info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Val Gardena Gröden Marketing |

HERO GRAVITY TOUR

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


FREERIDEN IM ANBLICK DER SELLAGRUPPE


Die Möglichkeiten für Moutainbiker in den Ferientälern im Herzen der Dolomiten werden immer vielfältiger: So hat sich aus dem bekannten Sellaronda HERO Marathon heraus das Projekt HERO GRAVITY TOUR entwickelt. Es sieht die Einrichtung von fünf Strecken für Lieb haber rasanter Abfahrten und echter Adrenalinschübe vor. Und für alle, die vor dem Abfahrtsgenuss erst ordentlich bergauf treten wollen, gibt es die Piz Enduro Tour.

Es ist die vierte Dimension des Mountainbikens. Manche halten es gar für seine erste Dimension - die
ursprüngliche nämlich. Die, welche die Pioniere auf den Fahrrädern mit den „fetten Reifen“ dazu
brachte, sich in tollkühnen Abfahrten von den
kalifornischen Hügeln hinunterzustürzen. Die Rede ist von Gravity, jenem Teilbereich des Mountainbikens, bei dem das Vorderrad nach unten zeigt. In anderen Worten: der Abfahrt. Im weiteren Sinne vereint Gravity heute alle Fans des Freeridens, die rasante und spannungsgeladene Abfahrten auf Single
Tracks, zwischen natürlichen Querrinnen und Paraboliken, zwischen Sprüngen und atemberaubenden Schleuderern lieben. Man erkennt Gravity-Begeisterte übrigens an ihren typischen Downhill-Bikes und den dank ihrer Farben und Accessoires unverwechselbaren Outfits, zu denen zahlreiche Protektoren und Schoner
gehören. Angeregt von der Philosophie dieses Nomadenvolks, das stets auf der Suche nach neuen Locations ist, haben die Organisatoren des Sellaronda HERO die Neuheit des Jahres 2014 entwickelt: die
HERO GRAVITY TOUR!

2.700 METER REINES ADRENALIN
Das Projekt lässt sich in genau zwei Zahlen ausdrücken: 20 Kilometer Single Trains mit insgesamt 2.700 m Höhendifferenz für echte Hals-über-Kopf-Abfahrten.
An der HERO GRAVITY TOUR sind die vier an
das Sellamassiv angrenzenden Ferientäler beteiligt. In allen vieren wurden bestimmte Bergbahnen als „Spots“ (so nennen Freerider die für Gravity geeigneten Locations) des neuen Angebots
ausgemacht. In Gröden zum Beispiel geht es mit dem „Ciampinoi“-Freeride los, einer Abfahrt, die von Ciampinoi(2.140 m) nach Wolkenstein (1.600 m)
hinunterführt und auf 2.700 m Länge eine Höhendifferenz von 550 m aufweist. Im Uhrzeigersinn geht es weiter nach Alta Badia mit dem Single Trail „Frara“ vom Grödner Joch (2.121 m) hinab nach
Colfosco (1.645 m), auf einem drei km langen Weg mit 470 m Höhenunterschied. Im Bereich der
Region Veneto bietet die Sellaronda HERO GRAVITY TOUR zwei Abfahrten: Die erste verläuft auf dem Single Trail „Becde Roces“, einer phantastischen Abfahrt von Bec de Roces (2.160 m) nach
Arabba (1.600 m) mit 3.300 m Länge und einem Höhenunterschied von 510 m. Die zweite Alternative ist der Single Trail „Pordoi“, der am Pordoijoch startet und nach Pont de Vauz führt, mit einer Gesamt länge von 2.700 m und 385 m Höhendifferenz.

Das Fassatal wartet schließlich mit der längsten Abfahrt von allen auf: Der „Belvedere“ Freeride verläuft über gut sieben Kilometer und eine Höhendifferenz von 800 m. Start ist am Pordoijoch/ Col dei Rossi (2.383 m), Ziel in Canazei (1.440
m).

