info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Blackheath Resources Inc. |

Blackheath startet Bohrprogramm bei der Brekzie Santa Helena bei Borralha

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


15. April 2014

Kürzel: TSX-V: BHR; Frankfurt: 04B

Blackheath Resources Inc. (TSX-V: BHR) ('Blackheath') freut sich, das allererste Diamantbohrprogramm bei der Brekzie Santa Helena beim historischen Wolframprojekt Borralha im Norden Portugals bekannt zu geben. Blackheath besitzt die Rechte an einer 100-Prozent-Beteiligung am Wolframprojekt Borralha, der größten vormals produzierenden Wolframmine Portugals. Das Programm wird bis zu acht Bohrlöcher auf bis zu 1.300 Metern umfassen.
Das Programm wurde konzipiert, um die Größe, die geologischen Strukturen und die Beständigkeit der wolframhaltigen Quarzerzgänge zu erproben und den Gehalt des wolframhaltigen Brekzienkörpers weiter zu bewerten.

Dies ist die erste Phase eines möglicherweise umfassenderen Bohrprogramms und basiert auf früheren Arbeiten beim Projekt, einschließlich sechs Gräben, die beträchtliche Mengen von Wolfram an der Oberfläche bestätigten. Diese Gräben wurden im südlichen Teil der Oberfläche der Brekzie Santa Elena ausgehoben. Die Ergebnisse waren äußerst vielversprechend und beinhalteten 20 Meter mit einem Gehalt von 0,33 Prozent WO3 (Wolframtrioxid), einschließlich fünf Meter mit 1,09 Prozent WO3 innerhalb eines Grabens von 100 Metern mit durchschnittlich 0,13 Prozent WO3. Die Mineralisierung von disseminiertem Wolframit kam in allen Gräben vor und wies Mächtigkeiten und Gehalte von potenziell wirtschaftlichem Interesse auf; weitere Arbeiten sind erforderlich. (Details entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung vom 16. September 2013.)

Abbildung 1: Luftbild des Brekzienkörpers Santa Helena

Das Programm wurde konzipiert, um die Zielzonen und die wolframhaltigen Erzgänge bei der Brekzie Santa Helena zu erproben. Der Schwerpunkt der ersten Bohrlöcher des Programms wird auf dem südlichen Teil der Brekzie entsprechend der bereits zuvor durchgeführten Schlitzprobennahmen liegen. Das Programm wird voraussichtlich innerhalb von etwa zwölf Wochen abgeschlossen werden.

Abbildung 2: Geplante Bohrungen bei der Brekzie Santa Helena

'Wir freuen uns, mit dem Bohrprogramm bei der Brekzie Santa Helena bei Borralha zu beginnen', sagte James Robertson, President und CEO von Blackheath Resources. 'Das Vorkommen einer disseminierten Wolframmineralisierung in der Brekzie sowie die zahlreichen hochgradigen wolframhaltigen Quarzerzgänge in der gesamten Zone weisen auf die Möglichkeit einer großen und bedeutsamen Lagerstätte hin, die rasch bestätigt werden kann. Das Ziel unserer Explorationen besteht darin, den Gehalt der wolframhaltigen Brekzie zu bestätigen.'

Die Zone der Brekzie Santa Helena wurde in Gebieten mit umfassenderen wolframhaltigen Quarzerzgängen mittels kleiner, oberflächennaher Tagebaubetriebe teilweise abgebaut. Im Laufe der Jahre wurden auch andere Wolframerzgänge abgebaut, oftmals durch sogenannte 'Aphanistas' (illegale Bergleute), doch im Jahr 1985 wurden alle Bergbauarbeiten infolge eines weltweiten Falls der Wolframpreise eingestellt. Der Brekzienkörper ist über 500 Meter lang, am südlichen Ende 200 Meter breit und bis in eine unbekannte Tiefe weiterhin offen.

