info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Initiative VOICE BUSINESS |

VOICE Award 2006 – Gesucht: die besten intelligenten Sprachanwendungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Erweitertes Testverfahren legt Schwerpunkt auf Usability-Bewertung


Bonn/Düsseldorf/Saarbrücken – Zum dritten Mal in Folge vergibt die Initiative VOICE BUSINESS die VOICE Awards, mit denen die besten deutschsprachigen Sprachanwendungen in fünf Kategorien prämiert werden. Ab dem 1.4.2006 können alle Anbieter, Betreiber und Nutzer von Sprachanwendungen unter www.voiceaward.de/anmeldung ihre Favoriten anmelden - einzige Bedingung: Die Dienste müssen für Testzwecke zugänglich und bis zum 31.12.2006 erreichbar sein. Alle gemeldeten Dienste werden in einem umfangreichen Testverfahren im Testlabor des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) herstellerneutral und nach wissenschaftlichen Verfahren „auf Herz und Nieren“ geprüft.

Dazu wurde das Testverfahren in diesem Jahr weiter optimiert: aufbauend auf anerkannten Standards von DIN, ISO und ITU werden der messbare geschäftliche Nutzen ebenso wie der Mehrwert für die Nutzer mit objektiv nachprüfbaren Kriterien untersucht und bewertet. Dazu wird die Anzahl der Laientester in diesem Jahr erhöht, um dem Anspruch eines vollwertigen Usability-Tests gerecht zu werden. Prof. Dr. Dr. mult. h.c. Wolfgang Wahlster vom DFKI, Schirmherr der Initiative VOICE BUSINESS und Vorsitzender der Award-Jury, betont: „Der von uns in den vergangenen drei Jahren entwickelte Voice Application Performance Index (VAPI) ist ein weltweit einzigartiges Tool zur Bewertung von Sprachdialogsystemen. Dieses mehrdimensionale Scoring-Model schafft nicht nur eine objektive Bewertung, sondern macht die Anwendungen aus wirtschaftlichen Aspekten wie aus Nutzersicht vergleichbar und liefert so wichtige Benchmark-Daten.“

Neben Prof. Wahlster sind Matthias Peissner, Leiter HCI des Fraunhofer Institut für Arbeitsorganisation, Christian Thunig, stellvertretender Chef-Redakteur der Absatzwirtschaft, Manfred Stockmann, Präsident des Call Center Forum e.V. und Jürgen Mehring, Bereichsleiter Organisation & Inhouse Consulting der Spardabank Hamburg und Preisträger aus dem Jahr 2004, die Juroren, die aus den nominierten Anwendungen die Sieger küren.

Die Experten-Jury vergibt VOICE Awards in den folgenden fünf Kategorien: Der „Best Practice Award“ prämiert die beste deutschsprachige Sprachapplikation, der „Best Innovation Award“: die Sprachapplikation mit der fortschrittlichsten technischen Umsetzung. Der „Best Enterprise Service“-Award wird für die beste Sprachautomation von Kunden- und Unternehmensprozessen, der „Best Value-Added Service“ für den besten sprachaktivierten öffentlichen Telefondienst bzw. das beste kostenpflichtige Sprachportal vergeben. Erstmals in diesem Jahr wird mit dem „Best VOICE Campaign“-Award die beste Marketing-Kampagne, die von einer telefonischen Sprachapplikation unterstützt wird, ausgezeichnet.

Für alle von der Jury zum VOICE Award 2006 nominierten Anwendungen werden die Testergebnisse im „Testbericht – Die besten deutschen Sprachanwendungen 2006“ in relativen Kenngrößen genau dargestellt. Diese Studie, die alle Besucher der VOICE Days sowie alle Nominierten und Gewinner der VOICE Awards kostenfrei erhalten, liefert damit einen echten Benchmark über die besten deutschsprachigen Sprachcomputer und hilft den Anbietern, Stärken und Schwächen ihrer Anwendungen im Vergleich mit dem Wettbewerb zu identifizieren und entsprechend zu optimieren. Auf Wunsch erstellt das DFKI in Zusammenarbeit mit Mind Business Consultants und Strateco auch dezidierte Einzelgutachten und gibt den Betreibern damit objektive Informationen an die Hand, auf deren Grundlage eventuelle Schwächen der Anwendungen gezielt behoben werden können.

