info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Betterlive LLC |

Sind Ärzte am Tod von Herzpatienten mitverantwortlich?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Ärzte können oder wollen Herzpatienten nicht mit Strophanthin helfen

Jeder zweite Deutsche und jeder dritte Einwohner der Industrienationen stirbt an Herzkreislauferkrankungen, zumeist an Herzinfarkt und dass trotz jahrelanger Behandlung seitens der Schulmedizin mit Betablockern, Cholesterinsenkern, ACE-Hemmern, Kalziumantagonisten usw.



Diese fraglichen Medikamente der konventionellen Medizin, die allesamt dafür konzipiert wurden, Symptome, nicht aber die Ursachen zu behandeln.



Schlimmer noch, zahlreiche dieser Medikamente haben Nebenwirkungen, die zu weiteren erheblichen Erkrankungen führen!



Seit über 150 Jahren ist ein natürliches pflanzliches Heilmittel aus einer afrikanischen Liane gegen kranke Herzen bekannt und wurde an mehreren Hunderttausenden Patienten mit fast 99% Heilungserfolg verabreicht. In der heutigen Zeit sind es meistens jüngere Mediziner, die von dem Wirkstoff Strophanthin noch nie gehört haben.

Dabei hilft Strophanthin hervorragend, auch zur Vorbeugung gegen Angina Pectoris, Herzinfarkt, Herzschwäche, Schlaganfall, Bluthochdruck und Demenz.



Es kann nicht sein, dass ca. 13.200 weltweit wissenschaftlichen Studien und positiv belegte Erfahrungen mit dem Wirkstoff Strophanthin irren.



Zitat: Professor Ernst Edens (Universität Düsseldorf)



«Die Nichtanwendung von Strophanthin kommt einem ärztlichen Kunstfehler gleich»,



Dr. med. Berthold Kern behandelte in 40 Jahren etwa 15.000 Herzpatienten mit Strophanthin. Und kein einziger starb!



Einige erlitten einen Reinfarkt, aber alle überlebten. Ihre Herzen waren gestärkt durch Strophanthin. Es wirkt vorbeugend, wie auch im Notfall.



Und so hat beispielsweise Prof. Dr. Dohrmann in Berlin 12 Jahre lang Strophanthin angewandt und die klinischen Befunde analysiert. Im Falle einer schweren Angina pectoris konnte er nach 2 Wochen bei 99% aller Erkrankten mit Strophanthin komplette Beschwerdefreiheit erzielen!



Strophanthin ist wie Doping für die Kontraktionsfähigkeit des Herzmuskels.

Dr.Kerns Erfolge im Kampf gegen den Infarkttod sprachen sich rum. Bis Mitte der 1990er Jahre gehörte es in jeden Notfallkoffer für Ärzte.



Strophanthin erwarb sich den Ruf des «Insulins des Herzens».



«Dr.Kern hätte fraglos den Nobelpreis für Medizin erhalten sollen»,



Aber wie kommt Strophanthin wieder in die ärztlichen Leitlinien zur Herztherapie und -prophylaxe? Immerhin wird es seit der ersten wissenschaftlichen Untersuchung 1885 klinisch angewendet.

Studien und Behandlungserfolge zeichnen ein prächtiges Bild - zum Beispiel in der naturheilkundlichen Abteilung der Berliner Charité.



Böse Zungen behaupten, das Pflanzenmittel Strophanthin sei nicht profitabel genug für die Pharmaindustrie.



Jeder Arzt und jeder betroffene Patient könnte die durchschlagende positive Wirkung von Strophanthin bestätigen.



Im Jahre 1984 wurde sogar eine Umfrage zur Wirkung von Strophanthin von 3650 Ärzten durchgeführt. Ganze 98% der befragten Ärzte gaben an, Strophanthin wäre extrem wirksam und die restlichen 2% bescheinigten dem Strophanthin immerhin eine eingeschränkte Wirksamkeit zu!



Strophanthin - ein Medizinskandal innerhalb der Kardiologie!



Ist es nicht angesichts dieser Tatsachen ein Medizinskandal sondergleichen, dass es ungleich wirkungsvollere Alternativen von "Mutter Natur" gibt, die das Übel an der Wurzel packen, ursächlich wirken und dies völlig ohne nennenswerte Nebenwirkungen?



In Deutschland gibt es nur ein paar wenige Ärzte die Strophanthin verschreiben und es werden immer weniger.



Soll es die Pharmaindustrie geschafft haben Strophanthin ins Aus zu schießen?



Besuchen Sie uns auf www.strophanthin.info


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Kevin Baker (Tel.: (1) 914 597 7133), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 511 Wörter, 4195 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Betterlive LLC lesen:

Betterlive LLC | 28.04.2014

Aktion: Gesundes Herz mit Strophanthin

Jeder zweite Deutsche und jeder dritte Einwohner der Industrienationen stirbt an Herzkreislauferkrankungen, zumeist an Herzinfarkt und dass trotz jahrelanger Behandlung seitens der Schulmedizin mit Betablockern, Cholesterinsenkern, ACE-Hemmern, Kalzi...