info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SEPPmail AG |

SEPPmail sponsort hochsicheres Betriebssystem OpenBSD

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Schweizer Secure Messaging-Experte SEPPmail unterstützt das quelloffene Betriebssystem OpenBSD durch ein Premium-Sponsoring. Das Open Source-Produkt wird weltweit von verschiedenen renommierten Programmierern ehrenamtlich weiterentwickelt und hat...

Brunnthal, 12.05.2014 - Der Schweizer Secure Messaging-Experte SEPPmail unterstützt das quelloffene Betriebssystem OpenBSD durch ein Premium-Sponsoring. Das Open Source-Produkt wird weltweit von verschiedenen renommierten Programmierern ehrenamtlich weiterentwickelt und hat sich über Jahre als robust und sicher bewährt. Daher ist OpenBSD das Basisbetriebssystem der E-Mail-Verschlüsselungs-Appliance von SEPPmail. Der Schweizer Hersteller möchte dieses Projekt fördern, um auch die Unabhängigkeit von amerikanischen Betriebssystemherstellern weiter anzutreiben.

OpenBSD ist eine transparente und unabhängige Lösung, die ein hohes Sicherheitslevel erfüllt - kein Unterschied zu hochwertigen kostenpflichtigen Produkten. Dem Open Source-Projekt haben sich mitunter die weltweit besten Entwickler und Programmierer verschrieben. Das System wird aufgrund seiner Sicherheit häufig als Basis für Security Appliances wie z.B. Firewalls in professionellen Umgebungen genutzt. Sponsorings, wie die von SEPPmail, fördern das Projekt zusätzlich und unterstützen eine professionelle Organisation und Vermarktung.

SEPPmail vertraut auf OpenBSD OpenBSD ist auch die Grundlage der SEPPmail-Appliances. Der Schweizer E-Mail-Experte hat sogar noch etwas dazu beigetragen, das gute Open Source-Produkt noch besser zu machen. Um den hohen Ansprüchen einer professionellen E-Mail-Verschlüsselungs-Appliance gerecht zu werden, hat SEPPmail das extrem schlanke und hochsichere Betriebssystem zusätzlich "gehärtet": Alle Komponenten, die nicht benötigt wurden, entfernte SEPPmail. Man behielt nur die Befehlsbibliotheken bei, die für die Lösung notwendig waren. Die Basis der SEPPmail-Lösung hält massiven Angriffen auf Security-Systeme jederzeit stand.

"Wir nutzen OpenBSD schon von Anfang an als Basisbetriebssystem für unsere Appliance", erklärt Stefan Klein, CEO bei SEPPmail. "Die Fokussierung auf Sicherheit und Stabilität ist eine ideale Grundlage für unsere Appliance. Zudem erfolgt der Support unserer stark gewachsenen Kundenbasis mit Hilfe von OpenBSD optimal. Daher möchten wir die OpenBSD Organisation durch ein Sponsoring unterstützen und vor allem die Unabhängigkeit von amerikanischen Firmen fördern."

Nähere Informationen zur E-Mail-Verschlüsselung von SEPPmail sind unter www.seppmail.de zu finden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 278 Wörter, 2360 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SEPPmail AG lesen:

SEPPmail AG | 19.06.2015

Bedarf an E-Mail-Security steigt: SEPPmail verfünffacht Kundenanzahl

Brunnthal, 19. Juni 2015 - Der Schweizer Verschlüsselungsexperte SEPPmail vermeldet starkes Wachstum: Die Anzahl der E-Mail-Domains von Firmen, Organisationen etc., die automatisch mit der gleichnamigen Software SEPPmail verschlüsseln, konnte in ...
SEPPmail AG | 09.09.2014

SEPPmail präsentiert Version 7.0 seiner E-Mail-Verschlüsselungslösung auf der it-sa 2014

Brunnthal, 09.09.2014 - E-Mail-Verschlüsselung ist gefragter denn je: Secure Messaging-Experte SEPPmail ist daher vom 7. bis 9. Oktober gleich an mehreren Messeständen auf der it-sa in Nürnberg vertreten. Am eigenen Stand (514, Halle 12) präsenti...
SEPPmail AG | 10.07.2014

SEPPmail 7.0: Kreditkarteninformationen verschlüsselt und PCI-konform übertragen

Brunnthal, 10.07.2014 - Der Schweizer Secure Messaging-Experte SEPPmail wird Ende Juli die Version 7.0 seiner gleichnamigen E-Mail-Verschlüsselungslösung veröffentlichen. Durch eine zusätzliche, spezielle Absicherung (Härtung) der Appliance ist ...