info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fission Uranium Corp. |

Fission trifft in geringer Tiefe auf 14,74 % U3O8 über 10,0 m (Linie 540E)

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


FISSION URANIUM CORP. ('Fission" oder 'das Unternehmen") gibt die Analysenergebnisse aus 9 Bohrungen in Zone R780 und einer Bohrung in Zone R00E auf ihrer Liegenschaft Patterson Lake South (PLS) in Saskatchewans Athabasca Basin, Kanada, bekannt. Besonders erwähnenswert ist Bohrung PLS14-160 auf Linie 540E. Die Bohrung lieferte hochgradige Abschnitte wie z. B. 14,74 % U3O8 über 10,0 m innerhalb eines zusammengesetzten Abschnitts von 38,0 m Länge mit 4,44 % U3O8. Alle 10 Bohrungen lieferten lange Abschnitte mit Vererzung, wobei sechs dieser Bohrungen beachtliche hochgradige Analysenergebnisse aufwiesen.

Diese starke Vererzung in den Bohrungen PLS14-160, 171 und 156 zeigt die außergewöhnliche Größe der Uranvererzung im Mittelteil über eine beachtliche Streichlänge der Zone R780E. Das Ausmaß dieses in geringer Tiefe liegenden sehr robusten hochgradigen Zentralbereichs hat im Laufe des Winterprogramms beachtlich zugenommen. Weitere spektakuläre Bohrungen aus diesem Bereich schließen die Bohrungen PLS14-129 (Linie 600E) und PLS14-187 (Linie 660E) ein, die in den Pressemitteilungen am 19. Februar 2014 bzw. 22. April 2014 bekannt gegeben wurden.

Zu Besuch bei Fission: http://bit.ly/1fV7Xi8

Die wichtigsten Analysenergebnisse

PLS14-160 (Line 540E)

­ 38,0m (69,0m bis 107,0m) mit 4,44% U3O8, einschließlich:

10,0m (77,0m bis 87,0m) mit 14,74% U3O8

­ 9,50m (187,0m bis 196,5m) mit 1,05% U3O8, einschließlich:

2,50m (192,0m bis 194,5m) mit 3,44% U3O8

PLS14-171 (Line 690E)

­ 18,50m (75,0m bis 93,5m) mit 1,05% U3O8, einschließlich:

2,50m (86,0m bis 88,5m) mit 4,42% U3O8

­ 48,0m (105,0m bis 153,0m) mit 2,96% U3O8, einschließlich:

11,50m (121,0m bis 132,5m) mit 8,67% U3O8

PLS14-156 (Line 720E)

­ 19,0m (103,5m bis 122,5m) mit 4,68% U3O8, einschließlich:

5,50m (109,5m bis 115,0m) mit 12,32% U3O8

­ 4,50m (202,0m bis 206,5m) mit 3,69% U3O8, einschließlich:

1,50m (202,0m bis 203,5m) mit 10,67% U3O8

Bis dato wurden die Analysenergebnisse von 40 Bohrungen des jüngsten Winterprogramms bekannt gegeben. Die Ergebnisse von 52 Bohrungen stehen noch aus.

Ross McElroy, President, COO und Chef-Geologe von Fission, kommentierte:

'Die Bestätigung einer weiteren ausgezeichneten Zunahme auf PLS. Wir sehen einige sehr hochgradige und mächtige Abschnitte, wie es z. B. die Bohrungen PLS14-160 und PLS14-171 zeigen. Wir haben in allen 10 Bohrungen eine beachtliche Vererzung und was genau so wichtig ist, die Vererzung beginnt in geringen Tiefen von nur 50 m. Wir sind weiterhin sehr zufrieden mit den Ergebnissen unseres aggressiven Winterprogramms.'

Die zusammengesetzten vererzten % U3O8 Abschnitte sind in Tabelle 1 u. 2 unten zusammengefasst. Die den Bohrkernen entnommenen Proben werden auf dem Gelände halbiert. Wenn möglich werden die Proben auf 0,5 m lange Bohrlochabschnitte standardisiert. Eine Hälfte der Probe wird an SRC Geoanalytical Laboratories (ein SCC ISO/IEC 17025:2005 zertifiziertes Labor) in Saskatoon zur Analyse geschickt, die U3O8 (wt %) sowie die Feuerprobe auf Gold einschließt. Die andere Hälfte bleibt als Referenzprobe auf dem Gelände. Die Analysen schließen eine 63 Elemente umfassende ICP-OES-Untersuchung (Inductively Coupled Plasma-Optical Emission Spectroscopy), Uran mit Fluorimetrie und Bor ein. Alle veröffentlichten Tiefenangaben, einschließlich Proben- und Abschnittslängen sind Bohrlängen. Die Länge der Bohrkernabschnitte und die wahre Mächtigkeit müssen noch bestimmt werden.

Tabelle 1: R780E Zone

Zusammengesetzte Vererzungsabschnitte (Messungen im Bohrloch)

180.50

182.50

1.47

203.50

204.50

3.76

215.00

216.00

4.16

109.50

115.00

12.32

144.00

147.00

1.50

202.00

203.50

10.67

77.00

87.00

14.74

192.00

194.50

3.44

161.50

162.50

1.49

94.50

98.00

1.31

125.50

132.00

3.10

86.00

88.50

4.42

121.00

132.50

8.67

Verbundparameter

1. Mindestmächtigkeit: 0,50m

2. Cut-Off-Gehalt: 0,05 U3O8 (wt%)

3. Maximale interne Erzverdünnung: 2,00m

Tabelle 2: R00E Zone

Zusammengesetzte Vererzungsabschnitte (Messungen im Bohrloch)

Verbundparameter

1. Mindestmächtigkeit: 0,50m

2. Cut-Off-Gehalt: 0,05 U3O8 (wt%)

3. Maximale interne Erzverdünnung: 2,00m

Die Bohrung PLS14-163 wurde im Gitter 10 m südlich der Bohrung PLS13-059 (20,5 m mit 8,57 % U3O8) angesetzt und durchteufte einen schwach vererzten Abschnitt ungefähr 60 m in Fallrichtung der Vererzung in Bohrung PLS13-059.

Zusammenfassung des PLS-Vererzungstrends

Die Uranvererzung auf PLS wurde durch Kernbohrungen über eine Streichlänge (Ost-West) von 2,24 km in fünf einzelnen vererzten 'Zonen' zwischen Linie 615W (PLS13-124) und Linie 1620E (PLS14-196) verfolgt. Von Westen nach Osten sind diese Zonen: R600W, R00E, R780E, R1155E und R1620E. Die ehemaligen Zonen R390E, R585 und R945E wurden durch die erfolgreichen Winterbohrungen in Zone R780 zusammengefasst. Die Vererzung bleibt im Streichen sowohl nach Westen als auch nach Osten offen. Die Vererzung liegt nicht nur in einem lithologischen Korridor mit Metasedimenten, sie steht auch damit in Zusammenhang. Im Süden wird sie von dem Electro-Magnetic (EM) Conductor (elektromagnetischer Leithorizont) begrenzt.

Fission hat die Analysenergebnisse von 40 Bohrungen aus ihrem 2014-Winterbohrprogramm auf PLS erhalten und veröffentlicht. Aktualisierte Karten und Unterlagen können auf der Unternehmenswebsite eingesehen werden unter: http://www.fissionuranium.com/project/pls/ 

Patterson Lake South Gelände

Das 31.039 Ha große PLS Projekt ist zu 100% im Eigentum der Fission Uranium Corp. Fission ist der Betreiber. PLS ist zugänglich via Straße und hat einen ganzjährigen Hauptzugang vom Highway 955 aus, der nördlich der früheren Cluff Lake Mine verläuft und durch die nahe gelegene UEX-Areva Shea Creek Entdeckung ca. 50 Km nördlich verläuft, welches zurzeit aktiv erkundet und entwickelt wird.

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden im Einklang mit den kanadischen Regeln des National Instrument 43- 101 angefertigt und im Namen des Unternehmens durch Ross McElroy, P.Geol. President und COO von Fission Uranium Corp. geprüft. Er ist eine qualifizierte Person.

Über Fission:

Fission Uranium Corp. ist eine kanadische Rohstoffexplorationsunternehmung und hat sich auf die strategische Akquisition, Exploration und Entwicklung von Uranvorkommen mit Sitz in Kelowna, British Columbia spezialisiert. Die Stammaktien sind an der TSX Venture Exchange unter dem Symbol "FCU" notiert. Zusätzlich werden die Aktien am OTCQX in den USA unter dem Symbol "FCUUF" gehandelt.

Im Namen des Direktoriums

Ross McElroy, President und COO

FÜR WEITERE INFORMATIONEN WENDEN SIE SICH BITTE AN:

Fission Uranium Corp.

