info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PPM Prestige Produktmanagement GmbH |

Da sind es plötzlich Drei

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Zuwachs in der Produktfamilie 'Relaxation Drinks'

Das Angebot in einer noch neuen Sparte unter den Erfrischungsgetränken, den so genannten Relaxation Drinks, wird größer. Zu den bereits eigeführten Marken Rhino´s Relaxation und Just Chillmi gesellt sich ein Newcomer aus Berlin, der von RTL-Bachelor Christian Tews unter dem Namen Tyme Out produziert und vermarktet wird. Wir vergleichen bei diesen drei Produkten, die alle gemeinsam einen Gegenpol zu Energy-Drinks bilden möchten, ob sie halten, was sie versprechen.



Über ansteigenden Stress in unserer Gesellschaft berichten die Medien seit einigen Monaten verstärkt. So meldete das Nachrichtenmagazin Focus noch im November 2013 von gestiegener Belastung am Arbeitsplatz und "erhöhtem Druck" der Menschen "auch in anderen Lebensbereichen". (Focus vom 06.11.2013) Laut Aussage des Blattes "messen die Krankenversicherungen eine Zunahme psychischer Erkrankungen" seit einigen Jahren.

Unabhängig der offiziellen Untersuchungen und der statistischen Erfassung von Krankheitsfällen wird das Stressempfinden der Einzelnen offener kommuniziert als noch vor Jahren. Vielfach wird auf ein freundliches "Na wie läuft´s" im Freundes- und Bekanntenkreis mit einem "oh, viel Stress" geantwortet. Und bei den meisten stimmt das wohl, zumindest subjektiv.

Entspannung und Abschalten scheint zu einem Grundbedürfnis in unserer Gesellschaft geworden zu sein. Wie dem Stress Herr werden, darüber scheiden sich die Experten. Viele Branchen nehmen den Trend auf. Sport wird zu Yoga, Hotels zu Wellness-Oasen, Biergärten zu Beachclubs mit Liegen.



Und an die Stelle der Baldrian-Tropfen und der guten Tasse Tee sollen nun Erfrischungsgetränke rücken, die durch Ihre Produktzusammensetzung eine beruhigende Wirkung erzielen wollen. So lautet das Versprechen.



Als einer der Ersten



Unter dem Terminus "Relaxation Drink" (zu Deutsch: Entspannungs-Getränk) entwickeln die Hersteller des Energy-Drinks Rhino´s aus München 2012 ein nach Bromm- und Heidelbeere schmeckendes Getränk und platzieren eine Getränkeart, den es in USA schon seit einigen Jahren gibt.

L-Lysin, Baldrianwurzel und Zitronenmelisse sind hier die "entspannenden" Wirkstoffe, die Vitaminen B1, B6 und B12 sollen die Konzentration fördern.

Mit 10,6g Zucker / 100ml enthällt Rhino´s Relaxation einen relativ hohen Anteil des Energie-lieferanten für den Körper. Zum Vergleich: Red Bull hat 11g / 100ml. Vielleicht wird deshalb Rhino´s Relaxation, schaut man recherchierend durchs Internet, doch noch so oft mit Energydrinks verglichen.

Die Macher selbst wollen mit ihrem Getränk "beruhigen ohne müde zu machen" und setzen für diese Wirkung auf L-Lysin 0,03%, das nachweislich die Stressresistenz fördert und vor Depressionen schützt (vgl. http://vitamine-ratgeber.com/aminosaeuren/l-lysin/), und Baldrianwurzel in Form eines Aromaextrakt sowie Zitronenmelisse-Extrakt. Von beiden letzteren wissen wir, dass sie als mildes Beruhigungs- und Schlafmittel eingesetzt werden können.

Ob nun die eingesetzte Menge den gewünschten Effekt erzielt, den das Unternehmen verspricht, darüber fehlen die Studien und Nachweise.

Zur Beurteilung steht noch der Geschmack: Die Säfte ergeben im Mix einen schönen fruchtigen Ton mit leichter Säure. Dominant ist die Süße, stark an Traubenzuckertafeln erinnernd.

Fazit: Wir haben hier also einen schönes Fruchtsaftgetränk mit Kohlensäure, das zumindest der Beschreibung nach beruhigen und beleben soll. Unsere Anmerkung jedoch, bei Einsatz von Baldrian sollte das Getränk eher "Sedation-Drink" heißen als Relaxation.

Ganz anders hingegen geht ein in Mainz entwickeltes Getränk an die Sache mit dem Stressabbau heran.



Just Chillmi, das Original unter den Relaxation Drinks?



Bereits einige Jahre vor der Produkteinführung von Rhino´s Relaxation testete das heute als Just Chillmi bekannt sogenannte Freelaxx Getränk seine Wirkung unter den Verbrauchern. Ziel, das Geschmacks- und Wirkungserlebnis bis zur Markteinführung Ende 2011 so zu verbessern, dass innerhalb des Segmentes der Erfrischungsgetränke wirklich etwas Neues präsentiert werden konnte. So jedenfalls beschreiben es die Erfinder selbst.

Im Vergleich mit Rhino´s konnten wir in der Tat deutliche Unterschiede feststellen.

Als erstes finden wir mehr und fast ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe. Lediglich einige zugesetzte Süßungsmittel beispielsweise Natriumcyclamat konnten wir ermitteln.

