info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Avrupa Minerals Ltd. |

Avrupa erweitert Projekte in Portugal, Kosovo und Deutschland

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


- Bohrungen bei Alvalade und Covas in Portugal geplant

- Konzession Alvito erstreckt sich über 22 einzelne Mineralziele

- Gespräche zu JV-Abkommen für Alvito und andere Konzessionen in Portugal

- Ausbau zweier Zielgebiete bei Slivovo (Kosovo)

- Zinn- und Goldexploration im deutschen Erzgebirge

Avrupa Minerals Ltd. (AVU:TSXV) berichtet über die jüngsten Fortschritte in seinen Explorationsprojekten in Europa. Das Unternehmen betreibt derzeit im Rahmen von Joint Ventures die Projekte Alvalade und Covas in Portugal und das Projekt Slivovo im Kosovo. Außerdem ist Avrupa im Rahmen einer Explorationsallianz in Portugal berechtigt, landesweit generative Explorationsarbeiten durchzuführen. Im Rahmen der Explorationsallianz hält das Unternehmen die Rechte an einer Allianzkonzession, wo Explorationsaktivitäten im fortgeschrittenen Stadium durchgeführt werden, um die Konzession in den Joint Venture-Status überzuführen.

Portugal - Alvalade-JV

Das Unternehmen wird gemeinsam mit seinem JV-Finanzierungspartner Antofagasta Minerals im Rahmen des Alvalade-Joint-Venture im Pyritgürtel Südportugals ein weiteres Explorationsbohrprogramm einleiten. Die Bohrungen konzentrieren sich auf mögliche Erweiterungszonen der Massivsulfidmineralisierung Sesmarias, die in den jüngsten Pressemeldungen (27. Februar und 12. Mai 2014) beschrieben wurden. Das bevorstehende Programm, für das ein JV-Budget für Kernbohrungen im Umfang von 2.700-3.000 Meter bereitgestellt wird, soll in der zweiten Juniwoche starten.

Portugal - Covas-JV

Avrupa und Blackheath Resources, sein Finanzierungspartner im Covas-JV, führen zurzeit eine geophysikalische Untersuchung durch, um in mehreren Gebieten rund um das Projekt Covas in Nordportugal potentielle hochgradige Wolframmineralisierungen aufzufinden. Die Arbeiten erstrecken sich über Zielbereiche innerhalb des Covas Dome und das Zielgebiet Telheira sowie über mehrere noch wenig explorierte Gebiete in den nordwestlichen Ausläufern des Covas Dome und des Skarn Ring. Das Unternehmen geht davon aus, dass diese Arbeiten bis Ende Juni abgeschlossen sind. Avrupa und Blackheath wollen außerdem Ende Juni bei Covas mit Kernbohrungen beginnen, um bei Castelo, Lapa Grande, Muito Seco und Telheira nach weiteren hochgradigen Mineralisierungen zu suchen. Im Rahmen der Arbeiten soll die bekannte hochgradige Wolframmineralisierung in diesen Gebieten erweitert und eine erste NI 43-101-konforme Ressourcenberechnung für das Projekt Covas erstellt werden.

Portugal - Projekt Alvito

Das Unternehmen hat mit finanzieller Unterstützung durch Callinan Royalties Corp. eine weitere Explorationsphase in der Konzession Alvito abgeschlossen. Die Konzession liegt großteils in der metallogenen Zone Ossa Morena und erstreckt sich auch über einen Teil des Pyritgürtels in Südportugal. Dank dieser Arbeiten wird das Projekt in den JV-Status überführt und das Unternehmen sucht aktiv nach einem JV-Partner für das Projekt. Im Rahmen der im vergangenen Jahr bei Alvito durchgeführten Arbeiten wurden acht einzelne Kupfer- und Kupfer-Gold-Ziele im Kupfergürtel Alcaçovas sowie 14 Polymetallziele unterschiedlicher Zusammensetzung rund um die Konzession entdeckt. Weniger als die Hälfte des auf Ossa Morena entfallenden Anteils der Konzession wurde bisher untersucht und der auf den Pyritgürtel entfallende Anteil wurde vom Unternehmen noch gar nicht exploriert. Es ergibt sich so ein großer, offener Bereich mit viel Potenzial. Innerhalb von 3-4 Monaten nach Abschluss eines Joint Venture für Alvito könnten bereits mehrere der aktuellen Ziele durch Bohrungen erkundet werden.

