info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik GmbH |

Was hält ewig? Sind Tattoos für die Ewigkeit bestimmt?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)


Die Laderma Zentren bieten die narbenfreie Tattooentfernung mit dem Laser an


Frankfurt, den 15. Mai 2014: Laderma, Anbieter kosmetischer Laserbehandlungen, hat sich die Frage gestellt, ob sich bei der Tattooentfernung ein Trend beobachten lässt.

1965 sang Drafi Deutscher: „Marmor, Stein und Eisen bricht, aber unsere Liebe nicht …“
Liebe, die ewig hält – gibt es die? Wer möchte nicht daran glauben? So manch einer hat seine Überzeugung mit einem „echten“ Liebesbeweis besiegelt: einem Tattoo mit dem Namen des geliebten Partners oder dem besonderen Datum. Doof nur, wenn die Liebe dann doch zerbricht. Eine Tätowierung, umgangssprachlich Tattoo, ist ein Motiv, das ein Tätowierer mit Farbpigmenten unter Verwendung von einer oder mehreren Nadeln in die zweite Hautschicht sticht. Die Farbpigmente verkapseln sich im Hautgewebe, das Motiv bleibt dauerhaft sichtbar. Ein Tattoo soll also ewig währen – eigentlich. Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik, bietet eine Alternative zur Ewigkeit: die narbenfreie Tattooentfernung mit dem Laser.


Die Ewigkeit verkürzen: Tattooentfernung mit dem Laser

Menschen verändern sich und mit ihnen auch die Einstellung zu ihren Tattoos. Gründe, sich für eine Tattooentfernung zu entscheiden, sind vielfältig: Trennung vom Partner, Motive laufen aus, verblassen, werden unscharf, verlagern ihre Position, sind misslungen oder nicht mehr „trendy“. Aber auch berufliche Motive, wie eine Bewerbung bei der Polizei, als Stewardess oder bei einer Bank, können den Wunsch nach einer Tattooentfernung immer größer werden lassen. Wir bei Laderma haben uns gefragt: Gibt es, ähnlich wie beim Stechen eines Tattoos, auch Trends bei der Tattooentfernung?

Ladermas „Hitliste“ zur Tattooentfernung

Motive, die oft wieder weichen sollen:
• Namen + Daten
• Die sogenannten „Tribals“
• Asiatische Schriftzüge
• Sterne
• Tiere (besonders wenn sie nicht so ganz gelungen sind)

Beliebte Stellen für die Tattooentfernung:
• Unterarme
• Sprunggelenk/Fußknöchel
• Nacken
• Bauchnabel
• Hände

Ganz eindeutige Trends wie bei Tätowierungen lassen sich nicht wirklich erkennen. Fest steht aber: Namen und Daten sind beliebte Motive für die Tattooentfernung und machen einen Großteil der Behandlungen aus. Ist die Liebe verflogen, soll also auch das „Beweis-Tattoo“ weichen. Kein Zweifel: Tattoos unterliegen, wie alles andere auch, dem Wandel der Zeit. Was heute modern ist, mag morgen nicht mehr trendy sein. Aber so individuell wie wir Menschen sind, so individuell und persönlich sind auch die Gründe, warum wir uns für eine bestimmte Tätowierung entscheiden – oder eben für eine Tattooentfernung. Wir bei Laderma bieten mit dem innovativen Laserverfahren eine narbenfreie Möglichkeit, die Ewigkeit eines Tattoos zu verkürzen.

Laderma bietet die Tattooentfernung in seinen Zentren in Hamburg, Berlin, München, Stuttgart und Köln an.

Weitere Informationen zur Tattooentfernung sowie zu weiteren Laserbehandlungen, zu Laderma und zu den einzelnen Standorten erhalten Sie auf der Website www.laderma.net sowie in einem unverbindlichen und kostenfreien Beratungsgespräch.

http://www.laderma.net/hamburg/tattooentfernung/tattooentfernung.html

http://www.laderma.net/berlin/tattooentfernung/tattooentfernung.html

http://www.laderma.net/muenchen/tattooentfernung.html

http://www.laderma.net/stuttgart/tattooentfernung/tattooentfernung.html

http://www.laderma.net/koeln/tattooentfernung/tattooentfernung.html


Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik GmbH bietet seit 10 Jahren Behandlungen aus dem Bereich der ästhetischen Laser-Therapie und Schönheitschirurgie an. Das umfangreiche Dienstleistungs-Portfolio umfasst Behandlungen zur dauerhaften Haarentfernung, Anti-Aging Behandlungen mittels Faltenunterspritzungen oder Lasertechnologien, Tattooentfernung, Behandlung von Pigmentstörungen und (Akne-)Narben, Methoden der Liposuktion wie die Laser-Lipolyse oder Ultraschall-Therapie und Hyperhidrose-Behandlungen. Das Unternehmen besitzt 17 Zentren in deutschen Großstädten sowie in Wien und wird zentral vom Hauptsitz in Frankfurt am Main gesteuert.

Pressekontakt

LMS-Consulting
Claudia Stannek
PR & Marketing Manager

Tel.: 069 247 526 913
claudia.stannek@lms-consulting.de


Web: http://www.laderma.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Stannek, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 467 Wörter, 4090 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik GmbH lesen:

Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik GmbH | 15.12.2014

Blitzlicht-Feuerwerk für schöne Haut im neuen Jahr

Dunkle Winterzeit ist Laserzeit Morgens verlassen wir im Dunklen das Haus und abends bei der Heimkehr ist es wieder oder immer noch? dunkel. Die Winterzeit kann ein wenig aufs Gemüt schlagen. Sie bietet aber beste Voraussetzungen, um mit einem ästh...
Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik GmbH | 27.11.2014

Freiheit für Wien

Haare wachsen überall. Das kann stören. Vor allem wenn sie dicht und scheinbar schnell sprießen. Der unerwünschte Haarwuchs muss weichen. Doch trotz regelmäßigem Griff zum Rasierer, Epliliergerät, Wachs und Co. währt der Moment der Befreiung ...
Laderma, Zentrum für Schönheit und Ästhetik GmbH | 29.10.2014

Laderma: Der Herbst lässt Tattoos verblassen

Es verändert sich, man verändert sich: Was in jungen Jahren vielleicht hip und trendy war, gefällt nun nicht mehr, erinnert an den nicht-mehr geliebten Ex-Partner oder es bereitet Probleme im Beruf. Die Gründe, warum das Tattoo nicht mehr gefäll...