Das Konzessionsgebiet Borralha befindet sich 60 Kilometer nordöstlich der Stadt Porto im Norden des Landes und umfasst 127,5 Quadratkilometer mit mehreren vormals produzierenden Zonen. Wolfram kam in mehreren vertikalen und subhorizontalen Erzgängen sowie in zwei Brekzienkörper vor, von denen die Brekzie Santa Helena die größere ist. Zwischen 1903 und 1985 fanden fast ununterbrochen Bergbauarbeiten durch französische, britische und deutsche Unternehmen statt. Nur zwischen Mitte 1944 und 1946 sowie zwischen 1958 und Ende 1962 wurden diese Arbeiten gesetzlich verboten. Die Produktion wurde 1985 eingestellt, als die Wolframpreise auf unterhalb wirtschaftlicher Werte abfiel. Die gesamte Produktion von Wolframit- und Scheelitkonzentraten (Wolframminerale) von Untertage- und Tagebauquellen zwischen 1904 und der Stilllegung von Borralha wurde auf etwa 18.500 Tonnen geschätzt, obgleich diese Zahl nur ein Schätzwert ist und deutlich niedriger sein könnte als der tatsächliche Wert.

Über Blackheath:

Blackheath Resources Inc. notiert an der TSX Venture Exchange und beschäftigt sich mit der Wolframexploration und -erschließung in Portugal. Das Unternehmen besitzt die vormals produzierenden Wolframprojekte Covas, Arga, Vale das Gatas, Adoria und Borralha sowie das Wolfram-Zinn-Projekt Bejanca. Die Firmenführung von Blackheath kann über Primary Metals Inc. - das Unternehmen war von 2003 bis 2007 für den Betrieb der Wolframmine Panasqueira verantwortlich - bereits Erfahrungen mit dem Abbau von Wolfram in Portugal vorweisen.

Für nähere Informationen zu den Aktivitäten des Unternehmens besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter www.blackheathresources.com bzw. das Firmenprofil auf der SEDAR-Website unter www.sedar.com.

FÜR DAS BOARD:

"James Robertson"

James Robertson, President, CEO & Director

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Hrn. Alexander Langer (Tel. 604 669-8988 oder E-Mail info@blackheathresources.com).

Diese Pressemitteilung wurde vom Management des Unternehmens erstellt, welches auch die volle Verantwortung für deren Inhalt übernimmt. Barry J. Price, M.Sc., P.Geo. ist ein qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 der kanadischen Wertpapierbehörde. Er hat den fachlichen Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft. Die Wolframanalysen wurden von ALS Chemex in Vancouver (Kanada) anhand von standardmäßigen Analyseverfahren durchgeführt.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Blackheath Resources Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1190 Wörter, 14478 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Blackheath Resources Inc. lesen:

Blackheath Resources Inc. | 21.07.2016

Blackheath gibt Fortschritte des Arbeitsprogramms 2016 bei den Projekten des Unternehmens bekannt

Blackheath gibt Fortschritte des Arbeitsprogramms 2016 bei den Projekten des Unternehmens bekannt 20. Juli 2016 - Blackheath Resources Inc. (TSXV: BHR) (das Unternehmen - http://rohstoff-tv.net/c/mid,3508,Information_und_amp%3B_Dokumentation/?v=2862...
Blackheath Resources Inc. | 16.02.2016

Blackheath meldet Explorationsergebnisse bei Bejanca

Blackheath meldet Explorationsergebnisse bei Bejanca Blackheath Resources Inc., 16. Februar 2016, (TSXV: BHR Frankfurt: 04B - http://rohstoff-tv.net/c/mid,3508,Information_und_amp%3B_Dokumentation/?v=286299) (Blackheath oder das Unternehmen) freut s...
Blackheath Resources Inc. | 29.07.2015

Blackheath meldet 11 Meter mit 2,09 % WO3 und historische Reserven bei Vale das Gatas

Blackheath meldet 11 Meter mit 2,09 % WO3 und historische Reserven bei Vale das Gatas Blackheath Resources Inc. (TSXV: BHR Frankfurt: 04B) (Blackheath oder das Unternehmen) 29. Juli 2015 freut sich, die Ergebnisse des jüngsten Arbeitsprogramms bei...