info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RAD |

RAD und MCP ermoeglichen kostenguenstigen GSM-Mobilfunk auf Nordseefaehren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Effiziente Loesung fuer die Mobilfunknutzung ueber Satellit auf Passagierschiffen


Muenchen und Tel Aviv, den 29. Maerz 2006: Maritime Communications Partner (MCP), ein Anbieter von bordgestuetzten Mobilfunkloesungen fuer Kreuzfahrtschiffe und Faehren, setzt fuer die oekonomischere Nutzung der Satellitenbandbreite auf Technik von RAD Data Communications (RAD). Mit dem Vmux-400 von RAD werden Kosten fuer die Uebertra-gung erheblich gesenkt und Handygespraeche auch auf hoher See bezahlbar.

Damit die Passagiere auch auf der Seereise mit ihrem Handy telefonieren koennen, werden immer mehr Kreuzfahrtschiffe und Faehren mit GSM-Basisstationen (BTS) ausgestattet. Diese werden ueber Satellit mit dem terrestrischen Base Station Controller (BSC) eines Mobilfunkanbieters verbunden. Weil aber Satellitenverbindungen so teuer sind, ist die Bereitstellung dieser Dienste fuer eine grosse Zahl gleichzeitiger Benutzer sehr kostenaufwaendig. Durch Bandbreitenoptimierung koennen Schifffahrtsunternehmen sicherstellen, dass der Zugang zu GSM-Diensten fuer alle Passagiere, die dies wuenschen oder benoetigen, bezahlbar ist. Mit dem Sprachkomprimierungs-Gateway Vmux-400 koennen Mobilfunkbetreiber die Bandbreite an der A-bis-Schnittstelle (BTS-to-BSC) in einem Verhaeltnis von bis zu 3:1 einsparen. Sprechpausen werden unterdrueckt - wenn nicht gesprochen wird, wird auch keine Bandbreite verbraucht. Dadurch sinken die Kosten fuer den Backhaul des Datenverkehrs aus den Mobilfunkzellen ueber Satellit erheblich.

Die Vmux-Geraete von RAD werden jeweils an die Basisstationen auf den Schiffen gekoppelt. Fuer die Uebertragung des Mobilfunkverkehrs dienen IP-basierte Satellitenmodems. Als Gegenstelle fungieren Vmux-400-Gateways am BSC von MCP, der sich im norwegischen Kuestenort Grimstad befindet. Versorgt wird eine Flotte daenischer Kreuzfahrtschiffe, die pro Jahr etwa 1,8 Millionen Passagiere und 200.000 Fahrzeuge auf acht Routen zwischen Daenemark, Schweden, Norwegen, Holland und Grossbritannien ueber die Nordsee befoerdert.

Effizientere Nutzung der Bandbreite
"Als Gateway fuer die Bandbreitenoptimierung ist die der Vmux-400 gerade bei den sehr teuren Satellitenverbindungen eine ideale Loesung, um bares Geld zu sparen", kommentiert Toby Korall, Senior Product Line Manager bei RAD. "Unser Geraet ist voll interoperabel mit der Mobilfunkausruestung etablierter Anbieter und sorgt fuer eine bessere Ausnutzung der Bandbreite, da es Frames unterdrueckt, die ohne Funktion oder "stumm" sind - zum Beispiel in Sprechpausen. So kann der Vmux-400 die erforderliche Satelliten-, Mikrowellen- oder Kabelbandbreite um die Haelfte oder mehr reduzieren."

Mobilfunk-Backhaul ueber paketvermittelte Netze
Mit speziellen Algorithmen und hochpraezisen TDM-basierten 2,048-MHz-Taktgebern sorgt der Vmux-400 fuer die zuverlaessige Wiederherstellung der Zeitgebung. Damit wird gewaehrleistet, dass der BSC an Land und die Basisstationen auf den Schiffen synchron arbeiten. Erst durch die exakte Synchronisierung wird die Nutzung paketbasierter Netze - in diesem Fall der IP-Satellitenverbindung - fuer die Uebertragung des Sprachverkehrs aus den Funkzellen moeglich.

Jede Basisstation an Bord eines Schiffes verfuegt ueber zwei Funk-Transceiver, die wiederum je ein Zeitfenster fuer die Uebertragung von Signalisierungsinformationen und SMS sowie drei Zeitschlitze fuer die Sprach- und Datenuebertragung nutzen. Durch die dynamische Unterstuetzung verschiedener Sprachkompressionsverfahren kann der Vmux-400 von RAD bei geringerer Auslastung den Full Rate-Codec mit der hoeheren Sprachqualitaet verwenden und bis zu zwoelf Verbindungen simultan unterstuetzen. Bei erhoehter Nachfrage sind mit dem Half Rate-Codec und einer hoeheren Kompression bis zu 24 Verbindungen gleichzeitig moeglich. Das heisst, die Zahl der verfuegbaren Mobilfunkverbindungen von oder zu einem Schiff kann bei Bedarf jederzeit verdoppelt werden.

"Mit dem Vmux-400 von RAD koennen wir bei der Bereitstellung mobiler Dienste ueber ein IP-Netzwerk die verfuegbaren Bandbreiten optimal ausnutzen", erlaeutert Roar Walderhaug, Chief Technology Officer von MCP. "Der Vmux-400 funktioniert einwandfrei und hat sich durch seine hohe Stabilitaet und Zuverlaessigkeit bereits bewaehrt."

