info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Specht Modulare Ofensysteme GmbH & Co. KG |

'Mit Wissen gerüstete Kunden' - Über die Vor- und Nachteile des Vertriebes durch den Fachhandel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
4 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)


Moderne Verbraucher recherchieren im Internet und legen großen Wert auf Tipps, Meinungen und Rezensionen anderer Verbraucher, die bereits Erfahrungen mit einem Produkt oder Anbieter gemacht haben.

Konsumenten wollen sich selbst informieren

Der Konsum über den Fachhandel wird allgemein und branchenübergreifend als rückgängig prognostiziert. Moderne Verbraucher recherchieren im Internet und legen großen Wert auf Tipps, Meinungen und Rezensionen anderer Verbraucher, die bereits Erfahrungen mit einem Produkt oder Anbieter gemacht haben. Diese Feedbacks werden als "frei von Verkaufstaktiken" wahrgenommen. Wer das Gewünschte dann nicht direkt im Internet bestellt, geht gerüstet mit selbst recherchiertem Wissen in den Handel und hat zumeist klare Vorstellungen im Hinblick auf die zu erbringende Leistung und den Preis. Oder andersherum: Die Beratung wird sich kostenfrei beim Fachmann im Handel eingeholt und der Kauf findet dann beim günstigsten Anbieter online statt. Der Verkaufsprozess ist also verstärkt in seine Bestandteile zerlegt und findet immer weniger in einer Kette beim selben Anbieter statt. Auf diesen Trend müssen sich Hersteller und Handel auch für die Zukunft einstellen. So auch der deutsche Kaminofenhersteller der xeoos-Kaminöfen mit doppelter Brenntechnik, die Specht Modulare Ofensysteme GmbH & Co. KG in Hatzfeld.



Deutsche Wertarbeit zu stabilen Preisen

"Wir entwickeln und produzieren unsere xeoos-Kaminöfen vollständig in Hatzfeld. Ein Patent und Produkt Made in Germany. Uns ist sehr daran gelegen, dass die Kaminöfen ebenso fachmännisch zum Kunden ins Wohnzimmer transportiert, angeschlossen und angebrannt werden. Daher können unsere xeoos-Öfen nur über den Kaminofen-Fachhandel und ausgewählte Vertriebspartner im Bereich Haustechnik bezogen werden. Im Baumarkt werden Sie uns nicht finden. Die garantierte Qualität unserer Kaminöfen werden wir keinesfalls durch Preisdumping dieser Vertriebskanäle riskieren", so Jasmin Dehl, freiberufliche Leiterin Marketing und Organisation bei der Specht Modulare Ofensysteme GmbH & Co. KG. "Dabei geht es nicht nur um Aspekte wie die Werterhaltung unserer angesehenen Marke, sondern auch um Punkte der Sicherheit, der Garantie und vor allem der maximalen Energieeffizienz unserer Öfen die nur bei korrekter Befeuerung genutzt werden kann. Aufgrund unseres hohen Qualitätsanspruchs bestehen wir daher auf die Montage und Inbetriebnahme durch Fachhändler. Ohne diesen Nachweis können wir auch keine Gewährleistungs- und Garantieansprüche erkennen - die immerhin acht Jahre geboten werden."



"Nicht einfach nur ein Streichholz anzünden und es wird warm"

Die xeoos-Kaminöfen seien durch die doppelte Brenntechnik, bei der zusätzlich die Abgase mitverbrannt werden, nicht nur ein gewöhnlicher Kaminofen wie jeder andere. Es gelte von Seiten des Kunden ein paar Punkte zu beachten um vom großen Einsparpotenzial der Energiekosten voll profitieren zu können. Das beziehe sich auf den Anschluss an die bestehende Heizungsanlage, aber vor allem auf das Anbrennen und den richtigen Zeitpunkt den Hebel zur Gasverbrennung umzulegen. Ein Wissen und eine Anleitung die der Fachhandel vor Ort vermittelt.