Portugal - neue und aufgelassene Projekte

Avrupa hat in Portugal darüber hinaus um eine Lizenz in der Goldregion Freixeda im nordöstlichen Teil des Landes angesucht. In zahlreichen Quarzgängen in diesem Gebiet wurden bereits während der Römerzeit Förderungen durchgeführt, die letzten Abbauaktivtäten durch einen heimischen Bergbaukonzern fanden Mitte der 1950er Jahre statt. Seit dieser Zeit wurde in der Region nur wenig exploriert. Das Unternehmen hofft, dass die Lizenz noch vor Jahresende erteilt wird. Zwei weitere Lizenzanträge für die Konzessionen Santa Margarida do Sado und Mertolaim im Pyritgürtel werden in den kommenden Wochen unterzeichnet. Zusätzlich hat Avrupa beim portugiesischen Bergbauministerium einen Antrag auf Auflassung von drei Lizenzen in Nordportugal gestellt, wo keine für Joint Ventures geeignete Ergebnisse erzielt wurden.

Kosovo - Option Slivovo

Avrupa begann Mitte April, nach dem Erhalt der ersten Finanzierungstranche von Optionspartner Byrnecut International, bei Slivovo mit den ersten gezielten Arbeiten. Die Konzession Slivovo erstreckt sich über ein in Karbonatgestein eingebettetes Polymetall-Massivsulfidziel rund um den Standort der Ausbisse von Eisernem Hut bei Pester (ca. 170 x 70 m groß) und ein zweites mögliches Epithermalziel (mit alteriertem Gestein über eine offene Streichenlänge von 900 m und mindestens 75 m Breite) in rund 1.000 m Entfernung von der Mineralisierung aus Eisernem Hut. Ein geologischer und räumlicher Bezug zwischen den beiden mineralisierten Aufschlussstellen weist auf die Möglichkeit eines größeren Mineralisierungssystems hin; für Zielbohrungen sind allerdings noch umfangreiche technische Arbeiten erforderlich. Avrupa hofft, Ende des 3. Quartals mit den Bohrungen bei Slivovo beginnen zu können.

Die Ergebnisse einer 2013 durchgeführten Probenahme in drei Erkundungsgräben im Bereich des Epithermalziels weisen für alle drei Gräben folgende Basismetallanomalien aus: 162 m mit 1.139 ppm Blei und 1.417 ppm Zink in Graben 1; 82 m mit 334 ppm Blei und 660 ppm Zink in Graben 2; und 74 m mit 1.289 ppm Blei und 761 ppm Zink in Graben 3. Zu den Anomalien in Graben 3 zählt auch ein 22 m breiter Abschnitt mit 1,3 ppm Gold und 9,52 ppm Silber. Die Gräben erstrecken sich über eine Streichenlänge von 400 m der bekannten Zielzone.

Das Unternehmen bereitet sich auf die Erweiterung aller drei Gräben vor und wird außerdem zusätzliche Gräben errichten, um die Zielzone entlang des Streichens auszudehnen. Die Geologen von Avrupa sind in der Eisernen-Hut-Zone Pester derzeit mit detaillierten Kartierungen und Probenahmen beschäftigt und werden zusätzliche Probenahmen zur genaueren Erkundung durchführen, um die Größe und das Potenzial beider Zielzonen besser erfassen und Erweiterungen bzw. andere Mineralisierungen lokalisieren zu können.

Nähere Informationen zum Projekt Slivovo finden Sie auf der Website von Avrupa in den aktualisierten Seiten zum Kosovo: www.avrupaminerals.com.

Deutschland - Projekt im Erzgebirge

Avrupa und sein Partner Beak Associates, der gemeinsam mit dem Unternehmen das Projekt Oelsnitz im ostdeutschen Erzgebirge betreibt, führen derzeit detaillierte geochemische Probenahmen in mehreren Zinn- und Goldanomalien rund um die Konzession durch. Anhand der Ergebnisse dieser Arbeiten wird das Unternehmen die nächsten Maßnahmen im Projekt planen und entscheiden können, ob das Projekt schon für ein Joint Venture bereit ist.

Neue Projekte

Daneben prüft und bewertet Avrupa auch Projekte in anderen Teilen Europas, die sich in Rechtssystemen mit günstigen Bedingungen für den Bergbau befinden. Das Unternehmen kann dann Projekte erwerben, diese im Rahmen erster Explorationsmaßnahmen ausbauen und anschließend über die Möglichkeit einer JV-Finanzierung durch neue Partner entscheiden.

Avrupa Minerals Ltd. ist ein wachstumsorientiertes Junior-Explorations- und Erschließungsunternehmen, das sich intensiv mit der Entdeckung hochwertiger Rohstofflagerstätten in politisch stabilen und aussichtsreichen Regionen Europas (u.a. Portugal, Kosovo und Deutschland) beschäftigt und dabei ein Projektgenerierungsmodell anwendet.

Das Unternehmen besitzt zurzeit 14 Explorationskonzessionen in drei europäischen Ländern, davon elf in Portugal (2.951,6 km²), fünf im Kosovo (153 km²) und eine in Deutschland (307 km²). Avrupa hat in Portugal und im Kosovo drei Joint Venture-Projekte und eine Explorationsallianz:

- das Alvalade-JV mit Antofagasta, das aus einer Konzession im Iberischen Pyritgürtel im Süden Portugals (kupferhaltige Massivsulfidlagerstätten) besteht;

- das Covas-JV mit Blackheath Resources, das sich auf eine Konzession im Norden Portugals (intrusionsbezogene Gold-Wolfram-Lagerstätten) bezieht;

- das Slivovo-JV mit Byrnecut International für eine Konzession im zentralen Kosovo (Gold und Basismetalle in Verbindung mit in Karbonatgestein eingebetteten Massivsulfid-Lagerstätten im Mineraltrend Vardar); und

- die Explorationsallianz CalGen mit der Callinan Royalties Corp., in deren Rahmen generative Explorationsaktivitäten in ganz Portugal geplant sind und zu der auch ein Projekt-Upgrade der IOCG-Konzession Alvito im Süden Portugals gehört.

Avrupa arbeitet derzeit daran, Edel- und Basismetallziele in verschiedenen Bereichen seiner anderen Konzessionen bis zur JV-Reife auszubauen, um potentielle Partner für projektspezifische und/oder regionale Explorationsprogramme zu gewinnen.

Weitere Informationen erhalten Sie über Avrupa Minerals Ltd. unter der Telefonnummer 1-604-687-3520 oder auf unserer Website unter www.avrupaminerals.com.

Für das Board:

'Paul W. Kuhn'

                                                       

Paul W. Kuhn, President & Director

Avrupa Minerals Ltd.

Diese Pressemitteilung wurde vom Management des Unternehmens erstellt, welches auch die volle Verantwortung für deren Inhalt übernimmt.  Paul W. Kuhn, President und CEO von Avrupa Minerals, ein lizenzierter Fachgeologe und eingetragenes Mitglied der Society of Mining Engineers, ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 der Canadian Securities Administrators verantwortlich. Er hat den fachlichen Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!

4


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Avrupa Minerals Ltd., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 2297 Wörter, 35824 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Avrupa Minerals Ltd. lesen:

Avrupa Minerals Ltd. | 09.09.2016

Avrupa Minerals veröffentlicht Bohrergebnisse für das Goldprojekt Slivovo, mit denen die Goldmineralisierung in der Tiefe bestätigt werden

Avrupa Minerals veröffentlicht Bohrergebnisse für das Goldprojekt Slivovo, mit denen die Goldmineralisierung in der Tiefe bestätigt werden - Gold- und Silberuntersuchungsergebnisse der letzten fünf Bohrlöcher: - 26 m mit 1,29 g/t Au und 7,2...
Avrupa Minerals Ltd. | 17.08.2016

Avrupa Minerals gibt neue Bohrergebnisse für das Goldprojekt Slivovo bekannt

Avrupa Minerals gibt neue Bohrergebnisse für das Goldprojekt Slivovo bekannt - 15 Erweiterungsbohrungen und eine geophysikalische Bohrung absolviert - Gold- und Silberuntersuchungsergebnisse der ersten 11 Bohrlöcher: - 15 m mit 5,98 g/t Au ...
Avrupa Minerals Ltd. | 22.07.2016

Avrupa Minerals meldet aktuellen Stand des JV-Projekts Covas in Portugal

Avrupa Minerals meldet aktuellen Stand des JV-Projekts Covas in Portugal 21. Juli 2016 - Avrupa Minerals Ltd. (AVU:TSXV) freut sich, über die bisherigen Fortschritte im Jahr 2016 beim im Joint Venture (JV) betriebenen Wolframprojekt Covas in Nordpo...