Ein Produktfoto steht zum Download bereit:
http://www.unicat-communications.de/2_4_1.html

Ueber Maritime Communications Partner AS
MCP ist ein global taetiger Betreiber von Mobilfunksystemen und Anbieter von kostenguenstigen GSM- und CDMA-Kommunikationsloesungen, die speziell auf die Beduerfnisse der Schifffahrt zugeschnitten sind. MCP installiert und betreibt Bordfunknetze, die per Satellit mit oeffentlichen Netzen gekoppelt sind, und ermoeglicht so die flaechendeckende Nutzung von Mobilfunkdiensten auf Schiffen. Fuer den Betrieb seiner Bordnetze hat das Unternehmen Roaming-Abkommen mit Netzbetreibern in aller Welt geschlossen. Durch die Kooperation mit MCP partizipieren auch die Reedereien am Unternehmenserfolg, da sie einen von ihren Passagieren stark nachgefragten Service anbieten und so ihre eigene Wettbewerbsfaehigkeit staerken koennen. MCP agiert in enger Kooperation mit seinen Kunden und hat spezielle Geschaeftsmodelle entwickelt, die auf einer Aufteilung der Einnahmen sowie auf Co-Investments in die betriebliche Infrastruktur des jeweiligen Schiffes basieren. MCP als vollstaendig anerkannter internationaler Mobilfunkbetreiber uebernimmt die Regelung aller rechtlichen und behoerdlichen Belange, die mit den einzigartigen Technologie- und Serviceloesungen fuer seine Kunden zusammenhaengen.

Die Hauptgesellschafter von MCP sind Telenor ASA, Northzone Ventures IV KS und Ugland Invest Ltd.

Weitere Informationen ueber MCP finden Sie auf www.cellatsea.com.

Ueber RAD Data Communications
RAD Data Communications Ltd. ist als Hersteller von qualitativ hochwertigen Access-Systemen fuer Daten- und Telekommunikations-Anwendungen international anerkannt. Die Daten- und Sprach-Uebertragungsloesungen sind auf die Anforderungen von Service-Providern und etablierten Telekommunikationsgesellschaften, neuen Carriern sowie Unternehmen mit eigenen Netzwerken zugeschnitten.

Zum Kundenstamm der Firma zaehlen ueber 150 Carrier und Betreiber auf der ganzen Welt, die Installationsbasis uebersteigt neun Millionen Einheiten. Die Kunden werden von 23 Niederlassungen und mehr als 200 Distributoren in 164 Laendern betreut. Hauptsitz des nicht boersennotierten, 1981 gegruendeten Unternehmens ist Tel Aviv, Sitz der deutschen Niederlassung ist Ottobrunn bei Muenchen.

RAD Data Communications ist ein Mitglied der RAD Gruppe, einem weltweit fuehrenden Anbieter von Netzwerk- und Internet-Loesungen.

Mehr Informationen unter www.rad-data.de

Kontakt Deutschland:
RAD Data Communications GmbH
Susann Fiedler
Otto-Hahn-Str. 28-30
D-85521 Ottobrunn-Riemerling
Tel:+49/89/ 665927-0
Fax:+49/89/ 665927-77
info@rad-data.de
www.rad-data.de

Kontakt international:
RAD Data Communications Ltd.
Bob Eliaz
24 Raoul Wallenberg Street
Tel Aviv 69719, Israel
Tel:+972/3/ 6458181
Fax:+972/3/ 6498250 /6474436
bob@rad.com
www.rad.com

PR-Agentur:
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 Muenchen
Tel:+ 49/ 89/ 743452-0
Fax:+ 49/89/ 43452-52
rad@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Konrad, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 795 Wörter, 6841 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von RAD lesen:

RAD | 12.10.2006

Pseudowire-Gateway von RAD uebertraegt HDLC-Dienste wie Sprache, Fax und Daten ueber paketvermittelte Netze

Das Pseudowire Gateway nutzt die patentierte TDM over IP (TDMoIP) Technologie von RAD fuer die transparente Uebertragung von Sprache und Daten. Damit koennen Carrier und Serviceprovider die Vorteile der neuen IP/Ethernet/MPLS-Netze fuer TDM-basierte ...
RAD | 10.10.2006

RAD praesentiert neue Version des integrierten Zugangsgeraets LA-110 fuer mittelgrosse Unternehmen

„Mittelgrosse Unternehmen erhalten oft nicht die passenden DSL-Services. Die Bandbreite der im Privatkundenmarkt vorherrschenden asymmetrischen ADSL-Dienste reicht fuer den Upstream-Verkehr nicht aus. Deshalb muessen die Firmen auf ueberdimensionier...
RAD | 05.10.2006

Neue Loesung von RAD macht bei SHDSL die lokale Stromversorgung von Repeatern ueberfluessig

Strom ueber die Datenleitung „Auch wenn SHDSL-Modems laengere Strecken als andere DSL-Technologien unterstuetzen, reicht ihre maximale Reichweite fuer einige Anwendungen nicht aus“, so Meira Erez, Product Line Manager bei RAD. „In solchen Faell...