info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Innenraumdiagnostik Sievers |

Baubiologie von der Pieke auf: Energieeffizienz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Was ist das und was hat das mit Energieeffizienz zu tun?


Baubiologie ist die Lehre von den ganzheitlichen Beziehungen zwischen der bebauten Umwelt und ihren Bewohnern.

Aber das meint doch das Gleiche wie ökologisches Bauen, oder nicht?

Nicht ganz. Wie der Begriff der Biologie (Gesamtheit des Lebens) der Ökologie (Wechselbeziehung der Lebewesen mit der Umwelt) übergeordnet ist, so versteht sich auch die Baubiologie als dem ökologischen Bauen vorangestellt.

Ökologisches Bauen meint zum einen die Verwendung von solchen Baustoffen und Bauteilen, die während ihres "Lebenszyklus" einen möglichst geringen Einfluss auf die Umwelt haben (Ökobilanzen). Zum anderen geht es aber auch um die Reduzierung des Heizenergieverbrauchs durch Wärmedämm-Maßnahmen und moderne Heiztechnik mit besonderem Augenmerk auf die Verwendung / Einbindung alternativer Energien.

Die Baubiologie befasst sich mit allen Dingen rund um "gesundes Wohnen und Bauen". Da die Baubiologie den Anspruch auf ein ganzheitliches Gesamtkonzept erhebt, sind auch die ökologischen Aspekte von enormer Bedeutung.

Allerdings kann auch ein ökologischer Baustoff die baubiologischen Kriterien nicht erfüllen. Einige der wichtigsten der 25 Grundregeln der Baubiologie sind:

• Baustoffe natürlich und unverfälscht
• Natürliche Regulierung der Raumluftfeuchte unter Verwendung Feuchte ausgleichender Materialien
• Ausgewogenes Maß an Wärmedämmung und Wärmespeicherung
• Optimale Oberflächen- und Raumlufttemperaturen
• Gute Luftqualität durch natürlichen Luftwechsel
• Ohne Ausbreitung elektrischer Felder und Funkwellen
• Verwendung von Baustoffen mit geringer Radioaktivität
• Geruchsneutral oder angenehmer Geruch ohne Abgabe von Giftstoffen
• Weitgehende Reduzierung von Pilzen, Bakterien, Staub und Allergenen
• Zu keinen Umweltproblemen führend
• Minimierung des Energieverbrauchs unter weitgehender Nutzung regenerativer Energiequellen
• Baustoffe bevorzugt aus der Region, den Raubbau an knappen und risikoreichen Rohstoffen nicht fördernd

Energieeffizienz ist also ein überaus wichtiger Bestandteil der Baubiologie und hat neben der Schonung der Umwelt einen großen Einfluss auf Raumluftqualität, Behaglichkeitsgefühl und angesichts ständig steigender Energiepreise nicht zuletzt auch aufs Portmonee.


Vorstellung der beteiligten Unternehmen

Energieberater und Dipl.-Ing. Uwe Mill bietet Dienstleistungen in den Bereichen Energieberatung, Energieeffiziens (Erstellen von Energiepässen), Bautenschutz und Sanierungskonzepte, Luftdichtheizsprüfungen (Blower-Door) sowie Planung von Solar- und Photovoltaikanlagen.

Dipl.-Bioingenieur & Baubiologe Michael Sievers bietet Dienstleistungen rund um die Themen Wohngifte, Schimmelpilze und Elektrosmog an. Er berät über gesundes Wohnen, geeignete Auswahl von Baustoffen oder Einrichtungsgegenständen, ermittelt Belastungen in Innenräumen und gibt, wenn nötig, Sanierungsempfehlungen.


Kontakt

Arbeitskreis Schadenfreies Wohnen
Internet: www.schadenfreies-wohnen.de


Energieberatung und Bautenschutz Uwe Mill
Hofkoppel 28
29303 Bergen

Tel. 05051 / 470215
e-mail: post@energieberatung-celle.de
Internet: www.energieberatung-celle.de


Innenraumdiagnostik Michael Sievers
An der Bahn 9
29303 Bergen

Tel. 05051 / 4700011
e-mail: post@sievers-innenraumdiagnostik.de
Internet: www.sievers-innenraumdiagnostik.de


Pressekontakt

Michael Sievers
An der Bahn 9
29303 Bergen
Tel. 05051 / 4700011


Web: http://www.schadenfreies-wohnen.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael Sievers, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 366 Wörter, 3470 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Innenraumdiagnostik Sievers lesen:

Innenraumdiagnostik Sievers | 09.01.2006

Winterzeit - Schimmelzeit

Mit Beginn der Heizperiode nimmt auch der Schimmelpilzbefall in Innenräumen wieder stark zu. Dabei stellt sich die Frage, ob dies aus baulichen Mängeln, nicht angepasstem Nutzerverhalten oder evtl. Havarien (Leitungsbruch, Hochwasser etc.) resultie...