info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Cypress Development Corp. |

Cypress schließt Phase-1-Bohrprogramm beim Zink-Silber-Projekt Gunman in Nevada ab

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Vancouver, BC - Cypress Development Corp. (TSX-V: CYP) (OTC Pink: CYDVF) (Frankfurt: C1Z) ('Cypress' oder das 'Unternehmen') ist erfreut, bekanntzugeben, dass das Phase-1-Bohrprogramm 2014 beim zu 100 % unternehmenseigenen Zink-Silber-Oxid-Projekt Gunman (Nevada, USA) abgeschlossen wurde. Alle Untersuchungsergebnisse stehen aus. Das umfassende Zink-Silber-Gold-Projekt Gunman erstreckt sich unmittelbar im Westen des Goldminenkomplexes Bald Mountain von Barrick auf 1.140 Acres entlang des südlichen Teils des Mineraltrends Carlin im White Pine County (Nevada)

Cypress führte beim Projekt Gunman zuvor drei Reverse Circulation-(RC)-Bohrprogramme mit einer Gesamtlänge von 38.000 Fuß durch, bei denen in der Zone RH bedeutende Gehalte von 5 bis 33 % Zink und 0,5 bis 15,0 Unzen Silber pro Tonne durchteuft wurden.

Cypress brachte im Rahmen des Phase-1-RC-Bohrprogramms 2014 beim unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Gunman im White Pine County (Nevada) dreizehn Bohrungen nieder. Die dreizehn Bohrungen hatten eine Gesamtlänge von 3.540 Fuß und konzentrierten sich auf drei Gebiete im Zentrum des Konzessionsgebiets. Zu den zusätzlichen Arbeiten im Rahmen von Phase 1 gehörten die Aufnahme einer eingehenden stratigraphischen Studie im Zentrum des Konzessionsgebiets und die Prospektierung im nördlichsten Teil des Explorationsgebiets etwa 5.000 Fuß nördlich des Zentrums.

Hauptgebiet bei der Zone RH

Bei der Zone RH wurden sieben Bohrungen in die bekannte, gut ausgeprägte Zink- und Silber-Oxidmineralisierung niedergebracht. Diese Bohrungen sollen der Bestätigung der Untersuchungsergebnisse zur Anfertigung einer unabhängigen NI 43-101-konformen Ressourcenschätzung dienen. Darüber hinaus sollen hierbei weitere Daten zur Art der Mineralisierung bei der Zone RH erhoben werden. Die Bohrungen, die im westlichen Teil der Zone RH niedergebracht wurden, durchteuften den charakteristischen polylithischen rundkörnigen Sandstein, der von einem Ausbiss entlang des westlichen Rands der Zone RH bekannt ist. Unterhalb dieses klastischen Leithorizonts liegt eine Bruch- und Trümmer-Dolomiteinheit mit Stockwerkäderung vor. Gut ausgeprägte lettenartige Zonen wurden von der Oberfläche bis in eine Tiefe von etwa 220 Fuß vermerkt. Alle Bohrungen in der Zone RH durchteuften in der Tiefe  kohlenstoffhaltigen Dolomit.

Das während der Anlage der Bohrplatten in der Zone RH offengelegte Grundgestein lieferte wertvolle, detaillierte Daten zur Art der Mineralisierung im oberflächennahen Teil der Zone RH. Lettenartige Zellstrukturen bilden unregelmäßige Bänder, die sich durch das offengelegte, brekziöse Dolomitgestein ziehen. Diese lettenartigen Zonen stehen mit Quarzerzgangschwärmen und Quarz-, Carbonat-, Eisenoxid-Brekzienbindemittel in Zusammenhang. Diese Beschaffenheit und die wahrgenommene Erzgangzone im Zusammenhang mit den lettenartigen Zellstrukturen legen nahe, dass die oberflächennahe Mineralisierung in der Zone RH einen starken Anteil an Quarz- und polymetallischen Sulfiderzgängen hat.

