info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
dsk Beratungs-GmbH |

Benchpark bietet neutralen Blick auf den Einsatz von ECM Produkten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Pfaffenhofen. Wo hört das Marketing-Geschwätz der ECM-Hersteller auf, was können die Lösungen wirklich? Realistische Einschätzungen sind gefragt. Doch der Überblick, den viele Beratungshäuser, Universitäten, Verbände und Zeitschriften zu vermitteln versuchen, ist häufig getrübt von anbietereigenen Informationen. Nur wenige Analysten sehen sich die Systeme im Betrieb vor Ort an, die meisten Studien basieren auf Herstellerangaben, Labortests oder gar nur auf dem, was im Internet zu finden ist. Hier setzt Benchpark an, die unabhängige Bewertungsplattform, auf der die Anwender selbst die Lösungen in ihren Unternehmen bewerten.

Bei Benchpark bewerten die Anwender selbst Produkt, Beratung, Technologie, Implementierung, Support und Preis/Leistung. Damit sich die Mühe lohnt, erhält der Anwender nach Bewertung eines Produktes auch den Zugang zu allen anderen Ergebnissen. Das Ergebnis ist ein ungetrübter Vergleich allein aus Anwendersicht. Hinter der Eingabe der Daten verbirgt sich ein komplexer Prüfungsprozess, der jeden Bewertungseintrag zu einem Produkt auf Plausibilität und Existenz der Lösung verifiziert. So werden z.B. Bewertungen des Unternehmens und verbundener Partner wie Marketingagenturen oder Systemintegratoren nicht freigeschaltet.

Besonders strengen Maßstäben unterliegt die Kategorie ECM, die jetzt von Renate Karl, dsk Beratung, und Dr. Ulrich Kampffmeyer, PROJECT CONSULT Unternehmensberatung, neu organisiert wurde. Qualität und Unabhängigkeit der Einträge sollen damit noch verbessert werden. Als Herausgeber der Kategorie sind die Teams beider Unternehmen für die Prüfung von Bewertungen, Neuaufnahmen von Herstellern, Zuordnung in Gruppen und bei Bedarf auch Entfernung von Produkten zuständig. Beide Beratungsgesellschaften sind bekannt für ihre Neutralität, Unabhängigkeit und Objektivität.

Renate Karl: „Die ECM-Anbieter und ihre Produkte sind in zwei Kategorien eingeteilt. Zu Gruppe A gehören Unternehmen wie IBM, FileNet, OpenText, Microsoft, Vignette, Documentum und andere, Gruppe B umfasst Hersteller wie SER Solutions, EASY, ELO, GFT Solutions, COI, Saperion etc. sowie Anbieter dedizierter Subsysteme. Für die Gruppe A muss eine möglichst vollständige ECM Suite mit internationaler Verbreitung nachgewiesen werden, für die Aufnahme in die Gruppe B zumindest mehrere Komponenten aus dem ECM-Umfeld.

Jetzt beabsichtigen dsk Beratung und PROJECT CONSULT, ein kontrolliertes Evaluierungsverfahren einzuführen, die es Anbietern erlauben soll, von Gruppe B in Gruppe A aufzusteigen. Hierfür sind verschiedene Voraussetzungen zu erfüllen: So muss das Produkt von der dsk Beratung im Rahmen der dsk Studie vor nicht mehr als achtzehn Monaten bewertet und als ECM eingestuft worden sein. Es muss ferner mindestens drei der ECM-Hauptkomponenten und mindestens drei der Manage-Komponenten nach AIIM abdecken und innerhalb der Gruppe B unter den Top 20 sein.

Für den Herbst/Winter 2006 ist hierzu ein erster Benchpark-ECM-ChallengeDay geplant, bei dem die Unternehmen ihre Produkte im Wettbewerb mit anderen "Aufsteigewilligen" und Angehörigen der Gruppe A nach vorgegebenen Szenarien öffentlich vorstellen können. dsk Beratung und PROJECT CONSULT planen hierfür eine Konferenz, bei der die Produkte in kostenpflichtigen Kurzvorträgen und Vorführungen an Hand vorgegebener Szenarien präsentiert werden und die Teilnehmer - Presse, Anwender, Berater - mit über den "Aufstieg" entscheiden.

