info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Stratus Technologies |

Stratus stellt fehlertoleranten Einstiegsserver vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Schwalbach, 21. März 2006 - Stratus rundet seine Produktpalette nach unten ab: das neue fehlertolerante Einstiegssystem ftServer 2400 basiert auf Standard-Technologien von Intel und Microsoft, bietet eine Verfügbarkeit von über 99,999 Prozent und benötigt keine besondere Administration.

Mit dem neuen ftServer 2400 bringt Stratus einen echten fehlertoleranten Server als Einsteigermodell auf den Markt. Das System erreicht eine Verfügbarkeit von mehr als 99,999 Prozent, was einer durchschnittlichen Ausfallzeit von weniger als fünf Minuten pro Jahr entspricht; mit dieser Ausfallsicherheit übertrifft der ftServer 2400 sogar Großrechner.

Wie die Stratus-Modelle ftServer 4300, 4600 und 5700 baut der ftServer 2400 auf der dritten Generation der Stratus-Architektur auf. Er verfügt über komplett redundante Hardware-Komponenten und erlaubt den Austausch von Baugruppen im laufenden Betrieb und ohne Beeinträchtigung der Benutzer. Das System basiert ganz auf Standard-Technologien, verwendet einen 3,2-GHz-Xeon-Prozessor von Intel und unterstützt Microsoft Windows 2003 Standard Edition. Der Arbeitsspeicher lässt sich bis auf 4 GB ausbauen. Für den ftServer 2400, der als Rack und als Standgerät erhältlich ist, stehen außerdem eine Vielzahl an internen und externen Storage-Optionen zur Verfügung.

Inklusive optionaler Servicepakete positioniert Stratus den ftServer 2400 als eine preiswerte und sichere Alternative zu normalen, nicht-fehlertoleranten High-End-Servern, zu Systemen, die Ausfallsicherheit durch eine Stand-by-Konfiguration realisieren und zu Low-End-Clustern im Preisgefüge bis 15.000 €. Gegenüber solchen Lösungen zeichnet sich der Stratus ftServer 2400 durch seine wesentlich höhere Ausfallsicherheit aus. Aufgrund der konsequenten Verwendung von Standard-Technologien benötigt der ftServer 2400 weder speziell abgestimmte Anwendungs-Software, noch eine aufwändige Administration, die besonders bei Clustersystemen ins Gewicht fällt. Er eignet sich daher besonders für Einsatz-Szenarien, in denen durchgängige Verfügbarkeit ohne ständige Einsatzbereitschaft des Bedienpersonals nötig ist, also beispielsweise für räumlich verteilte Systeme, für hochverfügbare Abteilungs-Server oder für kleinere Unternehmen mit hoch kritischen Applikationen.

Durch den fehlertoleranten Remote Access Controller - das Virtual Technician Module (VTM) - ist der ftServer 2400 in das Stratus ActiveService Network eingebunden. Das VTM verfügt über eigene gehärtete Treiber, Netzteile und Netzwerkverbindungen. Unabhängig vom aktuellen Status des Servers ermöglicht VTM eine umfassende Fernwartung. Abgesehen vom physischen Austausch von Bauteilen lassen sich alle Wartungsarbeiten auch remote ausführen.

"Mit dem ftServer 2400 ermöglichen wir den Betrieb hochverfügbarer Server in ganz neuen Einsatzgebieten", erklärt Manfred Luttkus, Country Manager bei Stratus Technologies GmbH in Schwalbach. "Wo Cluster-Lösungen zu teuer und zu aufwändig sind, aber trotzdem eine hohe Verfügbarkeit erforderlich ist, können wir mit diesem preiswerten und äußerst robusten Modell einen unkomplizierten Einstieg in die fehlertolerante IT bieten."

Diese Presseinformation kann auch unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Stratus Technologies, Inc. mit Firmensitz in Maynard, Massachusetts, USA, bietet weltweit fehlertolerante Serversysteme und die dazu gehörenden Dienstleistungen an. Die Server von Stratus basieren auf Standard-Technologie und arbeiten mit Intel-Prozessoren und mit gängigem Windows- und Linux-Betriebssystem. Damit kann Stratus auf Unternehmens- wie auf Abteilungsebene Lösungen bereitstellen, die ein Höchstmaß von Ausfallsicherheit mit großer Benutzerfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit verbinden. Der deutsche Hauptsitz von Stratus ist in Schwalbach/Taunus.

Pressekontakte:

Stratus Technologies GmbH
Hans Wissdorf
Am Kronberger Hang 5
65824 Schwalbach/Ts.
Tel. 06196-4725-22
mailto:hans.wissdorf@stratus.com
www.stratus.de

PR-COM GmbH
Matthias Frank
Account Manager
Sonnenstraße 25
D-80331 München
Tel. 089-59997-800
mailto:matthias.frank@pr-com.de
www.pr-com.de


Web: http://www.stratus.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 440 Wörter, 3882 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Stratus Technologies lesen:

Stratus Technologies | 05.10.2009

Cannstatter Wasen: Fehlertoleranter Stratus-Server sichert reibungslosen Festzeltbetrieb

Der Cannstatter Wasen in Stuttgart ist nach dem Münchner Oktoberfest das größte Volksfest der Welt. Zwischen 25. September und 11. Oktober 2009 werden vier bis fünf Millionen Besucher erwartet. Das Schwaben-Bräu-Festzelt "Wilhelmer's Schwabe...
Stratus Technologies | 02.10.2009

Stratus: Erste Software-basierte fehlertolerante Lösung für Mehrprozessor-Systeme

Mit Stratus Avance hat Stratus vor rund einem Jahr eine Software-Lösung vorgestellt, bei der zwei Standard-x86-Server zu einem hochverfügbaren System verbunden werden. Beide Server, die für den Benutzer wie ein einziges System erscheinen, werden d...
Stratus Technologies | 08.09.2009

Stratus: Neue Partner für den Vertrieb hochverfügbarer Server

Stratus ist der führende Hersteller hochverfügbarer Server-Systeme und bietet in diesem Segment neben der Hardware-Lösung der ftServer seit kurzem mit Stratus Avance auch eine Software-Lösung. Für den Vertrieb dieser Systeme hat Stratus nun zwei...