In den letzten Jahren seien nahezu 90 % der Kundenreklamationen auf eine fehlerhafte Bedienung und Befeuerung zurückzuführen. Und das seien zumeist diejenigen Kunden gewesen, die auf eine Live-Erklärung hatten verzichten wollen und sich stattdessen für do-it-yourself entschieden. "Wir möchten auch in Zukunft nicht riskieren, dass Käufer unserer xeoos-Kaminöfen durch ein selbst recherchiertes Wissen zur Befeuerung, zum einen die herausragende Energieeffizienz und Ökobilanz unserer Öfen nicht voll nutzen können, weil sie beispielsweise den Hebel zur Gasverbrennung zu früh umlegen, wodurch zusätzlich noch die Scheibe verrußt. Und wir möchten, dass unsere Kunden von dem großen Einsparpotenzial voll profitieren. Das ist unser Anliegen - dafür haben wir die Öfen entwickelt. Zum anderen ist jede Reklamation und Nachfrage ein kleiner Knacks in der Kundenbegeisterung - und damit im Image unserer Marke. Das möchten wir von Anfang an vermeiden, indem wir eine fachmännische Beratung zur Bedingung für den Kauf unserer Öfen machen. Das kann nur im Sinne unserer Kunden sein", erläutert Dehl weiter.



Mit dem Trend gehen

Die Risiken und Nachteile dieses Vertriebsweges seien hierbei bekannt. Erhielte ein Interessent zu wenig Vorab-Informationen oder zu hohe Bezugsbarrieren sei er tendenziell skeptisch. Oder im Hinblick auf das große Angebot im Kaminofenmarkt schnell gar absprungbereit. Schließlich sei der nächste Anbieter nur einen Klick entfernt. "Dem Wunsch nach Informationen müssen wir in modernen Märkten unbedingt nachkommen, damit der Interessent gestärkt mit Wissen in den Fachhändel treten kann. Dies ist der Trend beim Verbraucher und den wollen wir sogar fördern: Es ist doch in beiderseitigem Interesse, wenn unsere Kunden mit konkreten Fragen an den Fachhandel herantreten", erklärt Dehl. "Auch wenn der Trend zur Selbst-Recherche eindeutig vorhanden ist und weiter wächst - bei technischen Produkten wird zumeist immer noch der persönliche Kontakt mit einem Fachmann bevorzugt." Entstanden sei hierbei ein überarbeiteter Webauftritt auf dem der Interessent bereits eine Fülle an Produktinformationen, Vergleichswerten, Fachtexten sowie die Händlersuche findet. So soll der Vertriebsprozess wieder stärker zusammengeführt, nur der wirklich interessierte Verbraucher im Fachhandel die Beratung erhalten und der Kunde mit dem gewünschten Wissen ausgestattet werden.

Zudem sei man durch ein gepflegtes und qualifiziertes Netz von Fachhändlern stets nah am Verbraucher und könne Feedbacks schnell aufnehmen. Eine ständige Weiterentwicklung der eigenen Produkte sei die Existenzgrundlage jedes Unternehmens.



Die xeoos-Fachhändler Suche online:

http://www.xeoos-kaminofen.eu/xeoos-live-testen-fachhaendler/



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Jasmin Dehl (Tel.: 06452 92988-0 ), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 807 Wörter, 6341 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Specht Modulare Ofensysteme GmbH & Co. KG lesen:

Specht Modulare Ofensysteme GmbH & Co. KG | 17.12.2014

"xeoos Twinfire Kaminofen belegt 2. Platz bei US-Wettbewerb 2014"

Mit dem neuen von Specht Modulare Ofensysteme und vom DBFZ mitentwickelten Prototyp "xeoos X8 lang" konnte das "Team Wittus" im November 2014 erneut in den USA den zweiten Platz belegen, für den besten am Markt verfügbaren Standard-Kaminofen. Hier...
Specht Modulare Ofensysteme GmbH & Co. KG | 24.09.2014

"Warm, behaglich und sauber"

Die Diskussion über Wärmewirkung und Feinstaubbelastung durch Holzkaminöfen in deutschen Eigenheimen ist aktuell in aller Munde. Dass die energetische Nutzung von Holz zum Klimaschutz beiträgt scheint dabei gesichert. Jedoch ist Kaminofen nicht g...
Specht Modulare Ofensysteme GmbH & Co. KG | 22.09.2014

"Emissionen hängen von richtiger Befeuerung ab"

Wegen hoher Gas- und Ölpreise ist das Interesse an alternativen Heizmethoden beim Verbraucher ungebrochen hoch. Ganz oben auf der Liste stehen weiterhin Kamin- und Holzöfen. Immer wieder wird in den Medien jedoch auch vor der Feinstaubbelastung gew...