info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
impuls DAS INSTITUT (Inh. Heike Zeilinger) |

Kompetenzverein optimiert Arbeit von Beratungs- und Bildungsanbietern

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


"Gemeinsame Kräfte bündeln - Ressourcen gemeinsam nutzen", dieses Motto stellt sich der Verein für Kompetenzanalyse und -evaluation in Bildung und Beschäftigung. Die Gründungsinitiative ist gestartet.

Die Prinzipien der Marktwirtschaft funktionieren ebenso in der Beratungs- und Bildungsbranche. Die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere. So ist es für kleinere Unternehmen sowie für einzelne Berater und Dozenten nur schwer möglich, aufwendige Qualitätszertifizierungen wie beispielsweise die AZAV durchzuführen. Fördergelder für Projekte mit Jugendlichen, Migranten oder anderen Zielgruppen fließen meist an gemeinnützige Einrichtungen.



Mit der Gründung des Vereins für Kompetenanalyse und -evaluation in Bildung und Beschäftigung soll Abhilfe geschaffen werden. Die zukünftigen Mitglieder werden vor allem freiberufliche oder selbstständige Akteure in der Beratungs- und Bildungsbranche sein. Kleine Unternehmen mit ähnlichen Kerngeschäften können sich ebenfalls einbringen. Gemeinsam sollen alle Kräfte gebündelt werden, damit die neu enstehenden Möglichkeiten und Ressourcen für alle nutzbar sind. Die Zertifizierung nach erforderlichen Qualitätskriterien ist nur eine Möglichkeit, um Vorteile für die Vereinsmitgliedschaft zu erhalten. Gemeinsame Projekte, der Austausch von Erfahrungen und die aktive Zusammenarbeit bieten den Mitgliedern eine optimale Entwicklung ihrer Leistungserstellung.



Die Gründungsinitiative wird organisiert vom Schweriner Unternehmen impuls DAS INSTITUT. Inhaberin Heike Zeilinger und Mitarbeiter Ulf Mittelstädt sind als Dozenten und Berater tätig. Die zertifizierten ProfilPASS-Berater und Dozenten beschäftigen sich schon seit Langem mit Möglichkeiten der Kompetenzanalyse und dem gezielten Einsatz entsprechender Instrumente in der Weiterbildung aber auch für Unternehmen. "Gerade die informell erworbenen Kompetenzen gewinnen eine immer größere Bedeutung im Prozess des lebenslangen Lernens. Diese gilt es, für die Neu- oder Umorientierung der eigenen beruflichen Entwicklung zu berücksichtigen. Unternehmen können mit ausgewählten Instrumenten der Kompetenzanalyse die Stärken ihrer Mitarbeiter besser nutzen.", erklärt Heike Zeilinger.



Zahlreiche Berater und Dozenten sind im Bereich der Kompetenzbilanzierung tätig. Um ihnen auf dem hart umkämpften Bildungs- und Beratungsmarkt optimale Chancen einzuräumen, soll die Vereinsgründung weiter vorangetrieben werden. Eigens dafür wurde eine Internet-Community eingerichtet. Hier werden zunächst erst einmal alle Informationen, Wünsche und die Zusammenarbeit abgeklärt, bis dann am Tag X die Gründung vollzogen wird. Initiator Ulf Mittelstädt sagt dazu: "Wir wünschen uns eine zahlreiche Beteiligung, denn nur in gedeihlicher und fleißiger Team-Arbeit ist solch ein Projekt zu schaffen."








Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Ulf Mittelstädt (Tel.: 03853993680), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 334 Wörter, 2781 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema