info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
WIRELESS-NETCONTROL GmbH |

Objektschutz über GSM - Wenn der Rauchmelder „Lust“ zum SMSen hat

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Ein Späher, englisch Scout (aus lateinisch auscultator‚ Zuhörer, Lauscher) ist im Rahmen der militärischen Aufklärung eine un- oder zumindest nur leichtbewaffnete, soldatische Einheit zur Vor- oder Gefechtsfeldaufklärung. Zugegeben, ob eine Rauchentwicklung vorhanden ist, das Wasser steigt, ein Fenster oder eine Tür gewaltsam geöffnet wurde, all das kann das Störmeldesystem GSM Scout GPS nur in Zusammenarbeit mit angeschlossenen Sensoren feststellen, denn seine eigentliche Aufgabe ist es, die von der Sensorik festgestellten Vorfälle als SMS an ein beliebiges Handy zu senden, aber das kann er mit der Genauigkeit und Robustheit eines Spähpanzers!

Der Handybesitzer kann optional zwei Schaltausgänge (Relais mit Wechselkontakt, 240, 1A) unabhängig voneinander aktivieren, um zum Beispiel Sirenen, Beleuchtung, Pumpen, Heizungen oder Klimaanlagen an oder auszuschalten. Ansteuerbar sind sie über SMS (On/Off/Impuls bis 6000 Sek.)

Dank des GPS-Senders ist der Störungsmelder aber nicht nur für stationäre Objekte geeignet wie alle anderen GSM Scout-Varianten, sondern insbesondere für mobile Objekte, die beim Verlassen der „Heimatposition“ dieses per SMS melden. Mit einem Smartphone oder am PC kann man über Google Maps in Echtzeit verfolgen, wo sich das Objekt befindet. Wenn man den Standort des mobilen Objektes einmal verändern muss, schaltet man das Gerät per Handy unscharf, fährt zum neuen Standort, und bei der erneuten Scharfschaltung wird die neue Position als „Heimatposition“ gespeichert. Falls trotz des Transportes das Gerät scharf geschaltet bleiben muss, gibt es die Möglichkeit, mit einem einzigen Knopfdruck die neue Heimatposition zu bestimmen. Auch für Flottenmanagement-Dienste ist dieses System hervorragend geeignet. Außerdem ermöglicht es beispielsweise Versicherungsunternehmen, ihre Angebote an der Nutzung zu orientieren und mithilfe der Beobachtung des Fahrverhaltens das Risiko einschätzen und Betrugsfällen vorbeugen zu können.

Wie alle GSM Scout Varianten gibt es auch das GSM Scout GPS sowohl als Standard- und als IP65-Version mit spritzwassergeschütztem Gehäuse. Zur Konfiguration wird kein PC benötigt: Einfach die Rufnummern im Telefonbuch der SIM-Karte hinterlegen – fertig! Die Alarmtexte kann man variabel einstellen. Bei Verwendung von Prepaid-SIM-Karten wird bei jeder SMS das Restguthaben angezeigt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marco Riedel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 320 Wörter, 2398 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: WIRELESS-NETCONTROL GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von WIRELESS-NETCONTROL GmbH lesen:

WIRELESS-NETCONTROL GmbH | 09.08.2016

Professionelles GSM Tracking- und Überwachungssystem

Ein Späher, englisch Scout (aus lateinisch auscultator‚ Zuhörer, Lauscher) ist im Rahmen der militärischen Aufklärung eine un- oder zumindest nur leichtbewaffnete, soldatische Einheit zur Vor- oder Gefechtsfeldaufklärung. Zugegeben, ob ein Die...
Wireless-netcontrol GmbH | 13.04.2016

Remote-Einwahl funktioniert nicht mehr?

Hohen Neuendorf, den 13.04.2016   Analoge Modems lassen sich nicht mehrfernabfragen, die Provider stellen den Datendienst ein und ihre ISDN-Netze auf IP-basierte Kommunikation um. Die M2M-Kommunikation bestehender Industrieanlagen mit klassischer W...
Wireless-Netcontrol GmbH | 21.09.2015

Wireless Netcontrol erweitert Portfolio – leistungsfähige Industrie-Modems jetzt auch mit LTE erhältlich

Die industriellen Geräte werden von Wireless Netcontrol mit den Datenschnittstellen Ethernet/LAN, USB und RS232 angeboten, also kompatibel zu aktuell verwendeter Technik.   Technische Daten des LTE Modems ·      Super schneller Datentransfer...