Es wurden Proben des offengelegten brekziösen und lettenartigen Gesteins entnommen und für eingehendere Untersuchungen der Mineralisierung ausgewählt. Bei der Identifizierung von Quarz- bzw. polymetallischer Sulfidäderung im Geröll an der Oberfläche handelt es sich um neue Informationen, die sich auf die Festlegung der Lage zukünftiger Bohrungen beim Konzessionsgebiet auswirken werden

Zone RH North

Hier wurden vier Bohrlöcher als weite Stepout-Bohrungen nördlich und östlich der Mineralisierung, die zuvor in einer Diamantbohrung im Jahr 2007 durchteuft wurde, niedergebracht. Alle vier Bohrungen durchteuften zunächst eine komplexe, stark oxidierte, von Carbonat gebundene Brekzienzone und schließlich gut oxidierte, kalkhaltige Sandsteineinheiten. Unterhalb der klastischen sedimentären Deckschichten wurden oxidizierte sandige Kalksteineinheiten entdeckt. In allen Bohrungen wurden in der Tiefe kohlenstoffhaltiger Kalkstein und Dolomit durchteuft.

Zwei dieser Erkundungsbohrungen enthielten in den drusenreiche Sand- und Kalksteinklasten in den oberen Teilen der Löcher nadelartige Kristalle des Zinkoxidminerals Hemimorphit.

Zielgebiet TQCU

Der charakteristische klastische, rundkörnige Sandstein, der entlang des westlichen Randes der Zone RH zu Tage tritt, enthält ausbeißende und überlagerte Kupferoxidmineralisierung. Cypress hat das Potenzial dieser flankierenden Mineralisierungszone zuvor noch nicht untersucht. Die Kupferoxide beißen entlang einer Streichlänge von 3.000 Fuß südlich der Zone RH aus und setzen sich südlich der bekannten Zone RH South fort.

Die Explorationsarbeiten, die beim Zielgebiet TQCU während des Phase-1-Programms durchgeführt wurden, umfassten Probenahmen der ausbeißenden und überlagerten Kupferoxidmineralisierung  und die Niederbringung von zwei seichten RC-Bohrungen. Zur Erkundung der Einzelheiten des Trends und der Begrenzung dieser Mineralisierung sind weitere Arbeiten geplant.

Beide RC-Bohrungen durchteuften den stark oxidierten, rundkörnigen Sandstein und tiefer im Loch den gut oxidierten und stellenweise lettenartigen sandigen Kalkstein.

Ergebnisse der Erkundungsprobenahmen im nördlichen Teil

Im Rahmen des Phase-1-Explorationsprogramms wurden im nördlichen Teil des Konzessionsgebiets Gunman Erkundungsprobenahmen bei Gesteinssplittern durchgeführt. Bei Ausbissen, überlagertem Gestein, Geröll und Lesesteinen wurden insgesamt 42 Proben entnommen, die von ALS Chemex in Reno analysiert wurden. In den Analyseergebnissen werden zwei viel versprechende Anomalien deutlich. 

1. Eine einzelne Steinprobe, die in einem ausgetrockneten Flussbett etwa 1.500 Fuß östlich der Grenze des Konzessionsgebiets entnommen wurde, ergab einen Gehalt von 2,24 % Zn. Die Quelle des untersuchten Schwemmsteins ist unbekannt, die Neigungsrichtung des trockenen Flussbetts legt jedoch nahe, dass er vom Konzessionsgebiet im Osten stammt.

2. Probenahmen der verkieselten und oxidierten Kalkstein-Trümmerausbisse und des Gerölls circa 5.000 Fuß nördlich der Zone RH ergaben eine bedeutende Anhäufung an höchst anomalen Zink-Arsen-Quecksilber-Gehalten.

Diese von mehreren Proben bestätigte Anomalie liegt in der Kalkstein-Trümmereinheit, die die mineralisierten Carbonat- und siliziklastischen Gesteinsschichten bei den Zonen RH, RH South und RH North überzieht. Obwohl ein direkter Vergleich der Zinkgehalte, die in den Ergebnissen beim neuen Zielgebiet Far North deutlich werden, mit denen bei der Zone RH aufgrund der vollständigen Erosion des Deckgesteins von den zugrundeliegenden mineralisierten sandigen Kalksteinschichten nicht möglich ist, handelt es sich bei der Entdeckung dieser Anomalie jedoch um ein überaus viel versprechende Entwicklung.

Kostengünstige direkte Probenahmen bei alterierten Ausbissen haben sich beim Projekt Gunman als Explorationsmethode bewährt.

Mineralisierung bei Gunman

Die Mineralisierung bei Gunman scheint von einer Reihe an stark ausgeprägten, nach Nord-Nordosten verlaufenden Bruchzonen begrenzt zu sein. Vergleichbare Milieus sind anderenorts entlang der Goldtrends Carlin und Battle Mountain zu beobachten, wo sich nord-südliche bis nord-nordöstliche ausgerichtete Mineralisierungen und Erzzonen in querschlagenenden strukturellen Zonen innerhalb oder in Nähe der nach Nord-Nordwesten streichenden Haupttrends befinden. Die Zink-Silber-Mineralisierung bei Gunman befindet sich in Oberflächennähe. Die überaus hohen Zink- und Silbergehalte in der Zone RH sind ein zwingender Grund, die Exploration beim Projekt Gunman fortzusetzen.

Robert Marvin (P.Geo., CPG), Exploration Manager bei Cypress Development Corp., überwachte in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger im Sinne von National Instrument 43-101 sowohl die Feldarbeiten beim Projekt als auch die Erstellung der technischen Informationen in dieser Pressemitteilung.

Am 18. März gab Cypress die Fertigstellung eines National Instrument (NI 43-101-konformen technischen Berichts zum Zink-Silber-Gold-Projekt Gunman bekannt. Weitere Informationen erhalten Sie im vollständigen Bericht, der zum 17. März 2014 bei SEDAR eingereicht und auf der Website des Unternehmens unter dem Titel 'GUNMAN ZINC-SILVER PROJECT NATIONAL INSTRUMENT 43-101 COMPLIANT TECHNICAL REPORT' veröffentlicht wurde.

Über Cypress Development Corp.:

Cypress Development Corp. ist ein vielseitiges Edel- und Basismetallexplorations- und -erschließungsunternehmen mit Konzessionsgebieten in Red Lake, Ontario (Kanada) und in Nevada (USA). Das Unternehmen ist mit einem Kassenstand von 1,1 Millionen C$ überaus kapitalkräftig.

Um mehr über Cypress Development Corp. (TSX-V: CYP) zu erfahren,  besuchen Sie bitte unsere Website auf www.cypressdevelopmentcorp.com.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

'Don Huston'

                                                                     

DONALD C. HUSTON

President

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an mich bzw. an: Don Myers

Director

Cypress Development Corp.

Tel: 604-687-3376

Tel: 800-567-8181 (gebührenfrei)

Fax: 604-687-3119

E-Mail: info@cypressdevelopmentcorp.com

Suite 1610 - 777 Dunsmuir Street, Vancouver, BC, Kanada, V7Y 1K4

www.cypressdevelopmentcorp.com

TSX--Börsenkürzel: CYP

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als 'zukunftsgerichtete Aussagen' gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen - mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die vom Unternehmen erwarteten Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl die Firmenführung annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, im Falle einer Änderung der Prognosen, Schätzungen oder Sichtweisen des Managements bzw. anderweitiger Faktoren eine Berichtigung der zukunftsgerichteten Aussagen durchzuführen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem die Marktpreise, die erfolgreiche Exploration und Erschließung, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der öffentlichen Berichterstattung des Unternehmens auf www.sedar.com.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Cypress Development Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1922 Wörter, 27244 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Cypress Development Corp. lesen:

Cypress Development Corp. | 01.12.2016

Cypress meldet bis zu 3.730 ppm aus dem Lithiumprojekt Dean im Clayton Valley (Nevada)

Cypress meldet bis zu 3.730 ppm aus dem Lithiumprojekt Dean im Clayton Valley (Nevada) 1. Dezember 2016, Vancouver, BC - Cypress Development Corp. (TSX-V: CYP) (OTCBB: CYDVF) (Frankfurt: C1Z1) (Cypress oder das Unternehmen) freut sich, bekannt zu g...
Cypress Development Corp. | 16.11.2016

Cypress meldet bis zu 3.830 ppm Li aus dem Lithiumprojekt Glory im Clayton Valley, Nevada

Cypress meldet bis zu 3.830 ppm Li aus dem Lithiumprojekt Glory im Clayton Valley, Nevada 16. November 2016, Vancouver, BC - Cypress Development Corp. (TSX-V: CYP) (OTCBB: CYDVF) (Frankfurt: C1Z1) (Cypress oder das Unternehmen) freut sich, bekannt z...
Cypress Development Corp. | 06.10.2016

Cypress meldet bis zu 2.940 PPM Li im Lithiumprojekt Dean im Clayton Valley, Nevada

Cypress meldet bis zu 2.940 PPM Li im Lithiumprojekt Dean im Clayton Valley, Nevada 06. Oktober 2016, Vancouver, BC - Cypress Development Corp. (TSX-V: CYP) (OTCBB: CYDVF) (Frankfurt: C1Z1) (Cypress oder das Unternehmen) freut sich, bekannt zu ...