info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GOLF LOUNGE GmbH |

Zeitgemäßes Trainingskonzept

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Golf Lounge bietet mit flexibler Platzreife neues Produkt für urbane Golfeinsteiger Unkompliziertes Trainieren ohne Limit - wann und so oft wie gewünscht

Schnell - schneller - am schnellsten zur Platzreife. Viele unlautere Lockangebote "Platzreife in drei Tagen" zum Schnäppchenpreis untergraben den Sinn der seriösen DGV-Platzreife. Gilt es doch, nicht möglichst schnell den Kurs zu bestehen, sondern möglichst viel zu lernen, um sich im Anschluss sicher und mit möglichst viel Spaß auf dem Golfplatz bewegen zu können.



Die Golf Lounge bietet ab sofort für 179 Euro eine flexible Platzreife an, die aufgrund der Langfristigkeit des Konzepts nachhaltig die nötigen Grundlagen des Golfsports vermittelt. Der Kurs ist zeitlich nicht limitiert. An fünf Terminen pro Woche (Montag, Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag) wird in einheitlichen zweistündigen Trainingslektionen das kurze und lange Spiel geübt - wie oft der Teilnehmer die einzelnen Einheiten besucht, ist ihm überlassen. Frühestens nach sechs Trainingseinheiten ist eine Anmeldung zur Prüfung möglich. Jeden Samstag geht es auf den Platz (für 30 Euro), jeden Sonntag ist Prüfungstag (30 Euro Gebühr). Bei Nicht-Bestehen verlängert sich der Golfkurs kostenfrei bis zur bestandenen Prüfung. Jeder Teilnehmer kann beginnen, pausieren und wieder einsteigen wie es ihm gerade passt.



"Wichtig ist, dass Anfänger lernen, auf dem Platz weder sich selbst noch andere Personen zu gefährden und den zügigen Spielfluss nicht behindern. Wer außerdem die Regeln beherrscht, Divots zurücklegt und Pitchmarken ausbessert wird nahezu auf allen Plätzen ein gern gesehener Gast sein", so Marc Schlenker - Leiter der Golf Lounge Academy.



"Die Golf Lounge ist ein urbanes Konzept - dementsprechend müssen unsere Angebote auch zu den Bedürfnissen der Großstädter passen. Deshalb haben wir ein Produkt entwickelt, das so flexibel ist, dass niemand mehr eine Ausrede findet. Jeder kann so viel und so oft trainieren, wie er möchte. Erst wenn er sich fit für die Platzreife-Prüfung fühlt, kann sich jeder individuell anmelden. Wir sind davon überzeugt, dass wir damit einen Trend im Bereich Platzreife setzen und unser unkompliziertes Konzept bei hochwertiger Qualität absolut zeitgemäß und zielführend ist", so der überzeugte Golf Lounge Geschäftsführer, Peter E. Merck.



Die Golf Lounge - Das Tor zum Golfsport



Das Konzept der Golf Lounge kombiniert den sportlichen Aspekt mit einem umfangreichen Eventangebot - von der kleinen Tagungsfläche über den Beachclub bis zur Almhütte. So kommen auch Besucher mit dem Sport in Kontakt, die bisher keinen Zugang über eine Club-Mitgliedschaft hatten. Über 25.000 Menschen zählt die Golf Lounge mittlerweile in ihrer Kartei, täglich trainieren deutlich über 100 golfbegeisterte Menschen. Die Golf Lounge ist dabei jedoch keine Konkurrenz zu den eingesessenen Golfclubs - im Gegenteil. Wer langfristig dabei bleiben möchte, kann über die Golf Lounge reguläres Mitglied im Deutschen Golf Verband werden. Von jedem Neu-Golfer in der Golf Lounge profitieren die klassischen Clubs - sei es, indem die Mitglieder der Golf Lounge als Gastspieler gegen Gebühr zu ihnen kommen oder sich später für eine Mitgliedschaft in einem klassischen Club entscheiden. "Es gibt viele Golfclubs, an die wir unsere Kunden vermitteln", so Merck. Die Golf Lounge arbeitet dabei bewusst nicht mit nur einem Club zusammen, sondern gibt freie Empfehlungen.



Weitere Golf Lounge Informationen und Angebote unter www.golflounge.de



Über die Golf Lounge: Golf und mehr im Herzen der Stadt



Die Golf Lounge ist längst mehr als nur Europas modernste, innerstädtische Driving Range auf drei Ebenen, sondern mittlerweile zu einer der außergewöhnlichsten Locations der Stadt gewachsen. Die Anlage ist eindrucksvoll: Ein dreistöckiger moderner Stahlterminal direkt an den Elbbrücken mit 40 überdachten und beheizten Trainingsflächen. Sie bietet eine 180 Meter Driving Range mit fünf Zielgrüns und animierten Rangezielen, einen großzügigen Kurzspielbereich mit Bunkerlandschaft, eine große Putting Area, den 9-Loch-Minigolfplatz "Pirates Course" und das zur Zeit modernste radargestützte Analysesystem TrackMan. Das visionäre Projekt wurde 2005 von Peter Merck ins Leben gerufen. Mit über 30 Mitarbeitern und 2 Mio. Umsatz hat sich die Golf Lounge mittlerweile am Wirtschaftsstandort Hamburg etabliert. 25.000 Menschen sind in der Kundendatenbank erfasst und über 300 Veranstaltungen umfasst der jährliche Eventplan des Hauses. Einfach und unkompliziert für den Golfsport begeistern - so lautet die Philosophie des Hauses.






Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Frauke Constantin (Tel.: 040-819 78 790), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 668 Wörter, 4845 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema