info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Silicon Graphics GmbH |

Salsamedia kauft fünf Medienserver von SGI

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Spot-Distributionslösung ´Salsa On-Air´ erstmals im Einsatz beim Norwegischen Fernsehsender TV2


SGI gibt auf der IBC 2001 in Amsterdam bekannt, dass das Unternehmen an den norwegischen Infrastruktur- und Lösungsanbieter Salsamedia kürzlich insgesamt 5 seiner speziell auf den Broadcast-Bereich zugeschnittenen Medienserver-Systeme verkauft hat. Die ´SGI™MediaServer for broadcast´ wurden bereits ausgeliefert und implementiert. Sie dienen dem Kunden als grundlegende Kommunikationsplattform für eine neue performante Delivery-Lösung in Broadcast-Qualität. Die ´Salsa On-Air´ genannte Lösung ermöglicht den format-unabhängigen Austausch von TV-Werbespots via Internet. Eines der Medienserver-Systeme unter Salsa On-Air ist bereits im operationellen Einsatz - bei Norwegens größtem kommerziellen Fernsehsender TV2, im Technikzentrum in Bergen. Zwei weitere SGI-Systeme verstärken die Infrustruktur von Post-Production-Häusern in Skandinavien, das vierte arbeitet bei Salsamedia in den eigenen Räumen, das fünfte wurde bei einer TV-Station in London installiert.

Während der Installations- und Test-Phase bei TV2 hat SGI eng mit Salsamedia zusammengearbeitet, und die “Go”-Entscheidung war jetzt unmittelbar im Vorfeld der IBC gefallen.

Kosten-Alternative für die gesamte Prozesskette

Auf Basis des SGI-Medienservers kann ´Salsa On-Air´ hochauflösende Video/Audio-Dateien codieren und decodieren und die Inhalte in vielfältigen Formaten speichern. Die Systeme werden bei den Broadcaster-Kunden in deren bestehende Infrastruktur für Acquisition (Erfassung) und Play-out integriert. Sie werden wesentlicher Bestandteil in der neuen Infrastrukturlösung sein, die Salsamedia quer über die komplette Prozesskette von Produktion, Post-Produktion und Play-out plant. Diese Lösung soll Online-Kunden effiziente Möglichkeiten für Networking, Archivierung, Client-Serving und Web-Anwendungen erschließen - die in naher Zukunft auch Billing (Abrechnungssysteme) und selbst die Distribution von TV-Programmen und Filmen in Volllänge umfassen können. Die Salsamedia-Lösung bietet eine Alternative zum teueren Übernacht-Versand.

Vom Tape zum File - Eine Branche in Bewegung

“Salsamedia ist eine Firma, die auf die Transformation der TV- und Film-Branche setzt, weg vom traditionellen Arbeiten mit Bändern, hin zur Industrie, die die Vorteile von Dateien und neuen Übertragungswegen nutzt,” sagt Marit Wetterhus, CEO von Salsamedia. “Wir haben SGIs Medienserver für Broadcast gewählt, weil SGI der heute einzige Anbieter am Markt ist, der über erprobte Technologie verfügt. Sie funktioniert, und man weiss, dass sie arbeiten wird. Wir haben nicht die Zeit, um dieses und jenes erst auszuprobieren. Time-to-market ist für uns wichtig, wie auch für unsere Broadcast-Kunden. Sie wollen sehen, dass alles wirklich klappt und dass die Qualität stimmt. Genau deshalb bauen wir unser Lösungsangebot auf SGI-Produkte auf.”

Salsamedia wird die ´Salsa On-Air´-Lösung noch im September herausbringen. Das Unternehmen entwickelt derzeit eine Reihe neuer Softwarelösungen und Dienstangebote, u.a. ´Salsa Archive´ zur Speicherung großer Mengen von Broadcast-Video, was schon kurz nach der IBC verfügbar sein soll. Laut Wetterhus sind und bleiben die Salsa-Broadcast-Lösungen völlig format-unabhängig - ein weiterer Grund, weshalb der ´SGI MediaServer for broadcast´ gewählt wurde: Es ist ein System mit offener Architektur, läuft unter der Unix-Variante SGI™IRIXâ und geht mit Video wie mit Daten um.

"Daten verteilen - Video sehen"

SGI MediaServer ist eine vollständig integrierte Lösung, die das Serving von Video, Audio und Daten auf der Basis offener Video-Standards, Datennetze, Dateiübertragungsformate und Speichertechnologien erlaubt. Im Unterschied zu anderen Videoservern baut die SGI-Plattform auf den innovativen Ansatz "Distribute data - view video" - d.h. Video als Daten verwalten und die Inhalte zwischen beliebig entfernten Locations schneller als mit Echtzeittempo übertragen, via File-Transfer in Datennetzen.

Mit MediaCommerce-Lösungen von SGI können Kunden Inhalte innerhalb von Netzwerken erstellen, managen, verteilen und transagieren. "Es bildet sich hier ein wachsender Markt, den SGI als Pionier mit vorangetrieben hat", betont Mark Miller, bei SGI als Vice President EMEA-weit zuständig für die Geschäftsentwicklung Medienindustrie. "Wir sind fest davon überzeugt, dass dies im Entertainment-Sektor die zukünftige Art der Content-Verteilung ist. Die skalierbare Architektur und Möglichkeiten eines offenen Serversystems machen es dem Kunden leicht, Inhalte nicht nur zu erstellen, zu verwalten und zu speichern, sondern die digitalen Assets auch einer mehrfachen Wiederverwendung über vielfältige Verteilnetze zuzuführen - und die Umgebung dann flexibel und wirtschaftlich nach- und aufzurüsten, sobald die Anforderungen steigen und sich neue Video-Formate, Netzwerk-Protokolle und Storage-Lösungen als neue Standards herausbilden.”

Salsamedia, Oslo, ist eine im Sommer 2000 vollzogene Ausgründung von Telenor, dem größten norwegischen Telco-Konzern. Die Vision der Firma: den Workflow des Film/Video-Produktionsprozesses zu ändern und der Branche zu einer verbesserten Kenngröße “Time to air” zu verhelfen (www.salsamedia.com)


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andrea Dürnberger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 542 Wörter, 4267 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Silicon Graphics GmbH lesen:

Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Niederländischer Broadcaster NOS hostet mit Servern ´SGI Origin 200´ täglich 25 Mio Hits

Dabei wurde der Großteil dieser 25 Mio Zugriffe, nämlich 18.5 Mio Hits, von nur einem einzigen der Origin-Systeme gehandelt, das Spitzenlasten von minütlich bis zu 60,000 Hits verarbeitete. Der Origin-Server, der beim NOS zur Distribution von Real...
Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Mental images legt sich für Softwareentwicklung neuen Server ´SGI Origin 3400´ zu

Die Produkte von mental images werden hauptsächlich eingesetzt von führenden Visual-Effects-Häusern und Digital-Film-Studios, Spieleentwicklern und Unternehmen aus der Automobil- und Luft-&-Raumfahrt-Industrie. Mental ray 3.0, die neueste Version ...
Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Peaktime setzt bei neuen Diensten für den Broadcast-Markt auf SGI-Systeme

Die beiden Server arbeiten parallel in einer Hochverfügbarkeitskonfiguration mit Failsafe-Prozeduren und greifen via FibreChannel-Anbindung gemeinsam auf den Massenspeicher zu. Die SGI-Systeme werden unter einer Reihe neuartiger, compute-intensiver ...