info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DigiPoS Kassensysteme |

Lebensmittel-Discounter Netto entscheidet sich für DigiPoS Retail Blades

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


DigiPoS stattet die Netto Marken-Discount Filialen mit 2.300 Retail Blade Kassensystemen aus


München, 10. April 2006 +++ Die DigiPoS Systems Group hat die Filialkette Netto Marken-Discount als Kunden gewonnen. Bei dem bisher größten Auftrag in der deutschen DigiPoS Geschichte wird DigiPoS 2.300 Retail Blade Kassensysteme an die rund 1.000 Netto Marken-Discount Filialen in ganz Deutschland ausliefern. Netto ist seit 1984 als Lebensmittel-Discounter aktiv und gehört zur Edeka-Gruppe, der Nummer eins im deutschen Lebensmittel-Einzelhandel. Jährlich wächst das Netto Filialnetz um rund 100 neue Geschäfte. Die DigiPoS Lösung besteht aus der Retail Blade, dem DigiPoS Touchmonitor und dem Microsoft Betriebssystem WEPOS. Als Kassensoftware wird GK/Retail POS von GK Software AG eingesetzt. Mit der Entscheidung für die DigiPos Retail Blade Kassensysteme werden die bisher eingesetzten Kassen von IBM, ADS Anker und AWEK abgelöst.

Wesentliche Gründe für die Entscheidung bei Netto Marken-Discount sind die technologische Innovation der Retail Blade, die den Service erheblich vereinfacht, und die Remote Diagnose, mit der die Hardware von der Zentrale aus überprüft werden kann. DigiPoS Retail Blade Kassensysteme übertragen die Vorzüge der modernen Blade Architektur erstmals auf Kassensysteme für den Point of Sale. Sie haben zwei modulare Bestandteile: das „Retail Host“-Gehäuse und den „Retail Blade“-Einschub. Der Retail Host ist ein stabiles, kompaktes Metallgehäuse mit allen notwendigen Schnittstellen und der Stromversorgung für das gesamte System und alle Peripheriegeräte. Die Retail Blades sind bedarfsgerechte und leicht auswechselbare Mainboard-Module mit State-of-the-Art Prozessor- und Chipsatztechnologie, die in das Gehäuse des Retail Hosts einfach eingeschoben werden. DigiPoS bietet Retail Blades in zahlreichen Varianten vom Value- bis zum Server-Modell. Die modularen Retail Blade Systeme reduzieren Investitions- und Servicekosten und sind bei wachsendem Leistungsbedarf sehr leicht skalierbar.


Über DigiPoS Systems:

DigiPoS Systems ist einer der weltweit führenden Hersteller von Lösungen für den Point of Sale. DigiPoS bietet ebenso Kassenhardware wie auch umfassenden Support und Services. 1994 gegründet, ist DigiPoS ein global operierendes Unternehmen mit 16 Tochterunternehmen in Nordamerika, Europa, Afrika, Asien und Australien. Der deutschsprachige Raum wird durch die DigiPoS Systems GmbH mit Niederlassungen in München, Düsseldorf, Freiburg und Zürich betreut. Die weltweit 350 Mitarbeiter von DigiPoS erwirtschaften Jahresumsätze von rund 90 Mio. Euro und zählen führende internationale Retailer zu ihren Kunden, darunter Claire’s Stores, Escada, Harrods, Merkur Confiserien, NEXT, Thalia Buchhandlungen und Charles Vögele.


Kontakt:
DigiPoS Systems GmbH
Markus Dietrich
Flintsbacher Str. 6
D-80686 München-Laim
Tel +49-89 / 52 30 40 60
Fax +49-89 / 52 30 40 80
mdietrich@digipos-systems.de
www.digipos-systems.de

Kontakt für Schweiz/Österreich
DigiPoS Systems GmbH
Markus Dietrich
Lindenstr. 20
CH-8302 Kloten/Zürich
Tel +41-44 / 815 58 61
Fax +41-44 / 815 58 59
mdietrich@digipos-systems.ch
www.digipos-systems.ch

PR-Agentur
Möller Horcher Public Relations GmbH
Gabriele Horcher
Ludwigstr. 74
D-63067 Offenbach
Tel +49-69 / 80 90 96 - 52
Fax +49-69 / 80 90 96 - 59
gabriele.horcher@moeller-horcher.de
www.moeller-horcher.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Venera Souleimanova, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 293 Wörter, 2529 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DigiPoS Kassensysteme lesen:

DigiPoS Kassensysteme | 06.11.2006

Kassensystem-Spezialist DigiPoS Systems steigert Umsatz um 20 Prozent

Markus Dietrich, Geschäftsführer der für D/A/CH verantwortlichen DigiPoS Systems GmbH, sieht durch die positiven Ergebnisse den Kurs von DigiPoS bestätigt: „Mit dem deutlichen Wachstum ist DigiPoS seinem strategischen Ziel, unter die Top-3-Anbie...
DigiPoS Kassensysteme | 09.10.2006

Trennung von Karstadt führt bei Runners Point zu Neustrukturierung von Hard- und Software

Thomas Brokop, Leiter Organisation und IT bei Runners Point und zugleich Projektleiter für die innerhalb kürzester Zeit vollzogene Hard- und Software-Umstellung, begründet, warum die Wahl auf die Retail Blade Kassensysteme fiel: „Der modulare Auf...
DigiPoS Kassensysteme | 14.08.2006

Europas größte Matratzenkette erneuert ihre Kassensysteme

Die Retail Blade Kassensysteme von DigiPoS haben zwei modulare Bestandteile: das „Retail Host“-Gehäuse, und den „Retail Blade“-Einschub. Der Retail Host ist ein stabiles, kompaktes Metallgehäuse mit allen notwendigen Schnittstellen und der Stro...