info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
novum publishing gmbh |

Böse alte Mutter

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Wie die Demenz Familien zerstört

Die Last des Altwerdens wird alltäglich - für die Nachkommen





Wie man liebevoll mit alten Eltern umgeht, auch mit geistig mehr und mehr verwirrten, das wissen unzählige wohlmeinende Ratgeber. Bücher und Zeitschriften sind voll mit guten Tips, und 2,4 Millionen Pflegebedürftige in Deutschland und damit ein Vielfaches an Betroffenen sind ein guter Markt. Zumal die große Mehrheit der gepflegten Alten zu Hause von ihren fachlich kaum dazu befähigten Angehörigen betreut wird. Wie aber gehen alte und zunehmend geistig verwirrte Eltern oft mit ihren erwachsenen Kindern um?



Besserwisserei, Boshaftigkeit, Gemeinheiten, Mißgunst, Neid und Haß der ältesten Generation erfassen viele Familien. Erwachsene Kinder und deren Kinder, die Enkel der eklig werdenden Opas und Omas, leiden Tag für Tag und wissen nicht, was sie tun oder lassen sollen: zum Wohl der Alten und zum Selbstschutz. Sie haben es nicht gelernt und nicht üben können, den Alten, aber auch sich selbst in dieser Streßsituation gerecht zu werden.



Wer hilft also den Kindern im Alter 50+, wenn sie unter ihren Eltern leiden und zu verzweifeln drohen? Wie gehen Enkel mit böse gewordenen Großeltern um? Welche Möglichkeiten haben erwachsene Menschen, sich gegen Arroganz und Aggression ihrer Erzeuger zur Wehr zu setzen? Wie schützen sie sich und ihre Kinder davor, an maßlosen Ansprüchen und Anmaßungen der Alten seelisch und auch materiell zugrunde zu gehen? Wie helfen sich Geschwister mit gutem Charakter gegen solche Brüder und Schwestern, die sich, auch des späteren Erbes wegen, mit bösen Eltern verbünden?



Wie wirken notarielle Betreuungsvollmachten und Patientenverfügungen in der Praxis? Welche Unterstützung bekommen Bevollmächtigte von Ärzten und sozialen Diensten, wenn das Treiben der Eltern und Großeltern unerträglich, unvernünftig oder gar ungeheuerlich, und womöglich noch von raffinierten und raffsüchtigen Geschwistern ausgenutzt wird?



Dieses Buch dokumentiert in faktentreuer Chronologie den ethischen und geistigen Verfall eines alten Ehepaares, das mit zunehmender Aggression und Demenz die Liebe zu sich selbst und zu allen Menschen um sich herum verloren hat. Wir, Tochter und Schwiegersohn der beiden Alten, wollen mit unserer authentischen Schilderung betroffenen Menschen helfen. Kritische Reflexion und klug dosierte Distanz zu böse gewordenen Eltern und zu unredlichen Verwandten sind die ersten Schritte in die richtige Richtung.



Wir zeigen für den Weg zum selbstsicheren Umgang mit bösen Eltern schützende Schranken auf. Wir schildern Beispiele, wie gewollte und unbewußte Übergriffe in das Seelenleben abgewehrt werden können. Denn: Gutmeinende Kümmerer laufen Gefahr, bei allzu selbstlosem Umgang mit bösen Menschen selbst zu verkümmern. Das soll unseren Leserinnen und Lesern nicht passieren!



Birgit und Matteo Scheele












Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Viktoria Gager (Tel.: 02610 43111), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 437 Wörter, 3232 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von novum publishing gmbh lesen:

novum publishing gmbh | 14.04.2014

'Böse alte Mutter'

Wie die Demenz Familien zerstört Es heißt, mit alten und verwirrten Eltern sei liebevoll umzugehen. Rat und Hilfe bei der Pflege von Dementen gebe es für die Angehörigen überall. Die Forderung ist richtig, doch die Behauptung ist falsch. Denn d...