Die Basis bilden Apfel-, Holunderbeer- und Passionsfruchtsäfte. Früchtettee-Extrake aus Hibiskus, Hagebutte und Apfelschalen stärken den Geschmack.

Der Zuckeranteil liegt mit 4,6% mehr als 50% unter der Dosis des Mitbewerbers.

Die entspannende Wirkung von Just Chillmi unterstellt man der Verwendung von Grüntee- und Melisseextrakten. Hier bedienen sich die Erfinder der allgemeinen Wahrnehmung der Konsumenten sowie dem klassischen Verbraucherverhalten. Tee wird zur Entspannung eingesetzt.



Ähnlich wie beim zuvor vorgestellten Produkt bleibt Just Chillmi Studien zur Wirkung schuldig, sorgt jedoch mit seinen Entspannungs-Extrakten zusätzlich für eine feine Geschmackskomponente in der Zusammensetzung.

Lange bevor der Begriff "Relaxation-Drink" in Deutschland überhaupt Fuß fasste, kreierten die Mainzer Hersteller die Vokabel freelaxx. Ein Kunstwort aus befreiend = freeing und entspannen = relax. Mit "freelaxx" wird der Drink auch auf der Verpackung typisiert und sticht somit aus der Produktfamilie "Relaxation Drinks", die in den USA bereits mehr als 300 Sorten aufweist, hervor.

Auch wenn Geschmack eher subjektiv ist, so können wir bei Just Chillmi doch erst mal kein assoziatives Muster feststellen. Die Kombinantion der Säfte, Tee und Aromen sind kaum vergleichbar mit etwas Bekanntem. Hinzu kommt unerwartet eine Note von leichter Minze und einem Hauch Schärfe von Chili, und so wird uns auch die Namensgebung klar: Chillmi. Schön Fruchtig, nicht zu süß und erfrischend, das ist unser Fazit.



Neues aus der Hauptstadt



Bachelor hin oder her, TYME OUT, der Relaxation Drink von den Brüdern Christian und Daniel Tewes gab es schon vor der RTL Kuppelsendung, wird jedoch durch den TV Auftritt des Erfinders jetzt bundesweit bekannter. Und das freut die Relaxation-Drink Familie, denn bekanntlich belebt Wettbewerb das Geschäft.



Und ganz im Gegensatz zu Energy-Drinks, denen vielfach unterstellt wird, in Zusammensetzung und Geschmack Plagiate des großen Erfinders Red Bull zu sein, finden wir bei TYME OUT einen ganz unterschiedlichen Vertreter, der sich rein optisch, geschmacklich und in der Gesamtzusammensetzung gänzlich von den beiden bereits beschriebenen Relaxation Drinks absetzt.



Kurz beschrieben ist TYME OUT ein nach Mango und Passionsfrucht schmeckendes Wasser mit weißlicher Farbe durch den Einsatz von Molke. Bei den Inhaltsstoffen hat man weitestgehend auf künstliche Aromen verzichtet. Zucker wurde durch das Süßungsmittel Stevia ersetzt.

Melisse, Salbei, Baldrian werden zur Beruhigung eingesetzt, Vitamin B5 zur Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit und der Maca-Wurzel werden positive Effekte auf die psychische Belastbarkeit zugeschrieben.



Relaxation Drinks - was ist nun dran?



Eigentlich könnten wir sagen, entspannen oder Dich beruhigen, kannst Du auch bei einem Glas Limonade im Park. Richtig! Aber spätestens seit der Einführung von Energy-Drinks als Mitbegründer der sogenannten Functional-Drinks wissen wir, dass wir als Konsumenten gerne wissen oder zumindest glauben wollen, warum wir das eine oder andere zu uns nehmen: Isotonische Durstlöscher beim Sport, koffeinhaltiges zum Wachbleiben, Alkoholisches zum Spasshaben und jetzt Relaxation zum Entspannen.

Viele Getränke, besonders Limonaden, tun sich schwer, Sinn und Funktion, das "Warum soll ich das trinken" dem Verbraucher klar zu kommunizieren.



Relaxation Drinks geben ungeachtet Ihrer Wirkungsweise eine klare Botschaft mit. Ruh Dich mal aus. Eine sinnvolle Zeile in unsere wirklich angestrengten Gesellschaft. Der Effekt dieser Anti-Stress Bewegung kann und sollte Lockerheit, Spass und freundschaftlicher Umgang miteinander sein, das, was wir doch alle wollen.

Schön an Relaxation Drinks in den Deutschen Versionen ist, dass Ihre Zusammensetzung harmlos ist und keinesfalls die Gesundheit beeinträchtigt. Schon allen damit distanziert sich die neue Getränkegruppe sichtlich von Ihrem Gegenpol den Energies, bei denen vor übermäßigem Konsum mehrfach gewarnt wird.

Wer sich im Markt durchsetzt, den Platz eins unter den bewusst wahrgenommenen Entspannern einnimmt, wird sich letztlich im Geschmack entscheiden, noch vor der Wirkungsweise. Wir hoffen, dass in Zukunft noch mehr Sorten auf den Markt kommen die eigene Regale in Lebensmittelmärkten füllen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Tamer Altunakar (Tel.: 004961316234730), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1214 Wörter, 9351 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema