info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dynamic Lines GmbH |

Etiketten nie wieder selbst drucken

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Viele Unternehmen, die in ihrem täglichen Arbeitsablauf Etiketten benötigen, drucken diese nach wie vor selbst. Vielfach jedoch kann dabei das gewünschte Ergebnis nicht erreicht werden, etwa weil der Computer die Vordrucke nicht gerade einzieht oder weil...

Feucht, 08.05.2014 - Viele Unternehmen, die in ihrem täglichen Arbeitsablauf Etiketten benötigen, drucken diese nach wie vor selbst. Vielfach jedoch kann dabei das gewünschte Ergebnis nicht erreicht werden, etwa weil der Computer die Vordrucke nicht gerade einzieht oder weil die Farbe auf den Etiketten nicht wie gewünscht angezeigt werden kann. Dies alles führt zu Frust und nicht selten auch zu hohen Kosten, denn durch den Selbstdruck wird nicht nur Büromaterial vergeudet. Auch die hiermit beauftragten Mitarbeiter könnten sicher anderweitig effektiver eingesetzt werden, um dort für höhere Erträge zu sorgen.

Der Selbstdruck von Etiketten

?Hersteller von Büromaterial bieten bereits seit vielen Jahren Blanko-Etiketten, die zu Hause mit dem eigenen PC bedruckt werden können. Was für den Hausgebrauch sicher eine ganz gute Alternative zum Kauf fertiger Etiketten ist, ist für Unternehmen oft mit viel Aufwand verbunden. Nicht nur, dass der Druck insgesamt erst erstellt und ausgerichtet werden muss, die Etiketten müssen schließlich auch händisch bedruckt werden. Dies alles ist viel Arbeit, die ein Unternehmen jedoch nicht wirklich weiter bringt. Der Verwaltungs- und Büroaufwand frustriert die Mitarbeiter viel mehr und ist unproduktiv. Da ist es sinnvoll, das Erstellen von Etiketten an Profis wie dem Unternehmen Kempa Etiketten aus Bayern abzugeben. Hier werden bereits seit den 1980er Jahren professionelle Etiketten gedruckt, die dann für die unterschiedlichsten Zwecke verwendet werden können. Neben dem Einsatz im Büro, etwa zur Beschriftung von Ordnern oder Ablagefächern, werden hier auch Haftetiketten für die Produktion sowie die Kommissionierung von Aufträgen hergestellt. Der große Vorteil bei Kempa ist hierbei, dass das Unternehmen durch neueste Maschinen nahezu jeden Auftrag bearbeiten und in kurzer Zeit ausliefern kann. So können Kunden schon nach wenigen Tagen über ihre Bestellungen verfügen und die Etiketten im Büroalltag einsetzen. Die Mitarbeiter hingegen können sich den wirklich wichtigen Themen des Tages widmen und für mehr Erfolg und Kundenwachstum sorgen.

??Individuelle Bestellungen ganz nach Wunsch

?Durch die vorhandenen Maschinen werden Kempa Etiketten in besonderer Qualität gefertigt. Neben dem Standard-Druck in schwarzer Farbe können hier auch farbig gedruckte Etiketten bestellt werden, die für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke genutzt werden können. So ist es beispielsweise möglich, die bei Kempa bestellten Etiketten zur Auszeichnung von Produkten zu nutzen, um diese ins rechte Licht rücken zu können. Sogar Etiketten mit Barcodes können bestellt werden, mit denen einzelne Produkte oder Produktteile schneller in großen Lagern aufgefunden werden können. Dies zeigt, dass den Wünschen der Kunden keine Grenzen gesetzt werden, denn grundsätzlich ist es möglich, jede Vorstellung zu realisieren. Sollten Kunden noch nicht sicher sein, wie die neuen Etiketten aussehen sollen, bietet Kempa auch an, gemeinsame Lösungen zu finden. Hierzu ist es nicht einmal nötig, ins Unternehmen zu kommen, denn in aller Regel können Bestellungen online bearbeitet werden. Das hierzu nötige Bestellformular ist auf der Internetseite zu finden und kann natürlich kostenfrei abgerufen werden. Eine solche Bestellung ist nicht nur für direkte Kunden, sondern auch für Wiederverkäufer möglich. Auch sie haben oftmals Bedarf an Sonderetiketten in speziellen Materialien oder in besonderen Formen. Auch sie können ihre Bestellungen ganz kurzfristig durchgeben und sogar einen Etiketten Notdienst nutzen, der schnell die benötigten Aufträge liefern kann.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 502 Wörter, 3673 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dynamic Lines GmbH lesen:

Dynamic Lines GmbH | 23.01.2017

Stadtverwaltung wechselt vom PC auf den Zero Client

Bremen, 23.01.2017 - Als Konsequenz aus einer langwierigen Umstellung von Windows XP auf Windows 7 stellt die Verwaltung einer württembergischen Stadt 1.500 ihrer 2.500 IT-Arbeitsplätze auf Zero Client Technologie um. Performance-Unterschiede zwisc...
Dynamic Lines GmbH | 13.01.2017

Zukunftstechnologie Thin Client Software

Bremen, 13.01.2017 - In der Thin Client-Branche spielt sich die Innovation im Bereich Software ab. Aktuelles Beispiel: Der Universal Desktop Converter 3 (UDC3) von IGEL. Im Lieferumfang der Thin Client-Software: die Workspace-Managementlösung UMS. W...
Dynamic Lines GmbH | 22.12.2016

IGEL UDC: Anti-Aging für PCs und Thin Clients

Bremen, 22.12.2016 - Die Thin Client Software IGEL Universal Desktop Converter (UDC) ist ein probates Verjüngungsmittel für IT-Arbeitsplätze. Sie installiert das schlanke UDC Betriebssystem IGEL Linux 10 auf PCs, Notebooks und Thin Clients und mac...