info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Praxis Schell Berlin |

Behandlung Drogenabhängiger - Die Zeit ist reif für eine komplett neue Strategie.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Für Suchtkranke gibt es tatsächlich eine erprobte erfolgreiche Behandlungsstrategie - mit Referenzen.

Es gibt tatsächlich eine erprobte und sehr erfolgreiche Behandlungsstrategie für Suchtkranke.



Diese Strategie hilft schnell, sanft und nachhaltig, Drogen- oder Alkoholabhängigkeit zu überwinden.

Auch Abhängigkeiten, die nicht an Suchtmittel gebunden sind, werden mit dieser Strategie erfolgreich therapiert.



Klingt verdächtig nach Wunder oder Werbespruch.



Eines ist sicher: es steckt viel Know-How und jede Menge Erfahrung in dieser Behandlungs-Strategie drugmed®.

Die Patienten, die dieses Verfahren erlebt haben, sind inzwischen freie Menschen.

Wie soll das gehen, funktionieren? Wenn es so eine Möglichkeit gibt, wieso ist sie nicht in aller Munde ... ?!?

Das ist sicher dem Umstand geschuldet, dass für uns absolute Diskretion und ggf. Anonymität ganz selbstverständlich ist - und sein muss!

In der Öffentlichkeit wird, wenn überhaupt, nur ein (ganz normaler) Praxisbesuch registriert. In einer seit 15 Jahren renomierten Praxis.



Nachsorge und Nachbetreuung ist obligatorisch.

Diese Sucht-Therapie ist eine geniale Chance, das Leben neu zu ordnen, neu zu gestalten, ggf. also neu zu starten. Wie viel Leid und Schmerzen den Familien, Freunden und Bekannten so erspart werden kann, ist jeden Versuch Wert.



Die Patienten kennen Ihr Leben ja aus der Zeit, in der Sie noch nicht abhängig von einem Suchtmittel waren. Sie erinnern sich sehr wohl daran, dass sie damals noch in der wundervollen und quitschfreudigen Freiheit lebten!



Darauf, auf diese erlebte Glückseligkeit, richtet sich allerdings auch die Sehn-Sucht! Im Moment des Therapiebeginns sind die Patienten nur Sklave des jeweiligen Suchtmittels.



Die Therapie erfolgt immer ganz individuell und in der angemessenen Wertschätzung. Der Patient steht im Zentrum des Geschehens und im Zentrum seiner Erfordernisse behält immer die Entscheidungsfreiheit. Neben der Anonymität und Verschwiegenheit wesentliche Erlebnisfaktoren.



Übrigens werden die Patienten auch nicht abhängig von sogenannten Co-Faktoren. Suchtverlagerung entfällt somit.



Was ganz weit gehend schmerz- und leidfrei erreicht wird, ist verblüffend. Patienten werden vielleicht kein "neuer" Mensch geworden sein, dafür aber ein ganzes Stück freier und unabhängiger. Begleitenden Gespräche öffnen zudem neue Horizonte.



Die Patienten werden den Anforderungen des Alltags, vor allem aber sich selbst, viel besser gerecht und mehr und sie werden freiere Entscheidungsmöglichkeiten entdecken.



Wie also "funktioniert" drugmed®?

Kern des Verfahrens drugmed® hat, rein medizinisch gesehen, das Ziel, die Produktion eines Esters (Säure) im Gehirn wieder anzuregen, der wiederum das limbische System im Gehirn wieder aktiviert. Das limbische System ist zuständig für die Produktion und den Ausstoß von "Glücksbotenstoffen" (Hormonen). Dadurch wird die Sucht quasi "vergessen".



Diese Geschehen wiederum stösst aufwendige hormonelle und chemische Prozesse an.



Durch gezielt und individuell eingesetzte Medikamente fallen Entzugserscheinungen und Leidensdruck weitgehend weg - die (bekannten) Entzugs-Leiden finden nicht statt.



Es besteht zudem keine Gefahr von epilepsieähnlichen Krampfanfällen oder ähnlichen Erscheinungen. Der Suchtdruck wird quasi ausgeschaltet.



U. a. über Infusion von gezielt wirkenden (meist naturheilkundlichen) Substanzen wird eine gezielte Stärkung des gesamten "Systems" des Patienten erreicht, die zudem geeignet ist, den immer zugrunde liegenden Stress oder sogar eine daraus entstandene "Burn-Out-Symptomatik", zur Ausheilung zu bringen.



Es gibt darüber hinaus ganz individuelle Angebote und Maßnahmen, die hier darzustellen, den Rahmen sprengten.



In diesem Zusammenhang nochmals: Diskretion genießt für uns, über die ohnehin sehr hohen gesetzlichen Anforderungen hinaus, allerhöchsten Stellenwert. Uns ist sehr bewusst, welchen Stellenwert das für unsere Patienten fast ausnahmslos hat.



Referenzen? Viele.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Rolf F. Schell (Tel.: +49(0)30-21997702), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 551 Wörter, 4336 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema