info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Powwownow |

Fünf Tipps für eine erfolgreiche Telefonkonferenz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Telefonkonferenzen und Präsenzmeetings haben einen entscheidenden Unterschied: In Audiomeetings ist das Gegenüber nicht zu sehen. Was zuerst als Defizit erscheint, ist es bei näherer Betrachtung nicht. Im Gegenteil: Sofortkonferenzen sind deutlich effizienter...

München, 26.03.2014 - Telefonkonferenzen und Präsenzmeetings haben einen entscheidenden Unterschied: In Audiomeetings ist das Gegenüber nicht zu sehen. Was zuerst als Defizit erscheint, ist es bei näherer Betrachtung nicht. Im Gegenteil: Sofortkonferenzen sind deutlich effizienter und produktiver, wenn sich die Teilnehmer an ein paar einfache Tipps halten:

Telefonkonferenzen sollten an einem ruhigen Platz stattfinden, möglichst ohne laute Hintergrundgeräusche.

Alle Teilnehmer sollten sich mit Namen vorstellen und diesen nennen, bevor sie sprechen. Das hilft dabei, die einzelnen Stimmen klar den jeweiligen Teilnehmern zuzuordnen.

Für mehr Effizienz sollte im Vorfeld ein Moderator festgelegt werden. Dies ist üblicherweise der Initiator des Konferenzanrufs.

Jeder Nutzer sollte sich vorab mit der Technik seines Telefons auseinandersetzen und wissen, wie man beispielsweise das eigene Gerät stumm schaltet. Einige Telefonkonferenzanbieter stellen dafür Tastenkombinationen zur Verfügung. Diese können als Hinweis zusammen mit der Einladung verschickt werden, und gegebenenfalls zu Beginn der Konferenz noch mal vorgestellt werden.

Störgeräusche vermeiden: Handys sollten ausgeschaltet oder zumindest lautlos gestellt sein, dasselbe gilt für die Lautsprecher des Laptops. Plötzliche Handyanrufe, Hundegebell oder das Klappern einer Tastatur stören ein Audiomeeting unnötig. Auch der geräuschvolle Verzehr von eigentlich gesunder Rohkost während des Gesprächs kann beim Gegenüber Frustration auslösen - ganz gleich wie sehr man Möhren mag.

Powwownow bietet Sofortkonferenzen per Telefon in Festnetzqualität - ohne Vertragsbindung und ohne Extrarechnung. Nutzer können schnell und bequem eine PIN anfordern und damit seinen Konferenzraum kostenlos, sicher und dauerhaft nutzen. Abgerechnet wird über die Telefonrechnung. Mit gerade mal 9 Cent pro Minute vom deutschen Festnetz ist Powwownow einer der preisgünstigsten Anbieter. Geschäftskunden zahlen sogar nur 7,56 Cent pro Minute. Auch für internationale Konferenzen gibt es bei Powwownow günstige, nationale Einwahlnummern in 15 Ländern. Zahlreiche kostenlose Zusatzfunktionen wie Anrufaufzeichnung, Stummschalten oder Konferenzsperre runden das Angebot ab.

Mehr unter http://www.powwownow.de/.

Folgen Sie uns: Facebook: /PowWowNow.Deutschland | Twitter: @powwownowde


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 298 Wörter, 2651 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Powwownow

Powwownow ist Europas führender Anbieter für kostenfreie Telefonkonferenzräume. Mehr als 207.000 Kunden nutzen den Service in 15 Ländern, darunter Deutschland, andere europäische Länder und die USA. Powwownow steht für besonders unkomplizierte, kostengünstige und rund um die Uhr verfügbare Telefonkonferenzen ohne Vertragsbindung. Als kostenlosen Zusatzservice bieten Powwownow-Konferenzen Screen-Sharing, Aufzeichnungen und Termineinladungen sowie Mobile Apps. Im Unterschied zu vielen Anbietern ist Powwownow auch international in 15 Ländern über günstige lokale Einwahlnummern erreichbar. Powwownow ist ein Unternehmen von PGi.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Powwownow lesen:

Powwownow | 22.10.2014

Wechsel an der Spitze des führenden Anbieters für kostenfreie Telefonkonferenzräume in Europa: Powwownow CEO Paul Lees übergibt Ruder an Jason Downes

  Im Jahr 2004 hat Paul Lees das Unternehmen Powwownow mitbegründet, als er die Marktlücke für kostengünstige Telefonkonferenzen für kleine und mittlere Unternehmen erkannte. Heute ist das Unternehmen in Großbritannien Marktführer und weltwei...
Powwownow | 28.08.2014

Ferienende

Rund 415.000 Staus mit einer Gesamtlänge von 830.000 Kilometern gab es in Deutschland laut ADAC im vergangenen Jahr. Nur in Belgien und den Niederlanden standen Autofahrer europaweit noch länger im Stau. Doch wozu der Stress und Ärger, wenn man s...
Powwownow | 17.06.2014

Was die Fußball-WM mit Unternehmen zu tun hat

Denn bei allen Mannschaftssportarten sehen wir immer wieder: Es ist das Team, das zählt. Jedes Jahr gibt es neue Herausforderungen, neue Starspieler, neue Mannschaften, die es zu schlagen gilt. In der Wirtschaft ist das nicht anders. Das Unternehmen...