info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Culpa Inkasso GmbH |

Culpa Inkasso begrüßt Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Stuttgart, Juni 2014. Das Bundeskabinett hat ein Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr beschlossen. In Kraft treten wird es nach Informationen von Culpa Inkasso im Sommer 2014.

Der Gesetzesentwurf betrifft die Umsetzung der Richtlinie zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Rahmen des 2008 verabschiedeten "Small Business Act" der EU-Kommission. Das Gesetz soll zu einer Änderung der allgemeinen Zahlungsmoral im Geschäftsverkehr beitragen und vor allem kleine und mittelständische Unternehmen bei ihren Zahlungsforderungen unterstützen. Culpa Inkasso stellt weiterführende Informationen zu den neuen Regelungen unter http://www.culpa-inkasso-mittelstand.de zur Verfügung.



Neues Gesetz führt 40-Euro-Mahnpauschale ein



Von den neuen Regelungen sind alle Schuldverhältnisse bei Geschäften mit Unternehmen oder der öffentlichen Hand auf Schuldnerseite betroffen, die nach dem Inkrafttreten des neuen Gesetzes entstehen. Ebenso wie Dauerschuldverhältnisse mit Leistungserbringung nach dem 30.06.2015. Ist der Schuldner ein Verbraucher, greift das Gesetz nicht.

Mit dem Gesetz wird auch eine 40-Euro-Mahnpauschale eingeführt. Das heißt, Gläubiger können Ihren Schuldnern künftig bei Zahlungsverzug pauschal und betragsunabhängig 40 Euro in Rechnung stellen. Bei etwaigen Mehrkosten kann die Pauschale auch entsprechend höher ausfallen. Zudem werden Zahlungsfristen von über 30 Tagen künftig erschwert. AGB-Klauseln, die dem Auftraggeber mehr als 15 bzw. 30 Tage Zeit für Überprüfung und Zahlung lassen, verlieren mit Inkrafttreten des neuen Gesetzes ihre Gültigkeit. Gleichzeitig steigen die Verzugszinsen von bisher acht auf neun Prozent über den Basiszinssatz.



Die Zahlungsmoral stärken



Aktuellen Zahlen zufolge zahlen Unternehmen ihre Rechnungen im Schnitt nach 31 Tagen, staatliche Auftraggeber lassen sich sogar 42 Tage Zeit. Der neue Gesetzesentwurf soll zu einer Veränderung dieser laxen Zahlungsmoral beitragen. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) können künftig ihre Forderungen schneller eintreiben. Dadurch sinkt wiederum die Gefahr, selbst in Zahlungsverzug zu geraten, da eine Anhäufung ausstehender Kleinbeträge für KMU schnell zur Existenzbedrohung werden kann.



Wann konkret im Sommer und mit welchen genauen Details das "Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr" in Kraft tritt, bleibt abzuwarten. Culpa Inkasso begrüßt jedoch den Gesetzentwurf bereits jetzt als einen Schritt in die richtige Richtung. Die neuen Regelungen tragen einem deutlichen Änderungsbedarf Rechnung.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Karin Matzka-Dede (Tel.: 07 11 - 93 308 300), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 328 Wörter, 2977 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Culpa Inkasso GmbH

Culpa Inkasso treibt Ihre Forderungen tatsächlich erfolgsorientiert bei und verwaltet diese nicht nur. Dieses Inkasso ohne Vorkosten wird durch unsere erfolgsabhängige Abrechnung ohne Mitgliedsbeiträge für Sie sichergestellt.

Besonderheiten:

- Branchenspezifisches Inkasso und Masseninkasso bundesweit
- Sehr schnelle und effektive Realisierung Ihrer Forderungen (auch Ihrer Titel)
- Gerichtliche Geltendmachung ohne Anwaltshonorar (ausgenommen Streitfälle)
- Hauptforderungsgarantie
- Spezielle Branchenkompetenz mit volljuristischem Background
- ´Telefoninkasso und Außendienst
- Auslandsinkasso weltweit
- Übernahme von Einzelforderungen
- Einzug von längst ausgebuchten Forderungen



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Culpa Inkasso GmbH lesen:

Culpa Inkasso GmbH | 06.08.2014

Culpa Inkasso stellt Online-Kundenbereich vor

Die Culpa Inkasso GmbH hat für ihre Kunden einen passwortgeschützten Onlinebereich eingerichtet, der eine zügigere und bequemere Auftragsabwicklung sicherstellt, den Papierverbrauch verringert und eine tägliche Erfolgskontrolle ermöglicht. Detai...
Culpa Inkasso GmbH | 08.07.2014

Culpa Inkasso informiert über Insolvenzrechtsreform

Im Mai 2013 hat der Bundestag die Reform des Privatinsolvenzverfahrens für 2014 verabschiedet. Sie wird in insgesamt 3 Stufen umgesetzt. Zum 1. Juli 2014 trat nun die zweite Stufe in Kraft: Das "Gesetz zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahr...
Culpa Inkasso GmbH | 24.04.2014

Culpa Inkasso: Bedeutung von E-Commerce steigt rasant

E-Commerce hat mittlerweile fast alle Bereiche erreicht. Händler wie Amazon bieten online nun sogar Lebensmittel an, und auch die Größen des stationären Lebensmittelhandels wie Rewe setzen verstärkt auf den Onlineversand. Die Culpa Inkasso GmbH ...