info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Integra Gold Corp. |

Integra Gold erhält Steuerrückerstattung von Québec in Höhe von 441.284 CAD und meldet aktuellen Stand des Lamaque-Projekts

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG              TSX-V: ICG

16. April 2014              www.integragold.com

? Genehmigung für das Projekt nun in die Wege geleitet

? Untersuchungsergebnisse von 46 der 58 im Jahr 2014 bei der Triangle-Zone niedergebrachten Bohrungen stehen aus

? Erhalt einer Steuerrückerstattung erhöht Kassenstand auf 4.500.000 CAD

Integra Gold Corp (TSX-V: ICG) ('Integra' oder das 'Unternehmen') ist erfreut, zu berichten, dass es von Revenu Québec eine Überweisung in Höhe von 441.284 CAD erhalten hat. Diese Zahlung stellt die Steuergutschrift für Mineralexplorationsarbeiten in Québec im Zusammenhang mit den Explorationsausgaben des Unternehmens im Jahr 2013 beim unternehmenseigenen Lamaque-Goldprojekt bei Val-d?Or (Québec) dar.

'Die Steuerrückerstattung durch die Regierung Québecs veranschaulicht das Engagement der Provinz für die Rohstofferschließung und bestätigt, warum Québec durchweg zu einem der am besten bewerteten Rechtssysteme für die Exploration und den Bergbau zählt. Integra sieht der engen Zusammenarbeit mit der Regierung der Provinz im Hinblick auf die weitere Entwicklung des Lamaque-Projekts in Richtung Produktionsaufnahme entgegen', so Stephen de Jong, President und CEO von Integra Gold. 'Das Unternehmen ist mit einem Betriebskapital von rund 4,5 Millionen CAD und ohne Schuldenlast gut finanziert, was die Umsetzung unserer Geschäftsziele für 2014 ermöglicht. Als eines der aktivsten, an der TSX Venture Exchange notierenden, Explorationsunternehmen freuen wir uns auf ein ereignisreiches Jahr.'

Aktueller Stand des Genehmigungsverfahrens

Im März diesen Jahres meldete das Unternehmen die Ergebnisse seiner wirtschaftlichen Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment; 'PEA'), die eine Vorsteuerrendite von 51 Prozent und einen Kapitalwert von 146,0 Millionen CAD vor Steuerabzug (Diskontsatz von 5 Prozent) aufzeigte (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 11. März 2014). Die PEA, die in den kommenden Wochen auf SEDAR eingereicht werden wird, wird gemeinsam mit der Umweltstudie des Unternehmens, die von AMEC im November 2013 angefertigt wurde, für die Ausarbeitung eines Antrags auf ein sogenanntes Certificate of Authorization ('CA'), der im Mai 2014 gestellt werden soll, herangezogen werden. CAs sind in der kanadischen Provinz Québec erforderlich und ermächtigen das Unternehmen zur Durchführung untertägiger Explorationsarbeiten. Ziel des Unternehmens ist es, dieses untertägige Programm Anfang 2015 aufzunehmen.

Das Unternehmen fertigt zeitgleich eine Projektbeschreibung an, die der Canadian Environmental Assessment Agency ('CEAA') vorgelegt werden soll. Diese wird dem Unternehmen wiederum vorgeben, ob die Anfertigung einer Umweltverträglichkeitsprüfung auf staatlicher Ebene notwendig sein wird. Das Unternehmen hat sich in den vergangenen 12 Monaten aktiv und gewissenhaft um die Einbeziehung verschiedener Gemeindegruppen, Umweltorganisationen und Ureinwohnern bemüht, um sicherzustellen, dass sich alle Beteiligten der Pläne und Absichten des Unternehmens im Hinblick auf die voranschreitende Erschließung des Projekts in Richtung Produktion bewusst sind. Da ein Teil der geplanten Projekterschließung in Gebieten, die zuvor vom Betrieb der zwei benachbarten ehemaligen Goldminen Sigma und Lamaque betroffen waren, stattfinden soll, könnte es zu einer Beschleunigung des Genehmigungsverfahrens kommen.

Das Unternehmen wird seine Aktionäre über den aktuellen Stand des Genehmigungsverfahrens auf dem Laufenden halten, sobald weitere Informationen verfügbar sind.

Aktueller Stand der Bohrungen

In den vergangenen beiden Wochen hat das Unternehmen die Anzahl der sich in Betrieb befindlichen Bohrgeräte von acht auf fünf verringert, da das 24.000 Meter umfassende Bohrprogramm bei der Triangle-Zone nun kurz vor dem Abschluss steht. Im Mai wird das Unternehmen voraussichtlich bei der Fortune-Zone zwei Bohrgeräte, bei der Parallel-Zone ein Bohrgerät und ein Bohrgerät zur Zementation alter Bohrlöcher in Betrieb haben.

Das Unternehmen gab vor kurzem die Untersuchungsergebnisse der ersten 12 Bohrungen, die bei der hochgradigen Triangle-Zone niedergebracht wurden, bekannt (siehe Pressemitteilung des Unternehmens vom 25. März 2014). Zu den Höhepunkten dieser Bohrungen gehören:

? TM-14-03A              23,02 g/t Gold auf 5,0 m

76,06 g/t Gold auf 1,0 m

29,55 g/t Gold auf 3,0 m

? TM-14-09              31,24 g/t Gold auf 3,0 m

76,06 g/t Gold auf 1,0 m

29,55 g/t Gold auf 3,0 m

75,18 g/t Gold auf 1,0 m

? TM-14-20              20,34 g/t Gold auf 3,0 m

36,52 g/t Gold auf 1,0 m

? TM-14-26                8,06 g/t Gold auf 10,1 m

Über den folgenden Link gelangen Sie zu einer vollständigen Auflistung der Bohrergebnisse aus der Pressemitteilung vom 25. März 2014:

http://www.integragold.com/i/pdf/2014_Composites_Compilation_Triangle_March.pdf

Bei der Triangle-Zone wurden bislang 58 Bohrungen niedergebracht, wobei die Untersuchungsergebnisse von 46 dieser Bohrungen noch nicht vorliegen.

Im weiteren Jahresverlauf beabsichtigt das Unternehmen beim Lamaque-Projekt mit einem besonderen Schwerpunkt auf den Lagerstätten Parallel, Fortune, No. 3 Mine und No. 5 Plug weitere Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 21.000 Metern niederzubringen.

Projekt und Unternehmensprofil

Integras Lamaque-Goldprojekt befindet sich im Zentrum des Goldcamps Val-d?Or in der kanadischen Provinz Québec, rund 550 km nordwestlich von Montréal. Québec gilt als eine der besten Bergbauregionen der Welt. Infrastruktur, Arbeitskräfte und Bergbau-Knowhow sind in ausreichendem Maße vorhanden.

Oberstes Ziel des Unternehmens ist es, weitere Ressourcen zu bestätigen und gleichzeitig den Ausbau der bestehenden Ressourcen im Hinblick auf die Produktion voranzutreiben. Das Projektgelände ist in drei große Mineralisierungscluster unterteilt: das North Cluster, das South Cluster und das West Cluster. Das North Cluster umfasst die Zonen Parallel, Fortune, Nr. 5 Plug und Nr. 3 Mine und liegt rund 1 km nordwestlich des South Cluster, das sich aus den Zonen Nr. 4 Plug und Triangle zusammensetzt. Die Zone Sixteen und der Erzgang Nr. 6 bilden das West Cluster.

Qualifizierter Sachverständiger

Die direkte Aufsicht über das Explorationsprojekt Lamaque haben Hervé Thiboutot P.Eng. (Senior Vice-President) und Francois Chabot, Eng. (Operations and Engineering Manager). Beide sind für das Unternehmen als qualifizierte Sachverständige ('QP') gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 verantwortlich. Von unabhängiger Seite sind dem Projekt Alain-Jean Beauregard, P.Geo. und Daniel Gaudreault, Eng., Geo. von der Firma Géologica Inc. als qualifizierte Sachverständige gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 beigestellt. Die qualifizierten Sachverständigen des Unternehmens haben den fachlichen Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft.

Qualitätskontrolle / Qualitätssicherung

Im Rahmen der Projekterschließung findet eine umfassende Qualitätskontrolle statt, bei der aus allen Löchern auch Probenduplikate, Leer- und Normproben entnommen werden. Die Bohrkernproben werden direkt an das Labor von Bourlamaque Lab in Val-d'Or zur Aufbereitung und Analyse übermittelt. Im Rahmen der Analyse werden Teilproben zu je 1 Tonne untersucht. Die Goldanalyse erfolgt mittels Brandprobe und Atomabsorption. Proben mit einem Goldgehalt über 5 g/t werden einer gravimetrischen Analyse unterzogen, bei Proben mit sichtbaren Goldanteilen findet eine Metallsiebung statt. Die Analyseergebnisse aus der gravimetrischen Untersuchung und der Metallsiebung werden nach Erhalt für die zusammengesetzten Abschnitte laut Meldung verwendet.

Weitere Informationen zur wirtschaftlichen Erstbewertung, auf die in dieser Pressemitteilung Bezug genommen wird, entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung vom 11. März 2014 mit dem Titel 'Integra Gold Announces PEA Results: Pre-Tax IRR of 51%, NPV (5%) of CAD$146.0 M (After-Tax CAD$88.5 M) and Peak Annual Production of 143,300.' Diese Pressemitteilung ist auf der Website des Unternehmens und im SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com erhältlich.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

Stephen de Jong

CEO & President

KONTAKTDATEN

Anfragen richten Sie bitte an:              Chris Gordon chris@integragold.com

Besuchen Sie auch die Website des Unternehmens unter www.integragold.com

Folgen Sie Integra Gold auf

? Twitter:http://twitter.com/integragoldcorp

P.O Box 11144, Royal Centre

#2270 -1055 West Georgia Street

Vancouver, BC  Canada, V6E 3P3

Email: Chris@integragold.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Keine Börse, Wertpapierkommission oder andere Regulierungsbehörde hat die in dieser Präsentation enthaltenen Informationen genehmigt oder verworfen. Diese Präsentation enthält zukunftsgerichtete Informationen über die zukünftige finanzielle oder betriebliche Entwicklung von Integra Gold Corp. ("Integra" oder das "Unternehmen")  sowie andere Aussagen, welche die Erwartungen oder Schätzungen der Firmenführung im Hinblick auf die zukünftigen Entwicklungen, Umstände oder Ergebnisse zum Ausdruck bringen. Im Allgemeinen sind zukunftsgerichtete Informationen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. "bemüht sich", "glaubt", "erwartet",  "plant", "setzt fort", "budgetiert", "schätzt", "erwartet", "prognostiziert", "beabsichtigt", "Potenzial", "Ziele" etc. bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse "umgesetzt werden" bzw. "eintreffen können", "könnten", "würden" oder "werden". Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Präsentation beinhalten Aussagen hinsichtlich des geplanten Abbauszenarios beim Projekt Lamaque, einschließlich Informationen hinsichtlich der erwarteten wirtschaftlichen Ergebnisse des Projektes Lamaque (einschließlich Renditen, der Amortisationszeit und des Kapitalwerts des Projekts Lamaque), geschätzter Investitions- und anderer Kosten zur Erschließung des Standortes, der erwarteten Goldwerte während der Lebensdauer des Projektes, Erschließungs- und Produktionsraten, potenzieller Mineralisierungen und Mineralressourcen, Informationen hinsichtlich der Infrastruktur zur Unterstützung der Arbeiten, der potenziellen Lebensdauer der Mine, Beschäftigungsraten und Wirksamkeit von Maßnahmen zur Verringerung der Auswirkungen auf die lokale Umgebung und der erwarteten Abschlusszeiten der Explorationen und Bohrungen, Explorationsergebnisse, geschätzter und zukünftiger Explorations- und Verwaltungsausgaben, der Erstellung einer Machbarkeitsstudie sowie zukünftiger Pläne und Ziele von Integra. Obwohl alle zukunftsgerichtete Aussagen unterschiedliche Risiken und Ungewissheiten in sich bergen, basieren diese Aussagen auf bestimmten Annahmen, die das Management von Integra für vernünftig hält, einschließlich der Aussage, dass es in der Lage sein würde, Finanzierungen zu vernünftigen Bedingungen zu erhalten, dass sich die PEA im Grunde als genau herausstellen würde, dass die aktuellen Erschließungen und andere Ziele erreicht werden könnten, dass seine Erschließungen, Explorationen und andere Arbeiten wie erwartet vorangehen, dass sich die allgemeine Geschäfts- und Wirtschaftslage nicht erheblich zum Negativen verändern würde, dass Integra nicht mit erheblichen Unfällen, Arbeitsstreitigkeiten oder Equipment-Ausfällen konfrontiert werden würde und dass alle erforderlichen behördlichen Genehmigungen für seine geplanten Erschließungs- und Explorationsarbeiten rechtzeitig und zu akzeptablen Bedingungen eintreffen würden. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von Integras Erwartungen unterscheiden, beinhalten unter anderem die Gefahr, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse der Erschließungsarbeiten von jenen unterscheiden, die Integra erwartet, Änderungen der Projektparameter infolge der Überarbeitung von Plänen, Änderungen der geschätzten Mineralressourcen, zukünftige Metallpreise, gestiegene Kosten für Arbeitskräfte, Equipment oder Material, die Verfügbarkeit von Equipment, Equipment, das nicht wie erwartet funktioniert, Unfälle, Auswirkungen von Wetter- und anderen Naturphänomenen, Risiken in Zusammenhang mit den Community-Relations und Aktivitäten von Interessensvertretern sowie Verzögerungen beim Erhalt behördlicher Genehmigungen oder von Finanzierungen. Integra hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Integra betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw.zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird gesetzlich gefordert.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Integra Gold Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 3273 Wörter, 55106 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Integra Gold Corp. lesen:

Integra Gold Corp. | 10.10.2014

Integra Gold schließt Transaktion zur Übernahme der Verarbeitungsanlage und Betriebsstätte Sigma-Lamaque ab und unterzeichnet im Anschluss eine Kaufvereinbarung für Abraummaterial

(Alle Beträge sind, wenn nicht anders angegeben, in kanadischem Dollar ausgewiesen)Integra Gold Corp. (TSX-V: ICG) ('Integra' oder das 'Unternehmen') gibt bekannt, dass im Hinblick auf den Erwerb der Verarbeitungsanlage und Betriebsstätte Sigma-Lam...
Integra Gold Corp. | 10.09.2014

Integra Gold meldet letzte Tranche der 2014er Bohrergebnisse in der Triangle-Zone sowie weitere hochgradige Abschnitte

10. September 2014Highlights der Pressemitteilung:- Die Abschnitte bestätigen und erweitern die seitliche und neigungsabwärts verlaufende Fortsetzung der bekannten mineralisierten Zonen bei Triangle.- Es wurden mehrere hochgradige Zonen gemeldet, e...
Integra Gold Corp. | 08.09.2014

Integra Gold erwirbt Verarbeitungsanlage und Sigma-Lamaque-Goldminen

Integra Gold erwirbt Verarbeitungsanlage und Sigma-Lamaque-Goldminen Integra Gold Corp. (TSX-V: ICG) ('Integra' oder das 'Unternehmen') gibt bekannt, dass eine Kaufvereinbarung zum Erwerb der Verarbeitungsanlage und Goldminen Sigma-Lamaque (die 'Konz...