info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Deckert Medizintechnik |

Kryolipolyse - Kälte gegen Fett

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Endlich gibt es neben Radiofrequenz und Ultraschall ein effektives, wissenschaftlich nachgewiesenes Verfahren für Reduktion lokaler Fettdepots.

Die Kryolipolyse ist ein Meilenstein bei der Reduktion von Körperfett. Wissenschaftlich belegte Wirksamkeit und tolle Ergebnisse sind der Grund dafür, dass diese Technik von Wissenschaft und Medien gleichermaßen gefeiert wird.



Technisch gesehen ist dies eine absolut neue Herangehensweise an die Körperfettproblematik. Zuvor ist es bereits gelungen lokale Fettdepots mit der Radiofrequenztechnik erfolgreich zu bekämpfen. Dies erfolgte aber auf thermischer Basis, somit sind auch gewisse Risiken nicht von der Hand zu weisen.



Der Startschuss für die Kryolipolyse Methode fiel, als zwei Forscher des Massachusetts General Hospital in Boston (Lehrkrankenhaus der Harvard University), Dr. Dieter Manstein und Dr. R. Rox Anderson, die Erkenntnis hatten, dass Fettzellen viel kälteempfindlicher sind, als andere Körperzellen. Diese Erkenntnis wurde zum ersten Mal im Jahre 2008 der Öffentlichkeit vorgestellt.



Mit anderen Worten: Wenn man Körpergewebe kühlt, dabei aber eine bestimmte Temperatur nicht unterschreitet, kann man Fettzellen gezielt zerstören, ohne die umliegenden Gewebestrukturen zu schädigen. Die zerstörten Fettzellen werden durch den natürlichen körpereigenen Stoffwechsel verarbeitet und abgetragen. Gleichzeitig wird ein Hautstraffungseffekt erzielt. Die Bildung von herabhängenden Hautlappen wird dadurch vermieden.



Ein einfaches physikalisches Prinzip ist oft schwer in die Praxis umzusetzen. Daher blieben die ersten Geräte weit hinter den Erwartungen an die Technik zurück. Es hat sich als äußerst kompliziert herausgestellt, die richtige Konfiguration der Behandlungselemente und die passenden Kühlabläufe zu finden.



Eines der ersten aus Südkorea stammenden, wirklich effektiven Geräte, bei denen sämtliche technische Herausforderungen erfolgreich gemeistert wurden, ist das Coolshaping (siehe Foto).



Heute ist die Kryolipolyse-Behandlung für den Patienten eine einfache, entspannende und sehr verträgliche Prozedur.

Mehrere repräsentative Studien aus unterschiedlichen Ländern belegen das geringe Risiko einer Kryolipolyse Behandlung. Der Fokus bei diesen Untersuchungen lag auf einer möglichen Veränderung der Leberwerte. Weder erhöhte Werte, noch Entzündungen konnten im Abschluss festgestellt werden. Eine weitere retrospektive Studie zeigt, dass eine überwiegende Anzahl der 528 Probanden diese Anwendung als sicher und effektiv einschätzen, die Patientenzufriedenheit ist anhaltend hoch.



Schritt 1

Anbringen der beiden Behandlungselemente an die zu behandelnden Partien. Es können zwei Areale gleichzeitig behandelt werden. Die Aufsätze saugen die Fettfalten mit Vakuum an.



Schritt2

Während die Maschine ihren Behandlungsablauf ausführt entspannt sich der Patient. Von Schlafen, über Lesen und Fernsehen sind viele Möglichkeiten denkbar.



Schritt 3

Die erfolgreich behandelten Fettzellen werden vom Stoffwechsel des Patienten binnen ca. 30 Tagen abgetragen. Es können 25-30% lokaler Fettzellen erfolgreich nach einer Sitzung behandelt werden.



Schritt 4

Ist eine weitere Reduktion des Fettgewebes wünschenswert, kann die Behandlung nach 30 Tagen wiederholt werden.



Für den Anwender ist die Kryolipolyse dank Coolshaping auch ein wirtschaftlicher Segen. Außerhalb der Anschaffung, entstehen kaum Personal- oder Verbrauchskosten, sodass die Einnahmen aus der Behandlung zu einem überwiegenden Teil in den Deckungsbeitrag fließen.



Hinzu kommt, dass das erste funktionierende Gerät für Kryolipolyse zum Preis einer Luxuslimousine verkauft wurde, was zu Behandlungspreisen im Bereich von ca. 1.000 EUR je Sitzung geführt hat. Coolshaping liegt preislich eher im Kleinwagenbereich und ermöglicht dadurch andere Kostenstrukturen, die diese Behandlung einer größeren Patientenschaft ermöglichen und sich gleichzeitig positiv bei den Gesamteinnahmen des Anwenders niederschlagen. Diese Behandlung kann unter anderem bei Kryolipolyse Berlin im Insitut MyDerma durchgeführt werden.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Kryolipolyse Gerät Kaufen: Coolshaping von Deckert Medizintechnik.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Anton Safonow (Tel.: 03086313071), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 563 Wörter, 4742 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Deckert Medizintechnik lesen:

Deckert Medizintechnik | 06.01.2014

Revolution bei der dauerhaften Haarentfernung - 808 nm Diodenlaser in Kombination mit Radiofrequenz

Führende Entwickler aus dem Beauty Bereich haben einen neuen Coup gelandet - Sie haben es gewagt zwei unterschiedliche Technologien zusammenzuführen in der Hoffnung, die eine würde die Schwächen der anderen ergänzen. Für ihre Kühnheit wurden s...