info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SCALTEL AG |

Zentrales Monitoring aller IP-fähigen Geräte in Unternehmen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


SCALTEL AG entwickelt IP-Leitstand individuell weiter


Der SCALTEL IP-Leitstand führt alle IPfähigen Geräte in Unternehmen herstellerunabhängig auf einer Plattform zusammen und überwacht die IT-Infrastruktur. Er unterstützt bei der Abbildung von IT-Verfügbarkeiten und der Einrichtung eines zentralen IP-Frühwarnsystems. Ein...

Waltenhofen, 08.05.2014 - Der SCALTEL IP-Leitstand führt alle IPfähigen Geräte in Unternehmen herstellerunabhängig auf einer Plattform zusammen und überwacht die IT-Infrastruktur. Er unterstützt bei der Abbildung von IT-Verfügbarkeiten und der Einrichtung eines zentralen IP-Frühwarnsystems.

Ein zentrales Monitoring aller IP (Internetprotokoll)-fähigen Geräte im Unternehmen ermöglicht der kürzlich von der SCALTEL AG aus Waltenhofen individuell weiterentwickelte IP-Leitstand. Er führt alle IP-fähigen Geräte in Unternehmen herstellerunabhängig auf einer Plattform zusammen und überwacht professionell die komplette IT-Infrastruktur über die Technologiegrenzen hinweg - Server, Speichernetzwerke, lokale Netzwerke, Gebäudetechnik, Produktion und Prozesse. Unternehmen werden durch den SCALTEL IP-Leitstand dabei unterstützt, IT-Verfügbarkeiten abzubilden und ein zentrales IP-Frühwarnsystem einzurichten. In den IP-Leitstand können Betriebssysteme, Anwendungen, Netzwerkgeräte, Appliances und Storage- Komponenten genauso eingebunden werden wie Umgebungssensoren sowie vernetzte und digitalisierte Produktionsanlagen. Auf Kundenwunsch betreut SCALTEL die IP-Landschaft des Kunden komplett oder teilweise. Mit dem IPLeitstand der SCALTEL AG wird das Denken in einzelnen Technologien zugunsten eines umfassenden Überblickes mit flexibler Alarmierung abgeschafft.

"Der IP-Leitstand trifft genau die Anforderungen unserer Kunden: ein zentrales System, mit dem alle IP-fähigen Geräte überwacht werden können. Auch eine einfach zu regelnde und zentrale Alarmierung ist eine oft genannte Herausforderung. Durch den IP-Leitstand werden wir diesen Punkten nun gerecht", so Konrad Skala, stellvertretender Vertriebsleiter und strategischer Vertrieb Service bei der SCALTEL AG.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 205 Wörter, 1816 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SCALTEL AG lesen:

SCALTEL AG | 09.11.2016

SCALTEL AG fördert IT-Talente von morgen

Waltenhofen, 09.11.2016 - Anfang Oktober spendete die SCALTEL AG Zweihundertfünfzig Euro an das Allgäu-Gymnasium in Kempten. Der IT-Dienstleister finanziert damit technische Mittel für einen Zusatzunterricht, der Schülern der Jahrgänge 2007 bis ...
SCALTEL AG | 22.09.2016

Enge Partnerschaft mit HP Enterprise und Extreme Networks

Waltenhofen, 22.09.2016 - Der IT-Dienstleister SCALTEL erlangte am 1.September 2016 die „ExtremeWireless Specialization“ von Extreme Networks. Zur gleichen Zeit verlieh Hewlett Packard Enterprise (HPE) dem IT-Dienstleister den Titel „Silver Ser...
SCALTEL AG | 13.12.2013

SCALTEL erzielt höchste Partner-Level bei Enterasys (jetzt Extreme Networks)

Waltenhofen, 13.12.2013 - Der Netzwerk- und Datacenterausrüster SCALTEL erzielte erneut den Diamond Partner Status (höchster Partnerstatus) beim Hersteller Enterasys (jetzt Extreme Networks) und erhielt zusätzlich den "TOP Partner Award 2013" als ...