info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bundespressestelle Sicher-Stark |

Sicher-Stark Vortrag in Köln

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Ralf Schmitz, wird am Mittwoch, den 30.04.2014, um 19.00 Uhr in der Aula der BilinGO Bilinguale Grundschule, Stolberger Str. 311, in 50933 Köln einen Vortrag zu diesem Thema halten.

Ralf Schmitz ist seit über 15 Jahren deutschlandweit unterwegs, um Grundschulen, Eltern und Lehrer zu informieren und Kinder gegen Missbrauch, Mobbing und Gewalt zu schützen. Die Vortragsveranstaltung soll Eltern und Lehrern die Gefahren im Internet aufzeigen und Sicherheitstipps vermitteln.



Folgende Themen werden behandelt:



* Kinder-Chatrooms sind einfach zu betreten und fast vollkommen anonym zu nutzen. Das Problem: Wer verbirgt sich eigentlich hinter "Alvin" oder "Bärchen"? Das Vorgehen von Sexualtätern im Internet soll aufgezeigt werden. Wie können Eltern ihr Kind davor schützen?



* Durch das Internet ist vieles einfacher geworden - auch für Ihre Kinder. Freizeitangebote oder Hausaufgaben können durch ein paar Klicks abgerufen werden. Das World Wide Web kann für Kinder aber auch schnell zur Falle werden. Welche (Abo-)Fallen gibt es? Musikdownloads, kostenpflichtige SMS-Dienste, Spiele oder Klingeltöne für ein Handy sind an der Tagesordnung. Wer das anklickt, hat unter Umständen schon teuer dafür bezahlen müssen. Welches sind die neusten Tricks, die Eltern und Lehrer kennen sollten? Wie kann man sich schützen?



* Richtig "gefährlich" lebt, wer keine Virenschutzsoftware auf dem Rechner hat. Viren, Würmer, Dialer und Trojaner können sich ungefragt installieren. Manche Bankdaten sind so schon auf Rechnern erspäht worden. Welche Software hilft? Gibt es spezielle Kindersoftware/Grundschulsoftware, die unsere Kinder schützt? Wie funktioniert diese genau und wo kann ich sie erwerben?



* Wie kann ich mich gegen Hackerangriffe schützen? Wie kann ich z. B. die Kindercam, Handys oder Bluetooth-Verbindungen wirkungsvoll vor Angriffen schützen?



* Wie schütze ich mobile Geräte richtig? Immer mehr Kinder besitzen iPads, iPhones, Handys, Tablets, Netbooks, PDAs - Personal Digital Assistants, Smartphones, PMPs - Portable Multimedia Player. Die Gefahren nehmen zu.



* Mobbing, Beleidigungen, Bedrohungen oder das Bloßstellen von Kindern auf dem Schulhof oder im Unterricht sind an der Tagesordnung - aber jetzt kommt das Internet hinzu. Was tun bei Cybermobbing?



* Grundschullehrer/-innen und Schulleitungen werden im Internet immer häufiger auf Portalseiten bewertet. Was ist noch erlaubt? Was nicht?



* File-Sharing/Tauschbörsen kennen viele Kinder bereits. Kennen Sie die Gefahren? Das Tauschen und Anbieten von Filmen oder Musikstücken im Internet ist illegal, solange der Anbieter nicht die entsprechenden Rechte besitzt. Welche Strafen drohen?



* Wie gehen Sexualtäter vor? Sind Klassenfotos, Einzelfotos, Namen von Ihrem Sohn/Ihrer

Tochter auf der Schulhomepage oder bereits im Netz? Durch die neuen Suchfunktionen können Alter, Name und weitere persönlichen Informationen über Ihre Kinder gefunden werden. Angaben zu Alter, Wohnort, Hobbys etc. erleichtern Pädophilen, ihre Opfer zu finden. Wie werden die Kinder vor Ort geschult?



Ralf Schmitz wird aus der Praxis berichten, welche Methoden das Sicher-Stark-Team seit Jahren einsetzt, um Kinder wirkungsvoll zu schützen.



Das Sicher-Stark-Team ist einer der führenden Anbieter von Schulungen zur Gewaltprävention an den Grundschulen in Deutschland. Das Konzept wurde bereits bei über 500.000 Grundschulkindern erfolgreich angewandt und speziell für diese Zielgruppe entwickelt. (www.sicher-stark-team.de)



Der Vortrag wird von der BilinGO Bilinguale Grundschule kostenlos angeboten. Es sind nur noch wenige Plätze frei. Um eine frühzeitige Anmeldung im Sekretariat (Tel. 0221/788738-00 oder E-Mail info@bilingo-grundschule.eu) wird gebeten, da nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Nicole Koch (Tel.: 018055501333), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 536 Wörter, 4301 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Bundespressestelle Sicher-Stark

Gewaltprävention in der Grundschule und Kita, Ihr Erfolg für den Kinderschutz

Mit Gründung der Sicher-Stark-Initiative haben wir uns zum Ziel gesetzt, im Vorfeld etwas zu tun und nicht abzuwarten, bis wieder ein Kind misshandelt, verletzt oder gar getötet wurde. Kinder präventiv vor Gewaltverbrechen und sexuellem Missbrauch zu schützen ist heute äußerst wichtig. Denn die Kleinsten unserer Gesellschaft brauchen unsere besondere Fürsorge. Auch für das Internet mit seinen Risiken gilt: Vorbeugung ist der beste Schutz.

Das Expertenteam

Der Name „Sicher-Stark-Team“ steht für eine der führenden Anbieter auf dem Gebiet der Gewaltprävention an Grundschulen, für moderne, zielgerichtete Kommunikation und hochkarätige Experten. In Deutschland ist Sicher-Stark längst eine feste Größe bei anspruchsvollen Veranstaltungen zum sensiblen Bereich des Kinderschutzes.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bundespressestelle Sicher-Stark lesen:

Bundespressestelle Sicher-Stark | 30.11.2016

***Hackerangriffe in Deutschland nehmen zu!***

Die Sicher-Stark-Initiative mit Ihren 200 Mitarbeitern, gibt viele Antworten zum Thema, was konkret passiert ist, was wir tun können und wie die Sicherheit beim Familienrouter zukünftig erhöht werden kann. Störung bei der Telekom. Ein paar hun...
Bundespressestelle Sicher-Stark | 03.06.2016

Kindesmissbrauch verhindern

Um Missbrauch zu verhindern, gibt es schon seit Jahren verschiedene Präventionsangebote, die vor allem ein Ziel haben: das Selbstbewusstsein der Kinder aufzubauen und ihnen Handlungsmöglichkeiten an die Hand geben, wenn Eltern nicht in der Nähe ...
Bundespressestelle Sicher-Stark | 23.05.2016

Ralf Schmitz zeigt was man gegen Kindesmissbrauch tun kann ...

Viele Hinweise und Verhaltensvorschläge bekamen Eltern und Erzieher in der Kita der Johanniter-Unfall-Hilfe durch den Missbrauchsexperten Ralf Schmitz. Die Leiterin Frau Liane Riedel hatte in Zusammenarbeit mit dem Sicher-Stark-Team den hochqualifi...