info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
A.S. Rosengarten-Verlag UG |

Im Land der Dekadenz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Offenbar will hierzulande keiner mehr kleine Brötchen backen.

Man kauft den Kuchen beim Bäcker, anstatt ihn selbst zu backen, schickt die Kinder zum Mittagessen zu Mac D, anstatt selbst zu kochen. Man fährt mit dem Auto von A nach B und das bei den Benzinpreisen, wo man doch ganz locker zu Fuß gehen könnte. Man baut ganze Häuser, obwohl der Ehemann als Alleinverdiener gerade mal monatlich EUR 2.000,-- netto nach Hause bringt.

Keiner will mehr auf etwas verzichten, ob er sich das leisten kann oder nicht, spielt da überhaupt keine Rolle. Im Schlaraffenland ist eben alles möglich. Mit 14 gibt es das erste eigene Pferd, mit 18 steht das eigene Auto vor der Tür.

Die Ansprüche und Bedürfnisse werden immer höher. Ein fünfjähriger freut sich schon lange nicht mehr über eine Tafel Schokolade, da muss es schon das PC-Tablett sein.

Diese Entwicklung hat für Rechtsanwältin und Autorin Angelika C. Schweizer nichts Gutes. In ihrem autobiographisch geprägten Buch "Von Unten nach Oben - oder wie wird man reich" schildert sie ihren eigenen Weg zu Wohlstand und dies wo sie ganz unten angefangen hat.

Das Problem an unserer Gesellschaft sei, so Schweizer, dass Jeder etwas sein wolle, aber Keiner mehr etwas werden wolle, Ein Leben in Wohlstand führen zu wollen, bedeutet nun mal harte Arbeit. Von nix kommt nun mal nix. Dieses Bewusstsein ist bei den Menschen aber nicht angekommen. Die Medien tun ihr Übriges dazu. Jeder kann alles haben, es gibt ihn ja, den Kauf auf Raten. Genau das ist falsch. Bereits die Jugend sollte dazu erzogen werden, dass man sich erst etwas kaufen, einen Traum erfüllen sollte, wenn man sich ihn auch wirklich leisten kann. Dazu muss man fleißig sein, mit einem Hauptschulabschluss lässt sich heutzutage mit Sicherheit kein Managerposten mehr erobern. Weshalb gibt es denn schon allein in Deutschland über 400.000 kaufsüchtige Jugendliche, die bereits in jungen Jahren in der Schuldenfalle stecken?

Deutschland entwickelt sich ganz eindeutig in die falsche Richtung, meint Schweizer, die in ihrem Buch, wie man es von ihr gewohnt ist, mal wieder nicht mit Kritik spart. Gleichzeitig aber auch Ratschläge und Tipps gibt, wie man es schaffen kann, etwas aus sich zu machen und das ganz ohne Pump.

Das Buch ist über den Online-Shop des Verlags sowie im Buchhandel erhältlich. Es ist ein Taschenbuch mit 192 Seiten und kostet EUR 13,80.

Web: http://www.rosengarten-verlag.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Angelika Schweizer (Tel.: 4979195664029), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 395 Wörter, 2425 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: A.S. Rosengarten-Verlag UG

Der A.S. Rosengarten-Verlag ist noch ein sehr junger Verlag, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, besondere Bücher auf den Markt zu bringen.

Er hat sich für die Zukunft noch viel vorgenommen. Man wird also noch viel Positives von ihm hören.



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von A.S. Rosengarten-Verlag UG lesen:

A.S. Rosengarten-Verlag UG | 17.11.2015

Was ist das Uhthoff-Phänomen?

Bei dem Uhthoff-Phänomen handelt es sich "nur" um eine vorübergehende Symptomatik, die nicht gefährlich ist und auch keine Verschlechterung der Erkrankung anzeigt. Hitze verlangsamt die Nervenleitfähigkeit und somit die Zunahme von eigentlich ber...
A.S. Rosengarten-Verlag UG | 17.11.2015

Gesünder Essen - für Anfänger und Fortgeschrittene

Es ist nicht einfach, die Ernährung umzustellen. Was ist erlaubt, was geht gar nicht und kann ich überhaupt eine Low Carb Ernährung für mich einsetzen? Dieses Buch hilft Ihnen, Ihre Ziele zu erreichen und dabei dem Lifestyle, den Gewohnheiten und...
A.S. Rosengarten-Verlag UG | 17.11.2015

Low Carb Vegetarisch

In dem Buch "Low Carb Vegetarisch" nimmt die Low Carb Bestseller-Autorin Jutta Schütz u.a. Zwiebel, Broccoli, Rettich, Tomate, Rote Beete, Paprika, Spinat, Mangold, Spargel und Chicoree unter die Lupe. Zusätzlich zu den Infos über das Gemüse gibt...