info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Küppersbusch Großküchentechnik GmbH & Co. KG |

Mit Glück auf zum Sieg – Küppersbusch gewann den „HOTEL&DESIGN-Award“ 2014 in Wien

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Wien/ Gelsenkirchen, April 2014 – Nach der erfolgreichen, letztjährigen Premiere wurde Österreichs Design-Preis für die Hotellerie und gehobene Gastronomie, der H&D-Award 2014, am vergangenen Donnerstagabend im Novomatic Forum, vis-à-vis der Secession in Wien, verliehen. Wieder hieß es „And the winner is …“ und nomen est omen: mit dem „Glück auf“ auf der Blende ging‘s zum Sieg - Küppersbusch Großküchentechnik gewann in der Kategorie Küchentechnik mit dem weltweit einzigartigen Palmarium Herdblock, der in Kooperation mit Pott-Picasso Christian Nienhaus aus Gelsenkirchen verwirklicht wurde.

Die Vergabekriterien des Awards waren Innovationsgrad, Funktionalität, formale Qualität, Langlebigkeit, Selbsterklärungsqualität und ökologische Verträglichkeit. HOTEL & DESIGN, eines der führenden Design-Magazine für die Hotellerie und Gastronomie in Österreich, erreicht die Entscheidungsträger der gesamten Drei- bis Fünf-Stern-Hotellerie, der Top-Gastronomie sowie ausgesuchte Architekten der Branche im gesamten Bundesgebiet. „Für die H&D-Design-Preis-Ausschreibung fühlten wir uns Ende letzten Jahres sofort angesprochen. Denn beinahe zeitgleich wurde unsere Kooperation mit dem Gelsenkirchener Künstler Christian Nienhaus, auch bekannt als „Pott-Picasso“, in seinem Atelier zur Wirklichkeit. Unter dem Motto „Art meets Kitchen“ schufen wir aus einem Palmarium einen völlig neuartigen und weltweit einmaligen Herdblock“, freut sich CEO Marc-Oliver Schneider, Küppersbusch Großküchentechnik GmbH & Co. KG über die Auszeichnung. Und HOTEL & DESIGN Herausgeber und Chefredakteur Peter A. de Cillia ergänzt am Abend der Preisverleihung: „Der H&D-Award 2014 soll eine Auszeichnung für hohe Produkt- und Designqualität, Funktionalität und Nachhaltigkeit darstellen. Zur Bewerbung haben wir weltweit Hersteller eingeladen, deren Produkte auf dem freien Markt beziehbar sind.“ Zugleich dankt er allen Jurymitgliedern, die nur die an erster Stelle gereihten Produkte in den zwölf Kategorien als Gewinner mit dem H&D-Award prämierten.

H&D-Award 2014 für „Art meets kitchen“:
Küppersbusch Palmarium designed by Pott-Picasso Christian Nienhaus
Der 1,70 x 4 Meter große Herdblock wurde - wie alle Palmarien – komplett nach den individuellen Bedürfnissen und Wünschen von Christian Nienhaus zusammengestellt. Schon das macht ihn einzigartig. Aber – das i-Tüpfelchen am „Künstler-Block“: Nienhaus hat die Gestaltung der Blende übernommen und dem Palmarium so seinen ganz eigenen, individuellen Stempel aufgedrückt. „In vielen Nachtschichten habe ich die gesamte Blende mit Zeichnungen rund um den Ruhrpott versehen“, so Nienhaus. Dabei hat der international anerkannte Künstler seine Ideen zunächst 1:1 auf Papier gebracht. „Danach habe ich in mühsamer Kleinarbeit alles am Computer bearbeitet, damit ein Druck überhaupt möglich ist“, erklärt der Pott-Picasso. Denn: die Blende direkt zu bemalen kam nicht in Frage. „Bei der Herstellung muss darauf geachtet werden, dass die Oberfläche resistent ist gegen Hitze, Stöße, Fett, Säuren und Laugen“, sagt Joachim Stasch, der bei Küppersbusch für die Konstruktion des „Künstler-Blocks“ verantwortlich war.

Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen. „Diesen Herdblock gibt es garantiert kein zweites Mal“, so Marc-Oliver Schneider weiter. „Alle Beteiligten haben ihr Herzblut in dieses Projekt gelegt und das merkt man. Wir sind mächtig stolz auf das Ergebnis und darauf, dass wir die Hotel & Design „Desi“ in der Küchentechnik gewonnen haben.“

Stellt sich natürlich die Frage, was macht ein Herdblock in einem Atelier? Christian Nienhaus kennt die Antwort: „Das Atelier dient in erster Linie als ganz intimer Rückzugsort für meine Arbeit. Aber es wird auch Dreh- und Angelpunkt für einige TV-Produktionen und Showevents sein, bei denen professionelles Großküchenequipment benötigt wird. Da ich in Gelsenkirchen geboren und aufgewachsen bin, nach Wanderjahren auf Mallorca, in Toronto und New York mich jetzt wieder auf meine Heimat fokussiere, war es selbstverständlich, dass meine Wahl auf das Traditionsunternehmen Küppersbusch fiel.“

Die H&D-Award-Jury war sich einig
Insgesamt wurden am 3. April 2014 im Novomatic Forum in Wien von der vierköpfigen Jury vor einer hochkarätigen Branchen-Community die Gewinner in zwölf Kategorien prämiert. Die Kategorien waren: Wohnen, Schlafen, Bad & Sanitär, Badaccessoires, Spa, Böden & Türen, Licht & Leuchten, Küchentechnik, Tischkultur, Verpackungs- und Flaschendesign, Outdoor und Hotelier des Jahres. Die Experten der Jury waren wieder Michaela Reitterer, Direktorin und Eigentümerin Hotel Stadthalle Wien und Präsidentin ÖHV, Manfred Stallmajer, Direktor und Miteigentümer von The Guest House Vienna, Christian Heiss, Architekturbüro Heiss, Wien und Peter A. de Cillia. Gemeinsam bestätigten sie, dass sich alle Einreichungen sehen lassen konnten und jede einzelne durchwegs Siegerpotential hatte. Aber wie heißt es so schön: „And the winner is …“ bzw. – „and Desi goes to”: in 2014 an Küppersbusch Großküchentechnik in der Kategorie Küchentechnik! Die Sieger-Statuetten stammen von Künstlerin Daniela Wolfsberg: „Die Figur symbolisiert das pralle Leben, die einzelnen Kategorien werden symbolisch in Form von kleinen Auflagen der Figur in die Hand gegeben. Benannt habe ich meine Statue Desi, ableitend vom Wort Design.“ Den begehrten Branchenpreis verliehen zu bekommen, bestärkt Küppersbusch CEO Schneider in seiner Philosophie: „Innovative Produkte, die grundehrlich ihre Basisfunktionen erfüllen und darüber hinaus Freiraum für Upgrades lassen, das ist, wie wir unseren Kunden begegnen wollen. Wenn wir zudem noch Spezialwünsche realisieren, das tägliche Handwerkszeug eines Küchenchefs einzigartig zu designen, beispielsweise in der offenen Küche nahe dem Chefs-Table, dann gehen unsere Ideen auf!“


Web: http://www.kueppersbusch.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kathrin Foremny, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 702 Wörter, 5335 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Küppersbusch Großküchentechnik GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Küppersbusch Großküchentechnik GmbH & Co. KG lesen:

Küppersbusch Großküchentechnik GmbH & Co. KG | 29.07.2015

Ausgezeichnet – die Frittierstation von Küppersbusch

„In Profiküchen herrschen tagtäglich Hektik und Stress. Durch innovative Gerätetechnologien wollen wir dem Küchenpersonal die Arbeit erleichtern und Stressfaktoren nehmen. Mit unserer neuen Frittierstation sind wir unserem Ziel ein ganzes Stüc...
Küppersbusch Großküchentechnik GmbH & Co. KG | 31.10.2014

Kompakt. Großartig.

Der ConvectAirS wurde speziell für Küchen und den Frontcooking-Bereich entwickelt, wo es keinen Platz für große Geräte gibt. Man kann ihn selbst in kleinste Ecken integrieren und dennoch vielfältig einsetzen. Der optimale Kombidämpfer für Fro...
Küppersbusch Großküchentechnik GmbH & Co. KG | 10.10.2014

Küppersbusch Großküchentechnik

2014 ist das Jahr, in dem sich Küppersbusch als bekannte und traditionsreiche Marke mit neuen Strukturen und frischem Wind dem weltweiten Markt präsentiert. Ich bin stolz, dazu beitragen zu dürfen, sagt Bart Jasperse. Küppersbusch steht seit fast...