info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ASD Online Marketing UG |

Schockierend: 150.700 Wohnungseinbrüche pro Jahr in Deutschland

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Zahl der Einbrüche nimmt immer weiter zu. Je Bundesland stiegen die Einbruchsdelikte zwischen 4,6 Prozent und unfassbaren 31 Prozent, in einem einzigen Jahr.

Florian Schmidt, Geschäftsführer der EiMSIG Sicherheitstechnik, sieht ein verstärktes Bedürfnis nach Absicherung von Eigentum in deutschen Haushalten.



Florian Schmidt http://www.alarmanlage-eimsig.de zu dem unübersehbaren Trend zu mehr Sicherheit: "Es ist bei uns in den letzten Jahren wirklich merkbar, private Alarmanlagen legen massiv zu. Wurden bis vor wenigen Jahren, fast ausschließlich Geschäftslokale oder Unternehmensanlage durch Einbruchmeldeanlagen, Alarmanlagen oder andere Sicherheitstechnik geschützt, so geht der Trend heute eindeutig zu privater Absicherung wie Fenstereinbruchschutz, Hausabsicherung und Videoüberwachung von Privathäusern oder Privatwohnungen".



Die Unsicherheit der Bevölkerung ist verständlich, denn die Zahlen der Polizei sind bedenklich und es gibt kein Bundesland mit Rückgängen in der Kriminalstatistik. Besonders häufig schlugen Einbruchsbanden in Baden-Württemberg zu, wo 31 Prozent mehr Wohnungseinbrüche mit schwerem Diebstahl zu verzeichnen waren. Die Polizei führt den Zuwachs vor allem bei Wohnungseinbrüchen auf verstärkte Aktivitäten von professionell agierenden Diebesbanden aus Ost- und Südosteuropa zurück. Eine Zahl verdeutlicht diese Tendenz: so stieg in Nordrhein-Westfalen der Anteil von ausländischen Tatverdächtigen 2009 von 27,9 auf 38,4 Prozent.



Wie kann nun der Tipp vom Sicherheitsprofi aussehen? Was ist die Minimallösung, was wäre eine Optimallösung? Florian Schmidt antwortet sofort: "Eine unserer VdS geprüften EiMSIG|HausDisplay® Alarmanlagen. Die kann überall eingebaut werden und wurde von VdS Schadenverhütung, einer unabhängigen und akkreditierten Prüf- und Zertifizierungsstelle für Einbruchdiebstahlschutz zertifiziert und geprüft. Darauf sind wir sehr stolz, denn nur wenn die Sicherheitsprodukte alle Prüfungen bestehen, gibt es das begehrte VdS-Prüfsiegel."



Und die Optimallösung?

Hier denk Florian Schmidt etwas länger nach: "So wie überall, gilt auch bei Einbruchschutz - 100%ige Sicherheit gibt es nicht. So ehrlich muss man sein. Selbst in Hochsicherheitsbanksafes wurde schon eingebrochen. Oder? Aber man kann das Risiko auf 99,9% senken - durch die EiMSIG smarthome Alarmanlage, die ganz einfach vom Smartphone aus zu steuern ist, Einbruchsichere Fenster und eine stahlverstärke Riegelschlosstüre. Da resignieren wirklich die meisten Einbrecher. Uns zeichnet aus, dass der patentierte EiMSIG Fenstersensor bereits bei Hebelversuchen Alarm auslöst bevor der Einbrecher das Haus betritt."



Das Smartphone wird mit EiMSIG smarthome zur Sicherheitszentrale.

- volle Kontrolle über alle Funktionen Ihrer EiMSIG Funk Alarmanlage

- Einfache, effektive Überwachung von Wohnung oder Haus

- Kameraüberwachung jederzeit und überall



EiMSIG|HausDisplay

Wotanstraße 15a, D-34281 Gudensberg

Telefon: +49 5603 5019697, e-Mail: info@eimsig.de

http://www.alarmanlage-eimsig.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Zeljko Crepulja (Tel.: +49 (0) 2041 7719734), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 396 Wörter, 3456 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ASD Online Marketing UG lesen:

ASD Online Marketing UG | 09.07.2015

320 Millionen Jahre alte Natursteine für Haus und Garten

Granit ist ein extrem langlebiges und beliebtes Gestaltungsmittel zur Anlage von Treppen und Wegen, als Verblendsteine, zur Gestaltung von Mauern und vieles mehr. Welche Steine passen zu welchem Projekt und was sollte man dabei beachten? Diese Frag...
ASD Online Marketing UG | 09.07.2015

Deutschlands schönste Natursteinplatten und Pflaster aus Oer-Erkenschwick

Während Granit nahezu unverwüstlich ist, verwittert Sandstein auf eine elegante und auch gewollte Art und Weise. Ein Vintage-Effekt, der aktuell sehr begehrt ist in der Gartenarchitektur. Laien können oft schwer einschätzen, welcher Naturstein d...
ASD Online Marketing UG | 09.07.2015

Lange Regenperioden erhöhen Risiko für Hangrutschung – was kann man tun?

Im Gegensatz zum nüchternen Betonstein, der bisher meist für Hangbefestigungen verwendet wurde, bilden natürliche Steine mit dem sich verändernden Tageslicht zu jeder Jahreszeit eine lebendige Kulisse, die mit nichts anderem zu vergleichen ist B...