info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IGEL Technology GmbH |

Neue IGEL Thin Clients erfüllen EU-Richtline zum Umweltschutz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Sämtliche neuen IGEL Clever Clients der Modellreihen Smart, Compact, Winestra und Premium werden schon jetzt nach der ab dem 01. Juli 2006 in Kraft tretenden RoHS-Richtlinie der EU produziert. IGEL entspricht damit als erster Thin Client Hersteller mit allen Geräten der EU-Verordnung.

IGEL Technology ist Vorreiter im Umweltschutz – Neue Thin Client Generation erfüllt schon jetzt die RoHS-Richtline der EU

Sämtliche neuen IGEL Clever Clients der Modellreihen Smart, Compact, Winestra und Premium werden schon jetzt nach der ab dem 01. Juli 2006 in Kraft tretenden RoHS-Richtlinie der EU produziert. IGEL entspricht damit als erster Thin Client Hersteller mit allen Geräten der EU-Verordnung.

Bremen, 23. März 2006 – Ab Juli 2006 tritt europaweit die RoHS-Richtlinie (Restriction of the use of certain Hazardous Substances) in Kraft. Ab diesem Datum müssen Unternehmen bei der Produktion von elektronischen bzw. elektrischen Geräten auf Schwermetalle wie Blei, Quecksilber, Cadmium, Chrom und bromierte Flammschutzmittel verzichten. IGEL berücksichtigt die neuen Vorgaben bereits jetzt und produziert ab sofort das gesamte IGEL Clever Client Portfolio ohne Verwendung von Schwermetallen. Damit werden Thin Clients im Vergleich zu herkömmlichen PCs noch umweltfreundlicher, da sie bereits bei der Herstellung ca. 50 – 70% weniger Energie und Ressourcen verbrauchen als PCs. IGEL bietet bereits seit 2005 als einer der ersten Thin Client Hersteller eine Altgeräteentsorgung entsprechend der WEEE-Richtline (Waste from Electrical and Electronical Equipment) an. Darüber hinaus wurde ein kostenloser EU-weiter Abholdienst eingerichtet, der die umweltgerechte Entsorgung sowie das Recycling der Clever Clients regelt.
Nach Angaben der Consumer Electronic Association (CEA) wurden 2005 allein in den USA ca. 304 Millionen Elektro- bzw. elektronische Geräte ausrangiert. Ein Computermonitor kann bis zu 3,5 kg Blei sowie weitere Schadstoffe enthalten. Ein hoher Prozentsatz des gesamten westeuropäischen und US-amerikanischen Elektroschrotts wird in Ländern der Dritten Welt unter gesundheitsgefährdenden Bedingungen entsorgt. Um dieser Entwicklung Einhalt zu gewähren, beschränkt die EU die Verwendung von gefährlichen Schadstoffen durch Einführung der RoHS-Richtlinie, die ein Einfuhrverbot nicht konformer Geräte beinhaltet.

Weitere Informationen zu IGEL und seinen Produkten finden Sie unter: www.igel.com

Über IGEL Technology

IGEL Technology GmbH entwickelt, produziert und vertreibt die gesamte Bandbreite von Linux und Windows basierenden Terminals und Thin Clients. IGEL besetzt eine technologische Spitzenposition und gehört zu den führenden Herstellern weltweit (Rang vier der erfolgreichsten Thin Client Hersteller gemäß IDC). Der Erfolg von IGEL fußt auf vier Kernkompetenzen: Thin Clients: Die breite plattformübergreifende Produktpalette sowie der enorme Funktionsumfang der innovativen Firmware integriert sich problemlos in vorhandene IT-Strukturen. Er ermöglicht somit die nachhaltige Optimierung der Produktivität und Effizienz der unternehmensweiten IT-Infrastruktur. Development: Aufgrund der herausragenden Expertise aus den Bereichen Terminals und Thin Clients zählt neben der exzellenten Hardware die individuelle Anpassung an Kundenbedürfnisse zu den wichtigsten Kundenvorteilen. Services: Das ausgefeilte Supportnetzwerk garantiert die schnelle Bearbeitung der Kundenwünsche und sichert Business Continuity. Solutions: IGEL Clever Clients haben sich weltweit in vielen Branchen mit speziellen Lösungen bewährt. IGEL ist Gründungsmitglied des European Thin Client Forums und Teil der weltweit aktiven Melchers-Gruppe.

Ansprechpartner für die Redaktion:
IGEL Technology GmbH
Frank Lampe
Schlachte 39/40
28195 Bremen
Tel.: (+49) 421 / 1769 - 370
Fax: (+49) 421 / 1769 - 302
Mail: lampe@igel.com
http://www.igel.com

onpact AG
Kai Rühling
Isartalstr. 49
D-80469 München
Tel.: (+49) 89 / 759 003 – 144
Fax: (+49) 89 / 759 003 – 10
Mail: ruehling@onpact.de
http://www.onpact.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silvana Mai, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 479 Wörter, 3796 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IGEL Technology GmbH lesen:

Igel Technology GmbH | 07.09.2010

Händler-Roadshow: IGEL geht mit Vanquish und Acer auf Erfolgstour

Im Rahmen der Roadshow präsentiert IGEL den Thin Client als universellen Desktop für VDI und weitere zentrale IT-Infrastrukturen. Beispielhaft für neue Geschäftsmodelle ist die Dienstleistung einiger Systemhäuser IGEL Thin Client-Desktops als ou...
Igel Technology GmbH | 19.08.2010

IGEL weitet Zusammenarbeit mit IBM aus

Bremen, 19. August 2010 – Der in Deutschland führende Thin Client-Hersteller IGEL Technology bietet IBM-Kunden mit seinen Endgeräten ab sofort einen Original-IBM-5250 Client für den direkten Zugriff auf IBM Power Systems™ wie AS/400, iSeries und...
IGEL Technology GmbH | 23.06.2010

Mit Microsoft RemoteApp und IGEL Linux-Thin Clients Kosten senken

Mit RemoteApp schließt Microsoft funktionell weiter zu Citrix® und dessen Pendant Published Applications auf. Als Remote App lassen sich gezielt einzelne Anwendungen im Unternehmensnetzwerk bereitstellen, wie zum Beispiel Microsoft® Outlook™, Mic...