DIE BERGBAHNEN
Die Spots der HERO GRAVITY TOUR sind miteinander durch ein dichtes Netz an Bergbahnen verbunden, welche die Sellagruppe umspannen. So können Freerider durch die Benützung der im Sommer geöffneten Seilbahnen und Sessellifte von einer Abfahrt zur nächsten gelangen. In diesem Zusammenhang wird daran erinnert, dass die Betreiber der Bergbahnen nicht für die Abfahrts-Trails verantwortlich sind, sondern nur für den
Transport der Personen und ihrer Fahrräder
von der Tal- zur Bergstation.

PIZ ENDURO TOUR
In den letzten Jahren hat sich die Gravity-Welt in vielerlei Hinsicht weiterentwickelt; auch der „Enduro“-Bereich ist kräftig angewachsen. Dabei handelt es sich um Touren, bei denen die Benutzung von Be rgbahnen mit ausgiebigen Radel-Strecken
kombiniert wird, um den „Spot“ zu erre ichen, von dem aus man sich schließlich talwärts stürzt. Zur HERO GRAVITY TOUR gehört auch die spannende Enduro-
Strecke mit Start in Badia. Anstiege und Abfahrten wechseln sich ab bei dieser Fahrt über das Hochplateau von Piz la Ila, Piz Sorego und Bioch bis nach Colfosco.

Insgesamt handelt es sich um 48,7 Kilometer (38,4 km
ohne Bergbahnen) mit 3.480 m Höhenunterschied, von denen 800 im Anstieg zu bewältigen sind. Dauer: ca. 5-6 Stunden.

SICHERHEIT IST OBERSTES GEBOT
Freerider wissen bestens, dass ihre Sportart große Risiken bereithält: Stürze sind ander Tagesordnung; oft werden sie durch falsche Manöver der Biker selbst ausgelöst. Wer daher auf den Wegen der HERO GRAVITY TOUR abfährt, tut das auf eigene Verantwortung. Die vier Ferientäler fordern Freerider und Enduro-Fans dazu auf, sich durch entsprechendes Zubehör zu schützen (Helm, Knie- und
Ellbogenschützer und alles, was sonst noch der körperlichen Unversehrtheit dient)
und außerdem so zu fahren, dass sie ihr Bike jederzeit voll unter Kontrolle haben.

INFORMATION UND ANMELDUNGEN
Detaillierte Informationen über die HERO GRAVITY TOUR wird es auf der neuen Seite sellarondahero.com geben.
Dort können Interessenten bequem online ihre HERO GRAVITY TOUR planen und dabei Guide und Leihrad und sowie den Tisch in der Hütte ihrer Wahl reservieren. Damit steht der verdienten Pause bei der Panorama-MTB-Tour durch die Dolo miten nichts mehr im Wege.


Web: http://www.valgardena.it


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Val Gardena Gröden, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 682 Wörter, 4924 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Val Gardena Gröden Marketing

www.valgardena.it


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Val Gardena Gröden Marketing lesen:

Val Gardena Gröden Marketing | 09.05.2014

MOVE – Feel the Dolomites: das Climbingfestival!

MOVE – Feel the Dolomites, das Climbingfestival Vom 23. Bis 27. Juli 2014 findet in Gröden zum ersten Mal das Kletterfestival statt MOVE – Feel the Dolomites, ist der Begriff für „Outdoor in Gröden“: Wandern, Klettern, Trail-Running, Mountai...
Val Gardena Gröden Marketing | 09.05.2014

Gröden lanciert das neue Sommervideo

Die Lancierung des gesamten Videos erfolgt am Mittwoch, den 21. Mai 2014 unter www.youtube.com/user/TVBGroeden Im knapp zweiminütigen Video erhält der Besucher einen schnellen Einblick in die Vielseitigkeit des Grödner Sommers. Schaut Euch das...
Val Gardena Gröden Marketing | 18.02.2011

Traumhafte Blickwinkel in den Dolomiten

Eine besonders lohnende Tagestour für geübte Geher ist die Route von Wolkenstein auf das Cirjoch bis zur Puezhütte. Schon die Fahrt hinauf mit der Dantercepies-Bahn zum Grödner Joch ist beeindruckend. An der Bergstation auf 2298 Metern eröffnet ...