info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
online-pkv.de S.H.C. GmbH |

Finanztest verunsichert Verbraucher erneut mit dilettantischem Test zur Privaten Krankenversicherung (PKV)

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


"Leider hat Finanztest nichts aus dem Medienecho und der begründeten Kritik aus den Reihen der Versicherungsmakler gelernt und setzt diese unsinnige Art der Tests in 2014 für die PKV

In der heute erscheinenden Ausgabe der Finanztest, der Zeitschrift der Stiftung Warentest, verunsichern die Autoren den Verbraucher erneut. Nach dem Debakel um den fehlerhaften Test zur Berufsunfähigkeitsversicherung aus dem Jahr 2013 und dem durch Matthias Helberg geprägtem Begriff "Avanti dilettanti" gerieten die Testmethoden und Auswahlkriterien scharf in die Kritik.



"Leider hat Finanztest nichts aus dem Medienecho und der begründeten Kritik aus den Reihen der Versicherungsmakler gelernt und setzt diese unsinnige Art der Tests in 2014 für die private Krankenversicherung (PKV) fort." so Sven Hennig, Versicherungsmakler mit dem Schwerpunkt biometrische Risiken.



Bei dem nun erschienenen Test zum "Besten Vertrag" lassen sich die Autoren erneut und unbeirrt auf die Fährte des Preises locken und suggerieren damit den Preis als entscheidendes Kriterium, kritisiert Hennig. Gerade in der privaten Krankenversicherung ist es elementar wichtig dem Interessenten nicht nur den Preis, sondern die elementaren Leistungsaussagen vor Augen zu führen, was hier wieder einmal nicht geschieht.



Ein reißerischer Titel, vermeintliche Testsieger für die unterschiedlichen drei Berufsgruppen (Angestellte, Selbstständige und Beamte) und "Beitragsunterschiede von mehreren tausend Euro" sollen Verbraucher zum Kauf des Heftes und der 29 EUR teuren Analyse zur PKV bewegen, doch Hennig warnt:



"Wer sich auf diese Testergebnisse verlässt, der wird früher oder später böse auf die Nase fallen und wird merken wie verlassen er ist. Ohne eine gründliche Analyse und eine auf den Einzelfall abgestimmte Beratung lässt sich kein passender Tarif finden. Finanztest möchte gern, beweist aber wieder einmal das sie von dem komplexen Thema nicht wirklich Ahnung haben."



In einem 11seitigen Kommentar zeigt der Makler von der Insel Rügen auf, wo genau die Schwachstellen und Probleme der Testmethoden und -ergebnisse liegen und legt damit erneut den Finger in die Wunde. Gleichzeitig empfiehlt er den Versicherern nicht mit solchen unsinnigen Tests zu werben und damit solche Methoden noch zu unterstützen.



Die Finanznews erscheinen als pdf unter der ISSN Nr. 1864-8932 und können unter dem Link www.online-pkv.de/files/finanznews_2-2014_finanztest_pkv.pdf kostenfrei für jedermann abgerufen werden.



Diese und der Blog dienen Interessenten mit Informationsbedarf zur PKV und BU als Informationsmedium und werden von über 70.000 Lesern monatlich abgerufen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Sven Hennig (Tel.: 03838 307533), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 359 Wörter, 2838 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema