner, Vorstand der LIS AG, die Neuentwicklung. Das Programm unterstützt den Disponenten aber nicht nur bei der aktuellen Beurteilung der Fahrersituation sondern auch bei der Disposition zukünftiger Aufträge. Bei Zuordnung einer Tour überprüft die Software die Restlenkzeit und gibt einen Hinweis aus, wenn Termine aufgrund von Lenkzeitüberschreitungen nicht eingehalten werden können. Damit werden Fehlplanungen vermieden.

Neben der Einplanung der Fahrer erlaubt die Software die Personaleinsatzplanung auch der anderen Mitarbeiter des Unternehmens. Aus einer eigenen Übersicht heraus können zum Beispiel Ersatzfahrer beziehungsweise Springer eingeplant werden oder Mitarbeiter, die rund um einen Auftrag für Montage oder Beladung zuständig sind. Der Personalverantwortliche sieht sofort, wer gerade verfügbar ist, wann welche Tätigkeit stattgefunden hat und welche Termine aktuell sowie in Zukunft anstehen. So werden auch regelmäßig wiederkehrende Termine unterstützt wie der jährliche Gesundheits-Check für Mitarbeiter ab dem 50sten Lebensjahr. Zur weiteren Verarbeitung können die in der Personaleinsatzplanung angesammelten Daten dann an nachfolgende Programme zum Beispiel für die Lohn- und Spesenabrechnung weitergeleitet werden.

Über LIS AG:
Die Branchensoftware der LIS AG, allen voran das heutige Flaggschiff WinSped, ist ein Logistik Management System. Dabei handelt es sich um eine modular aufgebaute Lösung für die speditionelle Disposition und Auftragsabwicklung im Sammelladungs- und Ladungsverkehr. Zu den Modulen gehören unter anderem eine Sendungsverfolgung, eine Speditionskostenrechnung und eine Ladehilfsmittelverwaltung. Als Server unterstützt die 32 Bit-Client/Server-Anwendung die Systeme Windows NT sowie verschiedene UNIX-Systeme. WinSped arbeitet mit einer breiten Palette von Datenbanksystemen zusammen. Darüber hinaus kann die Software per Standardschnittstelle zu allen führenden Telematik-Systemen Telematik-Daten in Echtzeit darstellen und für interne automatische Status-Änderungen verwenden.

Zur WinSped-Produktfamilie gehören auch die Programme ATLIS, WebSped und WinSped-XP. WinSped-XP ist die ASP-Version (Application Service Provider) von WinSped; und WebSped macht beide Anwendungen Internet-Fähig. Via Internet wird die Sendungserfassung und -verfolgung sowie die Statuserfassung und der Datenaustausch möglich.

Alle Produktnamen sind rechtlich geschützt.


Kontaktadresse:
LIS AG
Hilmar Wagner
Hansaring 27
48248 Greven
Tel.: 02571 / 929-01
Fax: 02571 / 929-260
eMail: hwagner@lis-ag.de
Internet: http://www.lis-ag.de

PR-Agentur:
Walter Visuelle PR GmbH
Dr. Matthias Schlierkamp
Adolfstraße 4
65185 Wiesbaden
Tel.: 0611 / 23878-0
Fax: 0611 / 23878-23
eMail: m.schlierkamp@pressearbeit.de
Internet: http://www.pressearbeit.de



Web: http:///www.pressearbeit.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 550 Wörter, 4600 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LIS AG lesen:

LIS AG | 29.01.2009

LIS AG gründet LIS Stuttgart GmbH

Die Linux Information Systems (LIS AG) baut ihre Service- und Vertriebsstruktur aus. Künftig bieten deutschlandweit mehrere eigenständige Service- und Vertriebsniederlassungen mittelständischen Kunden und öffentlichen Einrichtungen Dienstleistung...
LIS AG | 15.10.2008

LIS AG baut den Vertrieb aus

Greven, 15.10.2008. Ab sofort verstärken Giovanni Rodio (32) und Salih Cil (30) das Vertriebsteam der LIS AG, Greven. Als Area Sales Manager werden sie von Wuppertal und Memmingen aus Bestandskunden und Neukunden in den Postleitzahlgebieten 5 bis 9 ...
LIS AG | 25.09.2008

LIS AG übernimmt IBS AG

Greven, 25.09.2008. Mit Wirkung zum 1. September 2008 hat die LIS AG, Greven, alle Mitarbeiter, Kunden und Geschäfte der IBS, Internationale Business Software AG, Lauingen, übernommen. Die IBS AG war bereits als Logistik-Dienstleister und Systemint...