Weitere Informationen:

Renate Karl
dsk Beratungs-GmbH
Fichtenstrasse 6
85276 Pfaffenhofen
www.dsk-beratung.de
E-Mail: ecm.de@benchpark.com

Dr. Ulrich Kampffmeyer
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung GmbH
Breitenfelder Str. 17
20251 Hamburg
www.PROJECT-CONSULT.com
E-Mail: ecm.de@benchpark.com

Über die dsk Beratungs-GmbH:
Als Competence Consulting Center für ausgewählte Softwarebereiche wie Enterprise Content Management (ECM), Business Process Management (BPM) Dokumentenmanagement (DMS), Archivierung und Workflow, verbindet die dsk Synergien aus der Erfahrung in der Beratung der relevanten Interessensgruppen: der Anwender- und der Hersteller. Nur dieses ganzheitliche Know-how optimiert den gesamten Beratungsprozess von der anwenderorientierten Produktverbesserung auf der Hersteller- bis zur Produktimplementierung auf der Anwenderseite. Die Wertschöpfung der Beratung sieht die dsk in der Verbindung aus Anwender- und Herstellerconsulting. Mit dem Konzept des konsequent produktneutralen und herstellerunabhängigen Consulting Centers steht die dsk seit über 25 Jahren erfolgreich für markt- und anwenderorientierte Beratung, zu der neben der Planung (Konzeption), die Auswahl (Produktevaluierung) und die Einführung gehören. Seit mehr als elf Jahren veröffentlicht dsk eine erfolgreiche Produktstudie, welche die Testergebnisse aus weltweiten Softwaretests publiziert. Für ihre Arbeit wurde dsk Geschäftsführerin Renate Karl mit dem AIIM Award of Excellence ausgezeichnet.

Über PROJECT CONSULT Unternehmensberatung:
Die PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH ist seit 14 Jahren als unabhängige Beratung im Spezialgebiet Dokumentenmanagement (DMS), Wissensmanagement (KM), Enterprise Content Management (ECM), Informationslebenszyklusmanagement (ILM) und anderen Document Related Technologies (DRT) tätig. In über 100 Projekten hat PROJECT CONSULT Unternehmensberatung die Konzeption, Auswahl, Einführung und Nutzung von komplexen Informationssysten bei Anwenderunternehmen aller Branchen beraten. PROJECT CONSULT gibt einen regelmäßigen Newsletter zu Trends, Produkten, Standards, Rechtsfragen und aktuellen Branchenthemen heraus. Geleitet wird die PROJECT CONSULT Unternehmensberatung von Dr. Ulrich Kampffmeyer, der als führender europäischer Experte für Enterprise Content Management gilt. Als Vorstand verschiedener Branchenverbände, Referent und Buchautor hat er wesentlich den Markt für Dokumentenmanagement mitgestaltet. PROJECT CONSULT betreut seit Oktober 2005 zusammen mit der dsk Beratung die Rubrik ECM Enterprise Content Management auf Benchpark.de.

hre Redaktionskontakte

dsk Beratungs-GmbH
Renate Karl
Fichtenstrasse 6
85276 Pfaffenhofen
Tel.: +49 8441 4982-0
Fax: +49 8441 4982-10
renate.karl@dsk-beratung.de
www.dsk-beratung.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel.: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
nicole@goodnews.de
http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 684 Wörter, 5853 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von dsk Beratungs-GmbH lesen:

dsk Beratungs-GmbH | 22.01.2008

Erste ECM-Studie elektronisch erhältlich: dsk Beratung stellt ihre Produktanalyse als pdf-Datei zur Verfügung

dsk Studie 2007/2008 zu Enterprise Content Management Die elektronische Form der dsk Studie hat denselben Informationsgehalt wie das gedruckte Werk. Sie stellt eine Informations- und Arbeitsgrundlage für Entscheidungsträger und Projektgruppen zur ...
dsk Beratungs-GmbH | 19.11.2007

Neue dsk-Studie weist gravierende Unterschiede bei Anbietern von Business-Process-Management-Lösungen auf

dsk untersuchte in ihrer aktuellen Studie insgesamt 16 ECM-Suiten in den Bereichen Durchgängigkeit, Basisfunktionen, Erfassungsfunktionen (Capture & Extract), DMS- und Archivfunktionalitäten sowie BPM und Workflow. In der Kategorie BPM und Workf...
dsk Beratungs-GmbH | 05.10.2007

Neue Studie zu ECM-Projekten von dsk mit geballtem Know-how unabhängiger Experten

Autoren und Co-Autoren Mit Dr. Ulrich Kampffmeyer und Dr. Hartmut Storp konnten die beiden Herausgeber Renate und Siegfried Karl zwei kompetente Co-Autoren gewinnen. In Vorwort, Interviews und Fachbeiträgen erhalten die Leser Antworten von vier der...