Die Teilnehmer müssen ihre Favoriten in der Zeit vom 1. April bis zum 30. Juni anmelden. Sie erhalten dann die Zugangsdaten für den online-Fragebogen. Anschließend werden die Anwendungen, die die Teilnahmebedingungen erfüllen, ausführlich getestet. Am 1. September gibt die Jury die für die Endausscheidung nominierten Applikationen bekannt, aus denen sie die Sieger wählt, die am 18. Oktober 2006 auf den VOICE Days 2006 in Bonn in einer feierlichen Gala-Veranstaltung prämiert werden.

Weitere Informationen: www.voiceaward.de

Hintergrundinformationen
Veranstalter der Initiative VOICE BUSINESS sind Mind Business Consultants, Strateco und telepublic Verlag. Das Aktionsprogramm der Initiative VOICE BUSINESS umfasst neben dem VOICE Award noch den den Entwickler-Wettbewerb VOICE Contest. Höhepunkt sind die VOICE Days am 18./19. Oktober 2006 im alten Bundestag in Bonn.

Schirmherr der Initiative VOICE BUSINESS ist Prof. Dr. Dr. mult. h.c. Wahlster vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI).

Goldsponsoren der Initiative VOICE BUSINESS sind D+S Europe, Genesys, IBM, Siemens Business Services, T-Com und VoiceObjects; Silbersponsoren sind Eicon, HFN Medien, Intervoice, Loquendo, Nuance, Nortel, RightNow, SematicEdge, Softlab, Telenet und T-Systems.

Medienpartner der Initiative VOICE BUSINESS sind absatzwirtschaft, Acquisa, Behördenspiegel, Brand eins, Call Center Expo, Competence Site, Neue Nachricht, Teletalk sowie VDI nachrichten.

Kooperationspartner der Initiative VOICE BUSINESS sind das Call Center Forum Deutschland e.V., DFKI, das Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (Fraunhofer IAO) sowie der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM).

Pressekontakt:
Bernhard Steimel
Initiative VOICE BUSINESS
C/o mind Business Consultants
Düsseldorfer Strasse 25a | 40545 Düsseldorf | Germany
Fon +49 211 989.695 70 | Fax +49 211 989.695 77 | Mobil +49 163 7834 635
Mail bernhard.steimel@mind-consult.net | Web www.mind-consult.net


Web: http://www.voiceaward.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, nic.pr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 709 Wörter, 5681 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Initiative VOICE BUSINESS lesen:

Initiative VOICE BUSINESS | 19.09.2007

17. und 18. Oktober 2007: Europäische Leitmesse für Sprachtechnologie wieder im Alten Bundestag in Bonn

Bonn – Call Center geraten zunehmend in Bedrängnis, weil sich Verbraucherbeschwerden über Warteschleifen und inkompetente Kundenbetreuung häufen. Beim zweitägigen Bonner Fachkongress Voice Days äußern sich Call Center-Chefs zu Konsequenzen fü...
Initiative VOICE BUSINESS | 23.07.2007

Praxisleitfaden Mobile Marketing

Düsseldorf – Die mobile Kommunikation ist durch den Handy-Siegeszug längst den Kinderschuhen entwachsen. Im Marketing-Mix der Unternehmen ist davon allerdings kaum etwas zu spüren. Während sich Spezialisten und Pioniere des Mobile Marketings sc...
Initiative VOICE BUSINESS | 09.07.2007

Voice wird die wichtigste Wirtschaftskraft des Jahrhunderts

Bonn/Berlin - Die Stimme wird zum alles umfassenden Interaktionstool der Zukunft und zur wichtigen wirtschaftlichen Kraft dieses Jahrhunderts. Davon ist Trendforscher Norbert Bolz, Professor an der Technischen Universität Berlin, überzeugt. „Alle ...