info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

ICS-Lösungen zur Kennzeichnung von Food-Produkten nach neuer EU-Verordnung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Ab 13. Dezember 2014 gilt EU-weit die Lebensmittel-Informationsverordnung (LMIV). Die neue Vorschrift, manifestiert in der EU-Verordnung 1169/2011, löst bisherige nationale Kennzeichnungsregularien ab und führt bestehende Richtlinien in einem Gesetz zusammen. Zweck ist die weitreichende Aufklärung des Verbrauchers über Herkunft und Zusammensetzung eines Lebensmittels.


Insbesondere die Angabe von Allergenen beziehungsweise deren deutliche Hervorhebung innerhalb der Produktkennzeichnung stellt für den deutschen Markt ein Novum dar, das die Lebensmittelunternehmer zur Handlung verpflichtet. Dazu gehören zum Beispiel Lebensmittelhersteller, -händler und -importeure, aber auch Caterer, Lieferdienste und Gastronomen.
Vor diesem Hintergrund bietet die ICS Group den Akteuren in der Lebensmittelkette branchenspezifische Datenmanagement- und Kennzeichnungslösungen, die die Umsetzung der Vorschrift schnell, einfach und sicher gestalten sollen. Je nach Durchsatz und Bedarf umfassen die maßgeschneiderten Systemlösungen zum Beispiel halb- oder vollautomatische Etikettier- und Markiersysteme, Sonderanlagen, On-Demand-Printer, vor- und fertigbedruckte Etiketten, Labeling- und Datenmanagement-Software, IT-Hardware und Auto-ID-Technologien sowie Managed Services.
Business-App „Food Branding“
Eine zentrale Neuerung, die die EU-Verordnung beinhaltet, ist der hervorgehobene Ausweis von Allergenen (unter anderem Milch, Eier und Fischerzeugnisse) innerhalb der Produktkennzeichnung. Dies kann im Schriftsatz zum Beispiel fettgedruckt oder unterstrichen erfolgen. Eine Lösung für diese Anforderung bietet ICS mit der Business-App „Food Branding“, die die Synchronisation zwischen Etikettenvorlage und Produktdatenbank erlaubt. Allergene lassen sich dabei automatisiert erkennen und in definierter Schriftsatzformatierung auf das jeweilige Label drucken. So können die Produktetiketten für verschiedenste Lebensmittel mit einem einzigen Layout-Template effizient erstellt werden.
Unternehmensübergreifende IT-Vernetzung und verzahnte Logistik in der Wertschöpfungskette erhält der Nutzer mit der Supply Chain Management Software von ICS, die die Funktionen für den individuellen Etikettendruck auf Artikel- und/oder Ladungsträgerebene ebenfalls integriert. Mit prozessbasierten Auto-ID-Techniken wie RFID, NFC oder Barcodes soll hierdurch die proaktive Logistikplanung unter den Partnern sowie die eindeutige Rückverfolgbarkeit von Warenbewegungen jederzeit gewährleistet sein. Durch optionale ICS Managed Services generiert der Anwender optimierte Gesamtbetriebskosten.

Zur Meldung auf Telematik-Markt.de
http://telematik-markt.de/telematik/ics-l%C3%B6sungen-zur-kennzeichnung-von-food-produkten-nach-neuer-eu-verordnung#.U1pqKPl_ubN


Web: http://www.telematik-markt.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Klischewsky (Tel.: +49 4102 20545-40), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 292 Wörter, 2774 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 16.02.2017

700.000 Fahrzeuge an das Flottenmanagement von TomTom Telematics angebunden

Leipzig, 16.02.2017. TomTom Telematics gab heute bekannt, dass das Unternehmen die Marke von 700.000 Fahrzeugen für seine Connected Car- und Flottenmanagement-Lösung (FMS) und insgesamt über 46.000 Kunden geknackt hat. Über die letzten Jahre h...
Telematik-Markt.de | 13.02.2017

Neue Version der M3 App und M3 Logisticware zur LogiMAT 2017

Dresden, 13.02.2017. Die Dr. Malek Software GmbH zeigt auf der Logistikmesse LogiMAT in Stuttgart (14. bis 16. März 2017) das weiterentwickelte Transportmanagementsystem M3 Logisticware mit integrierter Tourenplanung, die im Hinblick auf die spezie...
Telematik-Markt.de | 08.02.2017

m2m stellt neue Generation der Telematikplattform "owa4X" vor

Wehrheim, 07.02.2017. Die weiterentwickelte Telematikbox owa4X - basierend auf LINUX - verfügt über Bluetooth Smart/WiFi und punktet mit der Erweiterung der Leistungskapazität. Dafür sorgen der ARM Cortex A8 32bit 800Mhz Prozessor und die 512MB ...