info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Alabama Graphite Corp. |

Alabama Graphite beschleunigt Exploration nach Abgrenzung von fünf neuen Anomalien im Rahmen der Flugvermessungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


12. Mai 2014 - VANCOUVER, Canada - Alabama Graphite Corp. (das 'Unternehmen') (TSX-V: ALP) (OTCQB: ABGPF) (FRANKFURT: A1G WKN: A1J35M) (ISIN CA0102931080) ist erfreut, berichten zu können, dass es die endgültigen Ergebnisse der von Prospectair Geosurveys im März 2014 durchgeführten TDEM-, magnetischen und radiometrischen Flugvermessungen beim unternehmenseigenen Projekt Coosa erhalten hat. Das Unternehmen hat sich auf Grundlage dieser viel versprechenden Ergebnisse entschieden, seine Explorationsbemühungen zu beschleunigen.

Bei den Konzessionen des Unternehmens wurden fünf neue Zielgebiete abgegrenzt, die ausgeprägte Leitfähigkeit und schwachen Magnetismus aufweisen. Diese Zielgebiete liegen alle weniger als 1,5 Meilen (2,5 Kilometer) vom zuvor abgegrenzten Ressourcenbohrraster Coosa entfernt. Die Exploration dieser neuen Gebiete wird mit der Durchführung von geophysikalischen Bodenvermessungen und seichten Ultraschallbohrungen einen zweigleisigen Ansatz verfolgen.

In den kommenden Wochen werden sowohl bei der bestehenden Ressource Coosa als auch bei den fünf Zielgebieten HLEM-Vermessungen (elektromagnetische Messungen mit horizontaler Schlaufe) durchgeführt werden. Hiermit sollen die Ergebnisse der Flugvermessungen bestätigt und das Verständnis dieser neu abgegrenzten Gebiete mit ausgeprägter TDEM-Resonanz verbessert werden. Das Unternehmen hat Joel Dube von Dube & Desaulniers Geoscience beauftragt, das Unternehmen bei der Konzeptionierung der Vermessungen und der Interpretation ihrer Ergebnisse zu unterstützen.

Major Drilling wurde für die Durchführung eines ersten Ultraschallbohrprogramms bei den fünf Zielgebieten, das in den nächsten Wochen erfolgen soll, ausgewählt. Die geplanten Bohrstandorte befinden sich in unmittelbar zugänglichen Gebieten, die nur ein Mindestmaß an Oberflächenstörung erforderlich machen. Ziel dieses Bohrprogramms ist die Bereitstellung erster Proben für die Analyse des Gehalts und der Größenverteilung des Graphits. Die Ultraschallbohrungen werden verrohrt werden, um eine etwaige Vertiefung in einem anschließenden Kernbohrprogramm zu ermöglichen.

'Alabama Graphite steht vor dem ?Problem?', dass es zu viele hochwertige Zielgebiete für die Evaluierung hat,' sagte Dr. Douglas Oliver, Vice President of Exploration. 'Unser Ziel ist es, die Exploration zu beschleunigen, indem wir mit beiden Programmen fortfahren, anstatt geruhsamer vorzugehen. Besonders erfreulich ist, dass sich alle dieser Zielgebiete in unmittelbarer Nähe zu unserer Ressource bei Coosa befinden, wo die Geologie und 3D-Geometrie bereits bestimmt wurden.'

'Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, der erste kostengünstige Produzent und Just-in-time-Zulieferer von hochreinem Flockengraphit in den Vereinigten Staaten von Amerika zu werden,' fügte Ron S. Roda, President und Chief Executive Officer, an.

Neben den bei SGS Labs durchgeführten Flotationsuntersuchungen und Größenverteilungsanalysen werden die Arbeiten bei der Ressource Coosa fortgesetzt werden, um ein besseres Verständnis der Qualität und Flockengröße des Graphits zu entwickeln. Die HLEM-Vermessungen bei der Ressource werden für die Bewertung der nahegelegenen Gebiete, bei denen bislang noch keine Bohrungen niedergebracht wurden, eingesetzt werden. Die Ressource ist derzeit weiter in beide Richtungen entlang des Streichens und in die Einfallrichtung offen.

Rick Keevil (P. Geo.), ein Mitglied des Board of Directors und VP of Project Development beim Unternehmen, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft.

Über Alabama Graphite:

Alabama Graphite Corp. ist ein Graphitexplorations- und -erschließungsunternehmen, das über seine 100 %-Tochter Alabama Graphite Company Inc. im Coosa County in Alabama sein Vorzeigeprojekt betreibt. Das Graphitprojekt Coosa erstreckt sich über eine Fläche von 40.000 Acres und liegt in einem Gebiet, in dem bereits in größerem Umfang kristalliner Flockengraphit gefördert wurde. Am Graphitprojekt Coosa, das sich auf Privatgrund befindet, hält Alabama Graphite sämtliche Lizenzrechte. Das Konzessionsgebiet verfügt über entscheidende Infrastruktureinrichtungen und liegt in unmittelbarer Nähe zu Transportrouten. Das angenehme Klima in Alabama ermöglicht die ganzjährige Produktion. Im Juli 2013 veröffentlichte das Unternehmen eine erste Mineralressourcenschätzung für das Graphitprojekt Coosa, die im März 2014 aktualisiert wurde. Das Unternehmen grenzt den Umfang des Graphitprojekts Coosa weiter ab und möchte die Arbeiten beim zu 100 % unternehmenseigenen Graphitprojekt Hearst im Norden Ontarios (Kanada) aufnehmen. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.alabamagraphite.com.

ALABAMA GRAPHITE CORP.

Ron S. Roda

President & Chief Executive Officer

+1 (609) 785-1581

rroda@alabamagraphite.com

www.alabamagraphite.com

Suite 804 - 750 West Pender, Vancouver, BC, V6C 2T7, 604.682.2928

www.alabamagraphite.com

WEDER DUE TSX VENTURE EXCHANGE NOCH IHRE REGULIERUNGSORGANE (GEMÄSS DER DEFINITION DES BEGRIFFS REGULATION SERVICE PROVIDER IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE) ÜBERNEHMEN VERANTWORTUNG FÜR DIE RICHTIGKEIT UND ANGEMESSENHEIT DES INHALTS DIESER MELDUNG

Zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemeldung enthält 'zukunftsgerichtete Informationen' im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze, einschließlich Prognosen, Vorhersagen und Annahmen. Darin enthalten sind auch Aussagen des Unternehmens zu Aktivitäten, Ereignissen oder Entwicklungen, von denen das Unternehmen erwartet, dass sie in der Zukunft eintreten werden, wie zum Beispiel die zukünftige Geschäftsstrategie, Wettbewerbsvorteile, Zielsetzungen, Expansion, Geschäftswachstum,  Betriebsaktivitäten, Pläne, und Angaben im Hinblick auf Explorationsergebnisse, den zeitlichen Ablauf und Erfolg von Explorationsarbeiten im Allgemeinen, den zeitlichen Rahmen von Genehmigungsverfahren, Regierungsvorschriften im Bezug auf Explorations- und Bergbauaktivitäten, Umweltrisiken, Besitzstreitigkeiten oder Ansprüche, Einschränkungen des Versicherungsschutzes, den zeitlichen Ablauf und möglichen Ausgang von  anhängigen Gerichtsverfahren sowie den zeitlichen Ablauf und die Ergebnisse zukünftiger Ressourcenschätzungen oder künftiger Wirtschaftsstudien.

Oft, jedoch nicht immer, können zukunftsgerichtete Informationen durch die Verwendung von Termini identifiziert werden, wie etwa: 'Pläne', 'geplant', 'plant', 'erwartet', 'erwartet nicht', 'wird erwartet', 'weiterhin', 'planmäßig', 'schätzt', 'prognostiziert', 'beabsichtigt', 'potenziell', 'beabsichtigt nicht', 'glaubt' oder Variationen solcher Wörter und Phrasen, oder durch Aussagen, wonach bestimmte Aktionen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen 'könnten', 'würden' oder 'werden'.

Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf einer Reihe von wichtigen Faktoren und Annahmen, einschließlich des Ergebnisses der Bohr- und Explorationsarbeiten, der rechtzeitigen Bereitstellung von Gütern und/oder Dienstleistungen seitens damit beauftragter Parteien, der planmäßigen Verfügbarkeit des für die Explorationen erforderlichen Equipments, des Ausbleibens unvorhergesehener Ausfälle, von Arbeitskräftemängeln und von Verzögerungen, der Funktionstüchtigkeit der Anlage und des Equipments, des Ausbleibens ungewöhnlicher geologischer oder technischer Probleme sowie der Verfügbarkeit von Laboren und anderen damit in Zusammenhang stehenden Dienstleistungen. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, zukünftigen Ereignissen, Bedingungen, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Prognosen, Schätzungen, Forecasts, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen implizit oder explizit zum Ausdruck kommen. Solche Faktoren beinhalten unter anderem die Interpretation und die tatsächlichen Ergebnisse der aktuellen Explorationsarbeiten; Änderungen der Projektparameter mit fortlaufender Verfeinerung von Plänen; zukünftige Graphitpreise; mögliche Schwankungen des Gehalts oder der Gewinnungsraten; den Ausfall von Equipment oder nicht funktionierende Verfahren; die Unfähigkeit beauftragter Parteien, ihren Pflichten nachzukommen; Arbeitsstreitigkeiten und andere Risiken der Bergbaubranche; Verzögerungen beim Erhalt behördlicher Genehmigungen oder Finanzierungen oder beim Abschluss von Explorationen; sowie all jene Faktoren, die in den veröffentlichten Dokumenten des Unternehmens beschrieben werden. Das Unternehmen hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben sind. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Informationen abweichen. Die Leser werden daher darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind.

DIE ZUKUNFTSGERICHTETEN INFORMATIONEN IN DIESER PRESSEMITTEILUNG SPIEGELN DIE ERWARTUNGEN DES UNTERNEHMENS ZUM DATUM DIESER PRESSEMITTEILUNG UND SIND DAHER IM ANSCHLUSS AN DIESES DATUM ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN. LESER SOLLTEN DEN ZUKUNFTSGERICHTETEN INFORMATIONEN KEINE ÜBERMÄSSIGE BEDEUTUNG BEIMESSEN UND SICH ZU KEINEM ANDEREN ZEITPUNKT AUF DIESE INFORMATIONEN VERLASSEN. DAS UNTERNEHMEN IST NICHT VERPFLICHTET, DIESE INFORMATIONEN ZU EINEM BESTIMMTEN ZEITPUNKT ZU AKTUALISIEREN, ES STEHT IHM JEDOCH FREI, DIES ZU TUN.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alabama Graphite Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1620 Wörter, 22123 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Alabama Graphite Corp. lesen:

Alabama Graphite Corp. | 03.02.2016

Alabama Graphite Corp. meldet positive Ergebnisse aus dem Testlauf der Pilotanlage im Graphitprojekt Coosa in Coosa County, Alabama, USA

Alabama Graphite Corp. meldet positive Ergebnisse aus dem Testlauf der Pilotanlage im Graphitprojekt Coosa in Coosa County, Alabama, USA Ausbau eines Projekts zur Herstellung von Graphit in Batteriequalität in den Vereinigten Staaten von Amerika ...
Alabama Graphite Corp. | 20.01.2016

Unabhängige Testergebnisse: Alabama Graphite Corp. gelingt die Herstelleung von Hochleistungs-CSPG für Lithium-Ionen-Batterien

Unabhängige Testergebnisse: Alabama Graphite Corp. gelingt die Herstelleung von Hochleistungs-CSPG für Lithium-Ionen-Batterien Weiterentwicklung eines Graphitprojekts für die Batterieindustrie in den Vereinigten Staaten TORONTO, ONTARIO - (19. ...
Alabama Graphite Corp. | 15.01.2016

Alabama Graphite Corp. stellt Unternehmensupdate bereit

Alabama Graphite Corp. stellt Unternehmensupdate bereit Weiterentwicklung eines Graphitprojekts für die Batterieindustrie in den Vereinigten Staaten TORONTO, ONTARIO - (14. Januar 2016) - Alabama Graphite Corp. (AGCoder das Unternehmen) (TSX-V:A...