Rich Matthews

Investor Relations

TF: 877-868-8140

rich@fissionuranium.com

www.fissionuranium.com

und für den deutschsprachigen Raum an:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

info@resource-capital.ch

www.resource-capital.ch

Fission Uranium Corp.

Suite 700 - 1620 Dickson Ave.

Kelowna, BC  V1Y 9Y2

www.fissionuranium.com

TSX VENTURE SYMBOL: FCU

OTCQX SYMBOL: FCUUF

FRANKFURT SYMBOL: 2FU

Risikohinweis: Bestimmte Informationen in dieser Presse Mitteilung enthalten "forward-looking information", in Bedeutung der Kanadischen Rechtsprechung. Allgemein gesprochen können diese forward-looking statements identifiziert werden durch Termini wie "geplant", "erwartet" oder "nicht erwartet", "wird erwartet", "Budget", "geplant", "geschätzt", "Voraussagen?, "beabsichtigt", "angenommen" oder ".nicht erwartet", oder "geglaubt", oder Variationen dieser Wörter und Phrasen. Eintreten können auch bestimmte Handlungen oder Ereignisse wie 'kann", "könnte", "würde", "vielleicht" oder "eventuell', "auftreten", "kann erreicht werden" oder "hat das Potenzial für". Forward looking statements enthalten in dieser Pressemitteilung Aussagen die die Abspaltung und Notierung der Fission Uranium und zukünftiger Betriebe. Oder Finanzperformance von Fission und Fission Uranium betreffen die bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten beinhalten können. Aktuelle Ergebnisse und Aussagen können stark von den erwarteten und vorhergesagten Aussagen abweichen die in den forward-looking statements gemacht wurden. Solche Aussagen ergeben sich in Ihrer Gesamtheit durch inhärente Risiken und Unsicherheiten die von zukünftigen Erwartungen hervorgerufen werden. Ereignisse die aktuelle Ergebnisse stark beeinflussen können sind: Marktbedingungen und weitere Risikofaktoren die in unseren dokumentierten Berichten durch die Kanadische Börsenkommission auftreten können. Diese finden Sie unter SEDAR unter www.sedar.com. Die forward-looking statements in dieser Pressemitteilung stammen ab Datum der Pressemitteilung und das Unternehmen und Fission Uranium übernehmen keine Verantwortung oder Haftung für eine Änderung der Forward-looking statements, oder der sich ergebenden neuen Ereignisse, außer diese werden gemäß den Regeln des Kanadischen Börsenrechtes bekannt gegeben. Es gilt ausschließlich die Englische Originalfassung dieser Pressemitteilung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Fission Uranium Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 8250 Wörter, 187124 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fission Uranium Corp. lesen:

Fission Uranium Corp. | 24.10.2016

Fission erbohrt hohe Urangehalte auf Zone R840W einschließlich 25,95 % U3O8 über 4,0 m innerhalb 11,0 m mit 11,03 % U3O8

Fission erbohrt hohe Urangehalte auf Zone R840W einschließlich 25,95 % U3O8 über 4,0 m innerhalb 11,0 m mit 11,03 % U3O8 Analysenergebnisse heben Erweiterung und großes Potenzial der auf Land liegenden hochgradigen Zone R840W hervor FISSION URAN...
Fission Uranium Corp. | 13.10.2016

Fission trifft bis dato höchstgradige Vererzung bei R1620E Zone inklusive 9,5 m @13,56% U3U8

Fission trifft bis dato höchstgradige Vererzung bei R1620E Zone inklusive 9,5 m @13,56% U3U8 Weitere hochgradige Erweiterung im Westen und Osten des 2,63 km langen vererzten Trends FISSION URANIUM CORP. (Fission" oder das Unternehmen") http://rohs...
Fission Uranium Corp. | 26.09.2016

Fission trifft auf hochgradige Vererzung an beiden Enden des 2,63 km langen Trends einschließlich 12,90 % U3O8 über 7,5 m innerhalb 17,0 m mit 5,76 %U3O8

Fission trifft auf hochgradige Vererzung an beiden Enden des 2,63 km langen Trends einschließlich 12,90 % U3O8 über 7,5 m innerhalb 17,0 m mit 5,76 %U3O8 Analysen bestätigen Erweiterung im Osten und Westen des größten lateralen Trends im Athaba...