info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AYDON e.K. |

Spezial Unterhosen nach Beschneidung teilweise von Krankenkassen übernommen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Kosten für die Spezial Unterhosen zum Schutz der Wunde nach einer Beschneidung - der sog. Zirkumzision - werden seit Anfang 2014 teilweise von den Krankenkassen übernommen.

Geislingen, den 11.04.2014



Die Kosten für die Spezial Unterhosen zum Schutz der Wunde nach einer Beschneidung - der sog. Zirkumzision - werden seit Anfang 2014 teilweise von den Krankenkassen übernommen. Dadurch verkaufte der Hersteller AYDON im ersten Quartal 2014 bereits mehr Beschneidungsunterhosen als 2013 insgesamt. Auch der Verkauf über das Internet zum Quartalsende um 13% zu und die Spezial Unterhose nach Beschneidung kann seit März 2014 ebenfalls über den Online-Riesen Amazon bestellt werden.



Der Hersteller der Spezial Unterhosen nach Beschneidung - die sog. Zirkumzision - ist mit dem ersten Quartalsergebnis sehr zufrieden. Durch das Einreichen eines Rezeptes vom Arzt bei ihren Krankenkassen, können sich die Patienten die Kosten für die Phimosehosen teilweise rückerstatten lassen. Zwar sind die Kassen offiziell noch nicht verpflichtet, dieses Zusatzleistung zu finanzieren, agieren aber oftmals aus Servicegründen zugunsten der Patienten. Der Konkurrenzdruck der Kassen untereinander führt hierbei zum Vorteil der Patienten. "Die Patienten sollten sich nicht davor scheuen, sich ein Rezept vom behandelnden Arzt ausstellen zu lassen und bei ihrer Kasse einzureichen. Im Einzelfall entscheidet dann der Kassenverantwortliche, ob der Patient seine Auslagen rückerstattet bekommt", so der Geschäftsführer und Gründer von AYDON Yücel Yanaz.



Die Preise für die Schutzhose nach Beschneidung hat der Hersteller ebenfalls zugunsten der Apotheken und Sanitätshäuser angepasst. So bezahlt der Apotheker im EK für eine Schutzhose 15,96 während der Endkunde beim Hersteller 18,45 Euro für Kinder- und 19,29 Euro für Männergrößen zzgl. Versandkosten bezahlt. Dadurch vergrößert sich die Gewinnspanne für Apotheken und Sanitätshäuser deutlich. Auch Ärzte profitieren davon, wenn sie eine eine Apotheke für Ihre Patienten in Ihrer Nähe haben.



Durch den international ausgerichteten Webshop ist es sowohl den Apotheken und Sanitätshäusern als auch den Patienten über die Grenzen Deutschlands hinaus möglich, sich auf sehr bequeme Weise die Phimosehose an jede gewünschte Adresse liefern zu lassen. Derzeit werden alle europäischen Länder der EU und die Schweiz beliefert. "Sobald sich unsere Gespräche mit einem Pharmahändler aus den USA nach unseren Vorstellungen entwickeln, werden wir auch weitere Länderoptionen in unseren Webshop integrieren", erhofft sich Geschäftsführer Yücel Yanaz.



Über AYDON e.K.:

Die Fa. AYDON Klinikzubehör wurde 2009 durch Yücel Yanaz gegründet. Die Spezial Unterhosen zum Schutz und Förderung der Wunde nach der Beschneidung (Zirkumzision) verfügen über ein perforiertes Protektorkörbchen, welches die Wunde opitmal vor äußeren Einflüssen schützt und damit die Wundheilung auf natürlich Weise fördert. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 5 Mitarbeiter und wurde 2011 zum Innovationspreis nominiert und erreichte einen Platz unter den Top 10. AYDON bietet seine Schutzhosen in vier Kinder- und vier Männergrößen an. Weitere Produkte für den Webshop sind in Planung und erreichbar unter www.aydon-shop.com



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Yücel Yanaz (Tel.: 07331217372), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 457 Wörter, 3688 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema